Ergebnis der Suche nach:

fotosynthese

Es wurden 23 Seiten gefunden, die deiner Suche entsprechen!

Seite:
Treffer 1 bis 10 (Treffer anklicken, um die Seite zu öffnen):
In den Blättern der Bäume befindet sich Chlorophyll. Das ist ein grüner Farbstoff, der dafür verantwortlich ist, dass die Blätter aus dem Kohlendioxid (= Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff) der Luft und aus dem Wasser des Bodens, Nährstoffe aufbauen können. Die Fotosynthese findet in den so genannten Chloroplasten statt.
Sogar Pflanzen atmen. Allerdings verbrauchen sie nicht nur Sauerstoff, sie stellen auch selbst welchen her. Das ist einmalig.
Suche im Forum nach "fotosynthese":
29.04.2011 15:01:02 von gast zum Thema Nur für professionelle Biologileute (Schule und Wissen)
wir machen gerade fotosynthese. planen ein projekt,indem wir rausfinden wollen,ob pflanzen auch ohne tiere überleben können(weil die ja nachts kohlenstoff dioxid abgeben und sauerstoff aufne...
Alle Lebewesen in einem bestimmen Gebiet stehen miteinander in Wechselbeziehungen und bilden eine "Lebensgemeinschaft". Das Ökosystem bezeichnet genau diese Wechselwirkung zwischen Lebewesen und dem Lebensraum in einem räumlich abgegrenzten Gebiet.
Werbung (warum?)
Bäume sind bei der Energiegewinnung auf nichts und niemanden angewiesen. Alle Stoffe, die sie zum Leben brauchen, stellen sie selbst her. Wie durch die Fotosynthese Sauerstoff …
Der tropische Regenwald: Ein unerforschter Wald voller Abenteuer, denken die einen. Ein großer Haufen Geld, die anderen. Pro Minute wird die Fläche eines Fußballfeldes abgeholzt. Das bringt große Probleme mit sich. Tiere sind bedroht und die Erderwärmung wird beschleunigt. Wann werden wir erkennen, dass wir handeln müssen?
Farben und Farbstoffe spielen in der Natur eine sehr wichtige Rolle: Das grüne Chlorophyll der Pflanzen ermöglicht die Fotosynthese und am Farbmuster erkennen sich die verschiedenen Tierarten - es dient der Balz wie der Tarnung. Für den Menschen haben Farben in erster Linie schmückende und symbolische Funktionen.
Vor etwa dreieinhalb Milliarden Jahren war die Erde aus heutiger Sicht alles andere als lebensfreundlich. Die Atmosphäre der Urzeit bestand aus Ammoniak, Kohlenstoffdioxid, Stickstoff, Methan- und Schwefelgasen. In den Meeren tummelten sich Bakterien und Blaualgen – die ältesten Lebensformen der Erde.
Findest du, die großen, grünen Blätter deiner Topfpflanze könnten etwas Abwechslung gebrauchen? Wir zeigen dir, wie du interessante Muster auf die Blätter zauberst, ohne der Pflanze zu schaden.
Wonach suchen unsere Leser am häufigsten? Hier veröffentlichen wir die Top-60-Liste des vergangenen Monats.
In Asien sind sie vom Speisezettel nicht wegzudenken, für Aquarianer sind sie eine Plage, für Badende oft eklig oder sogar unheimlich, und für unser Klima sind sie einfach unverzichtbar! Algen machen das Wasser grün und die Fische satt. Viele können wir mit bloßem Auge gar nicht erkennen – andere bringen es als riesiger Tang auf eine Größe von über 40 Metern.
Seite:
Werbung (warum?)