Ergebnis der Suche nach:

geothermie

Es wurden 23 Seiten gefunden, die deiner Suche entsprechen!

Seite:
Treffer 1 bis 10 (Treffer anklicken, um die Seite zu öffnen):
Geothermie konnte bisher nur wenig Anteile zum Energiemix aus Erneuerbaren Energien beisteuern. Nur lokal begrenztes Potenzial, aufwändige Tiefenbohrungen, komplizierte Technik – all diese Faktoren führten dazu, dass die Erforschung und Entwicklung notwendiger Techniken zur Erdwärmenutzung kaum gefördert wurden.
Geothermie heißt Erdwärme . Gemeint ist damit die Technik, mit der man diese Wärme nutzt. Das Innere der Erde besteht aus flüssigem Magma, und das ist heißer als man sich vorstellen kann! Wie ein Ofen erwärmt es die Erde von innen heraus. Nach außen, also hin zur Erdoberfläche, nimmt die Temperatur immer weiter ab.
Das Innere der Erdkugel ist ganz schön heiß. Wie ein gigantischer Heizkörper strahlt die Erde täglich Wärmeenergie ins Weltall ab - und zwar rund 2,5 Mal so viel Energie wie alle Menschen weltweit benötigen. Nicht schlecht, oder? Nach Einschätzung von Experten glüht der Planet noch zwei bis drei Milliarden Jahre so weiter.
Werbung (warum?)
Tiefengeothermie-Kraftwerke machen aus der Hitze, die im Inneren der Erde gespeichert ist, Energie. Dafür holen sie aus etwa 3000 Meter Tiefe heißes Wasser – es muss mindestens 120 Grad heiß sein, also kochen. Je heißer das Wasser ist, desto besser. Diese Hitze wird dem Wasser dann entzogen (über ein Gerät namens Wärmetauscher).
Im Inneren der Erde ist es heiß. Sehr heiß sogar – nämlich bis zu 6000 Grad. Und jetzt im Winter frieren wir hier oben auf der Erde. Aber: Ab zehn Metern Tiefe herrscht zu jeder Jahreszeit eine Temperatur von zehn Grad. Doch: Wie bekommt man die Wärme hoch zu uns?
Tiefe Geothermie | Oberflächennahe Geothermie
Geothermie-Kraftwerke machten bisher nur an wenigen Standorten mit Thermalwasserreservoiren ökonomisch Sinn. Um einen größeren Anteil zum Energiemix der regenerativen Energien beisteuern zu können, müsste auch an anderen Standorten in Deutschland Erdwärme in größerem Stil genutzt werden. Dank neuer Technologien kommen jetzt vielleicht auch Standorte in Frage, die nur über heißes Tiefengestein verfügen.
Eigentlich müssten wir ganz schön heiße Füße haben: Im Inneren der Erde herrschen ungefähr 5000 Grad. Ganz schön praktisch, dass wir diese Wärme auch auf der Erdoberfläche nutzen können.
Kaum ein anderer Ort in Deutschland verdeutlicht die Risiken der Geothermie besser als Staufen im Breisgau. Mehr als 270 Häuser wurden dort teilweise massiv beschädigt. Ursache dafür war eine Erdwärmebohrung, über die das Rathaus umweltfreundlich beheizt werden sollte.
Je tiefer es unter die Erde geht, desto wärmer wird es. Das nutzt die Geothermie aus, die die Erdwärme für sich nutzbar macht. Pumpen holen die Wärme über mit ...
Seite:

Ähnliche Begriffe zu deiner Suche:

Suche im Forum nach "geothermie":
16.12.2014 18:30:02 von LadyMillion zum Thema Was denkst du über Kernenergie und Atommüll-Transporte? (Helles-Köpfchen-Themen)
  Viele teilen deine Meinung, ich stimme auch teilweise zu. Dennoch können wir uns nicht zurücklehnen und behaupten, dass es halt ohne AKWs nicht geht und wir nichts dagegen tun kö...
29.11.2010 16:05:33 von Umweltfreund zum Thema Was denkst du über Kernenergie und Atommüll-Transporte? (Helles-Köpfchen-Themen)
Ich bin total gegen AKWs. Ich finde es schrecklich, das sogar Tschernobyl nicht genug war, um den Leuten zu beweisen, das nucleare Energie so schlimm ist, das sie es einfach nicht wert sind. Ich weiss...
Werbung (warum?)