Lexikon: Rente

Die Rente ist ein Einkommen, das als Altersversorgung dient. Ältere Menschen, die nicht mehr arbeiten, haben zuvor selbst in die Rentenkasse eingezahlt und werden von den jetzt arbeitenden Menschen unterstützt.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Revolution

Wenn viele Menschen mit den politischen oder gesellschaftlichen Verhältnissen im Land unzufrieden sind, sich ungerecht behandelt fühlen und beschließen, dagegen anzukämpfen, spricht man von Revolution.

NEU: LEXIKON
Werbung (warum?)

Lexikon: Romantik

Die Epoche der Romantik inspirierte ab Ende des 18. Jahrhunderts Maler, Musiker, Schriftsteller und Philosophen. Sie stellten das Seelenleben, das Magische und Unheimliche in den Mittelpunkt.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Sanktion

In völkerrechtlichen Zusammenhängen bezeichnen Sanktionen Strafmaßnahmen wirtschaftlicher, politischer oder militärischer Art, um Regierungen zur Einhaltung von Vereinbarungen zu zwingen.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Schulpflicht

In vielen Ländern auf der Welt müssen Kinder zur Schule gehen. Ein Kind ab sechs Jahren darf und muss eine Schule besuchen. Das nennt man Schulpflicht. In Deutschland beträgt die Schulpflicht neun Jahre.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Sexueller Missbrauch

Als sexueller Missbrauch gelten sexuelle Handlungen, die an Kindern oder Erwachsenen gegen ihren Willen verübt werden. Sie sind mit schlimmer seelischer und körperlicher Gewalt verbunden und strafbar.

NEU: LEXIKON
Werbung (warum?)

Lexikon: Sponsor / Sponsoring

Ein Sponsor ist jemand, der andere Personen, Vereine oder Organisationen unterstützt. Natürlich geschieht dies meist nicht uneigennützig. Denn der Sponsor erhofft sich dadurch eine gute Werbung für sich selbst.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Staatsbürgerschaft

Die Staatsbürgerschaft oder auch Staatsangehörigkeit legt fest, welchem Land ein Einzelner zugehörig ist -­ so ist er zum Beispiel ein Deutscher oder ein Türke. Als Staatsbürger hat man gewisse Rechte und Pflichten.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Stand / Ständegesellschaft

Einst galt die Ständegesellschaft als gottgegeben. Zum ersten Stand zählten Geistliche. Sie hatten wie die Adligen des zweiten Standes viele Vorrechte -­ anders als die "einfachen Leute" des dritten Standes.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Steuern

"Steuer" leitet sich aus dem Althochdeutschen "stiura" ab, was soviel wie Stütze bedeutet. Der Staat finanziert sich hauptsächlich über Steuern -­ das sind Zahlungen von Bürgern oder Unternehmen.

NEU: LEXIKON

Lexikon: strafmündig / Strafmündigkeit

In Deutschland ist die wichtigste Grundlage für Strafe, dass jemand schuldfähig ist. Das bedeutet, dass er die Folgen seiner Tat überblicken kann. Kinder unter 14 sind noch nicht strafmündig, Jugendliche zum Teil schon.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Streik / Arbeitskampf

Oft fordern Angestellte höhere Löhne oder mehr freie Tage. Können sie sich mit den Arbeitgebern nicht einigen, wird als letztes Mittel zur Konfliktlösung von Seiten der Arbeitnehmer der Streik eingesetzt.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Sturm und Drang

Der Sturm und Drang ist eine Strömung in der Literatur des 18. Jahrhunderts. Vor allem junge Autoren wollten gegen bestehende Verhältnisse protestieren und ihre künstlerische Schöpferkraft betonen.

NEU: LEXIKON

Lexikon: Subvention

Das Wort "Subvention" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet zu Hilfe kommen. Mit einer Subvention soll jemandem geholfen werden. In Deutschland wird zum Beispiel die Landwirtschaft vom Staat subventioniert.

NEU: LEXIKON
Werbung (warum?)