Thema: Ethik oder Religion als Schulfach?

(228 Postings)

aus Mainz

*Andreas* - Avatar

Postings: 77

Mitglied seit
30.06.2007

*Andreas* - Avatar

*Andreas* (44) aus Mainz

Postings: 77

Mitglied seit 30.06.2007

schrieb :

#1

"Pro Reli" ist im Volksentscheid gescheitert: Ethik wird an den Berliner Schulen weiterhin Pflichtfach bleiben. Während die einen fordern, dass Religion einen höheren Stellenwert in der Schule hat, halten die anderen einen gemeinsamen Ethikunterricht für alle Schüler - egal, welcher Religion sie angehören - für entscheidend. Es sei wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen gemeinsam über entscheidende Werte im menschlichen Zusammenleben diskutieren - und nicht nur nach Glaubensrichtungen getrennt werden. Was denkst du? Sollte es - wie in Berlin - ein gemeinsames Fach Ethik für alle geben und Religion zusätzlich gewählt werden? Oder sollten die Schüler entweder Religion oder Ethik wählen? Wie wichtig ist Werte- vermittlung in der Schule und welchen Stellenwert sollte Religion haben?
Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 219 bis 228 von 228

aus wer weiß?

JuliaCookie - Avatar

Postings: 38

Mitglied seit
13.08.2017

JuliaCookie - Avatar

JuliaCookie (15) aus wer weiß?

Postings: 38

Mitglied seit 13.08.2017

schrieb :

#228

In meiner Schule gibt es kein Ethik. Katholisch ist immer im normalen Unterricht am Vormittag, Evangelisch und Muslimisch am Nachmittag. Wenn man keine Religion hat, muss man nicht in den Religionsunterricht, aber man darf im Klassenraum bleiben. Wir haben nur ein Mädchen ohne Religion in der Klasse, aber sie bleibt immer, weil sie sagt, es gefällt ihr besser als in der Aula herumzusitzen. Ein paar sind evangelisch und für sie gilt am Vormittag während Religion Katholisch das gleiche und die gehen auch nicht raus.

Ich finde es genau so gut. Es ist vielleicht für die evangelischen und muslimischen Kinder nicht so gut, dass sie einmal mehr Nachmittagsunterricht haben, aber das versucht die Direktorin gerade zu ändern. Es geht nur nicht so leicht, weil Evangelisch und Muslimisch jahrgangsweise ist und Katholisch klassenweise.

SchokoMuffin - Avatar

Postings: 41

Mitglied seit
25.03.2016

SchokoMuffin - Avatar

SchokoMuffin (19)

Postings: 41

Mitglied seit 25.03.2016

schrieb :

#227

Wenn man GUTEN Religionsunterricht hat, macht es gar keinen großen Unterschied, welches Fach man hat. Weil man in Religion auch ethische Themen bespricht. Aber man lernt auch, vor allem in den unteren Klassen, viel über die eigene Religion und das ist für diejenigen, die einer Religion angehören wichtig. Es wird ja nicht verlangt, dass man die Passionsgeschichte auswendig kennt... Aber stellt euch mal vor, man ist Christ/in und wird von jemandem gefragt, der eine andere Religion hat, was es mit Ostern auf sich hat und derjenige antwortet: "Äääh, da haben wir Ferien, keine Ahnung, was das ist. Ich hatte immer nur Ethik in der Schule."

Ich kenne Atheisten, die mehr über die wichtigsten christlichen Feiertage wissen als manche aus meiner Klasse, die seit der Grundschule Reli haben.

 

In Religion lernt man außerdem über die anderen Religionen. Vielleicht könnte es bei uns ein bisschen weniger genau sein, aber ansonsten ist es doch gut, wenn man sich mit den Weltreligionen auskennt.

 

Das Problem ist wenn an manchen Schulen der Reliunterricht schlecht ist. In meiner Firmungsvorbereitung erzählen manche, dass sie in Reli in der Schule nur am Handy sind, während die Lehrerin Gitarre spielt oder ihr Lehrer jedes Mal eine halbe Stunde zu spät kommt und sie danach jeder für sich in der Bibel lesen. :-o geschockter Smiley

aus dem Rheinland

Assyla - Avatar

Postings: 107

Mitglied seit
29.07.2015

Assyla - Avatar

Assyla (18) aus dem Rheinland

Postings: 107

Mitglied seit 29.07.2015

schrieb :

#226

Ich bin katholisch, meine Eltern auch, und ich gehe auf ein katholisches Mädchengymnasium. Bei uns gibts aber auch evangelische Mädchen und nicht getaufte. Ich finde die meisten Themen interessant, und ich habe einen guten Reli-Lehrer.

*Hey* (Gast) (13)

schrieb :

#225

Also wir haben dieses Schulfach und es regt soo auf! Wenn wir Ethik allein haben ist es noch ok. Dann schauen wir einfach einen Film und diskutieren dannach über den Film. Aber Religion...nachdenklicher Smiley regt richtig auf!!

li**** (abgemeldet) - Avatar
li**** (abgemeldet) - Avatar

li**** (abgemeldet) (15)

schrieb :

#224

Ich mag das Fach Religion echt gerne. Ethik wäre aber auch mega.

Bei uns ist es ja nicht getrennt, wer getauft/nicht getauft/katholisch/evangelisch ist.

Aber. Aberaberaberaber. Philosophie wäre ja mal AWESOME! Wer das einführt, kriegt Fanpages von mir und gaanz viele Likes.

Fa**** (abgemeldet) - Avatar
Fa**** (abgemeldet) - Avatar

Fa**** (abgemeldet) (14)

schrieb :

#223

Ich bin in Religion und finde das eigentlich unnötig was man lernt. Besonders fies ist es wenn auch getaufte Schüler nicht gehen und so weniger Unterricht haben 😡. Es wäre besser wenn es stattdessen Philosophie gäbe 

aus Interwebshausen

ILikeTrains - Avatar

Postings: 89

Mitglied seit
10.01.2016

ILikeTrains - Avatar

ILikeTrains (20) aus Interwebshausen

Postings: 89

Mitglied seit 10.01.2016

schrieb :

#222

Braucht man beides nicht. Aber da man mindestens die Hälfte dessen was man in der Schule lernt so oder so nie wieder braucht ändert es nichts an der Gesamtsituation.

Ju**** (abgemeldet) - Avatar
Ju**** (abgemeldet) - Avatar

Ju**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#221

ich finde religion besser. so sehr unterscheiden sich die beiden fächer gar nicht. in religion liegt der schwerpunkt aber auf der eigenen religion. man lernt aber genauso über andere religionen und macht auch themen, die nichts mit religion zu tun haben, zum beispiel das gewissen oder freiheit.

be**** (abgemeldet) - Avatar
be**** (abgemeldet) - Avatar

be**** (abgemeldet) (18)

schrieb :

#220

Ich finde das gut, denn so kann man sich entscheiden, ob das etwas für einen ist. Vielleicht würde man sonst nie Kontakt zu so etwas haben und wüsste nicht, ob Religion gut für einen ist.

Ti**** (abgemeldet) - Avatar
Ti**** (abgemeldet) - Avatar

Ti**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#219

Religion als Schulfach ist in meinen Augen Humbuk. Man sollte ein Thema was mit dem Glauben des individuellen Menschen zu tun hat nicht in ein wissenschaftliches Schulsystem einbringen.

Wenn ein Schüler Interesse daran hat etwas über seine oder andere Religionen zu lernen, dann ist das absolut in Ordnung.

 

Aber ich habe von Freunden, die mit Religion und Gott und alles rein gar nichts am Hut haben, schon oft genug mitbekommen, dass beispielsweise deren Abi wegen einer schlechten Note in Religion gefährdet ist.

 

Ethik hingegen ist da etwas ganz anderes, weil man sich mit Dingen wie zwischenmenschlichen Beziehungen, Moral und dem Leben auseinandersetzt und gerade jüngeren Personen dort noch wichtige Charaktereigenschaften vermittelt werden können.

 

Lg Tim

Postings 219 bis 228 von 228