Thema: Kuhglocken Verbot. Eure Meinung ist gefragt

(8 Postings)

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (19) aus

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#1

HuHu,

 

Was haltet ihr vom Kuaglocken Verbot, dass gerade diskutiert wird?

 

Ich finds einfach nur Schwachsinning. Jahrrhunderte alte Tradition einfach so verbieten? Ne, ne, so nicht.,

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

aus Bonn

Zaida - Avatar

Postings: 47

Mitglied seit
06.06.2015

Zaida - Avatar

Zaida (20) aus Bonn

Postings: 47

Mitglied seit 06.06.2015

schrieb :

#8

Ich finde es unmöglich das Kuhglocken verboten werden sollen weil das ist ja wirklich sehr umweltfreundlich und wenn ich an die ganzen Heidifileme usw. usw.denke als aller ersts wenn ich an die Berge denke denke ich an das Geläut der Kuhglocken un so eine Chip -operation kostet Geld und die Kuhgloken hat mann schon .Warum sollte man dann auf neue Technik umstellen ?

Uh**** (abgemeldet) - Avatar
Uh**** (abgemeldet) - Avatar

Uh**** (abgemeldet) (16)

schrieb :

#7

Ich finde sie gehören einfach dazu.,GPS Sender strahlen ja irgendwie auch ein bisschen. 

whatelse - Avatar

Postings: 591

Mitglied seit
15.11.2012

whatelse - Avatar

whatelse (23)

Postings: 591

Mitglied seit 15.11.2012

schrieb :

#6

 

Pff, man kann sich ja über jeden Kram künstlich aufregen. Bisschen moralische Rebellion spielen.

 

Weil die wirklichen Herausforderungen (leider) nicht wirklich gelöst werden können. Es gibt dringendere Probleme, die Ausrottung von Tieren, Zerstörung von Lebensraum, Massenzucht.

Da haben's die Tiere mit Kuhglocken auf der Weide noch am schönsten und natürlichsten. Wenn man da ansetzt, dann wird's  nur mehr lächerlich.

 

Zitat von: Eisberg

[...] ohne Sensoren, Kameras etc. Heutzutage beobachten Forscher bereits Walbewegungen per GPS auf den Meter genau, und bei Kühen, die weder permanent den Sender belasten, noch in von GPS unerreichbaren Gegenden leben, kann man getrost auch darauf umsteigen.

Klingt eher nach Superhightechzucht. Das erinnert mich an Massentierhaltungen in den USA.

aus Baden-Württemberg

smart cat - Avatar

Postings: 52

Mitglied seit
12.06.2015

smart cat - Avatar

smart cat (21) aus Baden-Württemberg

Postings: 52

Mitglied seit 12.06.2015

schrieb :

#5

Hey,

 

Also ich finde ein Kuhglockenverbot ein bisschen übertrieben. Okey manche könnten jetzt vielleicht meinen, dass das an Tierquälerei grenzt, aber so eine Kuh merkt das doch fast gar nicht. Die sind größer und stärker als man denkt.

 

Da sollte man eher ein Verbot bei den Großbauern machen, die ihre Kühe in enge Zellen eingepfercht haben. Das ist doch wohl eher Tierquälerei oder?

 

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (19)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#4

P.s. Hier noch ein Artikel der Süddeutschen, denn ich seh treffend finde:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/kuhglocken-viel-gebimmel-um-nichts-1.2619723

 

Besonders den Abschnitt hier:

 

Max Kögel, zweiter Vorsitzender des Alpwirtschaftlichen Vereins Allgäu, ist aufgebracht. 70 Kühe und Jungvieh hat er auf der Weide. "Einen Schaden im Kopf" habe die Dame aus der Schweiz. "Die soll mal ins Allgäu kommen und ein Stück Vieh suchen ohne Glock', am besten noch bei Nebel", wettert er los. Den Vorschlag, das alte Geläut durch ein neumodisches GPS-Band zu ersetzen, lehnt er ab. Den Chip müsse man einoperieren, das sei "schmerzlicher" als jede Glocke. Außerdem wären die Glocken nur beim Viehscheid jene fünf Kilo schwer, von denen die Schweizer Studie ausgeht. "Stolz wie eine schöne Frau" präsentierten seine Kühe da ihre Glocken. Von Leid keine Spur.

 

Wie gesagt, vom Artikel der Süddeutschen

 

Wenn das mit dem Schaden im *** nicht passt, bitte raus

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (19)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#3

Zitat von: Eisberg

Vom Traditionsdenken sollte man sich lösen. Auch Stierkämpfe sind in Spanien Tradition, nur deshalb sind sie aber nicht befreit von (berechtigten) Vorwürfen der Tierquälerei.

 

Angesichts der  Tatsache, dass Kuhglocken extrem laut sind (und das Gehör einer kuh nicht dafür ausgelegt ist) und bei entsprechenden NAchforschungen nahezu bei allen über hundert getesteten Kühen Appetitlosigkeit beobachtet wurde, kann man die Glocke getrost abschaffen.

 

Die stammt noch aus einer  Zeit, wo man fortgelaufene Kühe auf einer riesigen Alm finden musste, ohne Sensoren, Kameras etc. Heutzutage beobachten Forscher bereits Walbewegungen per GPS auf den Meter genau, und bei Kühen, die weder permanent den Sender belasten, noch in von GPS unerreichbaren Gegenden leben, kann man getrost auch darauf umsteigen.

 

Da bin ich jetzt niht so deiner Meinung.

Stierkampf, ja, das ist wieder was anderes, aber, es ist Jahrrhunderte Lang so gewesen, und keiner Kuh hat jemals was gefeid.

Also, warum?

 

Und ich empfinde, wie (fast) alle auf dem Land,  das angenehm.

Möchtest du dir in der Nacht liebr die Autobahn anhören ode Kuhglocken?

 

Also ich finde eindeutig Kuhglocken.

Und eine Alm, war find ich keine Alm,ohne Kuhglocken.

 

Genauso wie beim Alm abtrieb, da wo die Tiere mit Blumen geschmückt runterkommen, und Kuh Glocken leuten.

 

Dann sollte man sich, wenn man sich vom Tradtionsdenken lösen soll, ja auch vom Trachtenverein e.t.c. lösen, oder wie?

 

Ich würde keine Alm schön finden, wo man nicht mal mehr Kuhglocken hört, muss man denn in dieser Welt nur noch modern sein?

 

Darf man nicht mal mehr die Traditionen pflegen?

 

Es wäre für mich nicht vorstellbar.

 

Aber eine Kirchturmuhr ist auch laut, dann müsste man ja die auch abschaffennachdenklicher Smily am Kinn kratzend

aus Turku

Eisberg - Avatar

Postings: 558

Mitglied seit
28.04.2012

Eisberg - Avatar

Eisberg (23) aus Turku

Postings: 558

Mitglied seit 28.04.2012

schrieb :

#2

Zitat von: abba fan

Jahrrhunderte alte Tradition einfach so verbieten?

 

Vom Traditionsdenken sollte man sich lösen. Auch Stierkämpfe sind in Spanien Tradition, nur deshalb sind sie aber nicht befreit von (berechtigten) Vorwürfen der Tierquälerei.

 

Angesichts der  Tatsache, dass Kuhglocken extrem laut sind (und das Gehör einer kuh nicht dafür ausgelegt ist) und bei entsprechenden NAchforschungen nahezu bei allen über hundert getesteten Kühen Appetitlosigkeit beobachtet wurde, kann man die Glocke getrost abschaffen.

 

Die stammt noch aus einer  Zeit, wo man fortgelaufene Kühe auf einer riesigen Alm finden musste, ohne Sensoren, Kameras etc. Heutzutage beobachten Forscher bereits Walbewegungen per GPS auf den Meter genau, und bei Kühen, die weder permanent den Sender belasten, noch in von GPS unerreichbaren Gegenden leben, kann man getrost auch darauf umsteigen.

Postings 2 bis 8 von 8