Thema: Rassismus

(48 Postings)

aus Amberg-Sulzbach

banana_girl - Avatar

Postings: 391

Mitglied seit
01.07.2016

banana_girl - Avatar

banana_girl (18) aus Amberg-Sulzbach

Postings: 391

Mitglied seit 01.07.2016

schrieb :

#1

Hey,

wollt mal fragen was ihr zu dem Thema Rassismus sagt. Also für die dies ned wissen: Rassismus is die Ansicht das Menschen mit zB einer anderen Hautfarbe (von einer anderen "Rasse") weniger wert sind, als andere  und deshalb die Unterdrückung durch die Politik gerechtfertigt ist.

Ich selbst bin total gegen Rassismus, alle Menschen sind gleich viel Wert! Selbst wenn ich sage das die Flüchtlinge zu viel werden, heißt das bei mir nicht das ich keine Flüchtlinge mag, ich find die meisten sogar sehr nett, aber ich will nicht das irgendwan mehr Flüchtlinge in Deutschland sind als Deutsche

#Notoracism <3

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 39 bis 48 von 48

LululuX (Gast) (14)

schrieb :

#48

Also mein Vater ist leider eher in Richtung Rechts geneigt. Immer mal wieder gibt er blöde rassistische Kommentare ab. Ich streite mich eigentlich nur mit ihm, und ich sage ihm dann auch knallhart ins Gesicht, was ich von seinem Verhalten halte.

Erst gestern, als wir die Gala "Ein Herz für Kinder" angeschaut haben, da hat er wieder was abgelassen. Meine Mutter und ich saßen noch vor dem Fernseher und er wollte gerade ins Bett gehen. In dem Moment fing gerade der Auftritt von Maria Berg an. Dann habe ich aus Spaß gefragt, ob er denn nicht noch hier bleiben möchte und den Auftritt sehen möchte (weil ich selbst Andrea Berg bzw. ihre Musik ... diese Musikrichtung schrecklich finde, also ihc meinte das ironisch ... aber auch Spaß versteht mein Vater leider nicht). Dann sagte er, im vollen Ernst: "Ne .... den Russen höre ich nicht zu!" Ich nur so: Häää? Was soll des? .... Dann er: "Ja, die isch doch ne Russin!" ... Ich: Na und ??????!!!!!!!!! ....Als er dann nach draußen gelaufen ist, habe ich mit Nachdruck hinterhergerufen: "Du bist so ein Rassist!" ... Dann kam nur: "Ne, bin ich nicht!" Neiiiiiiiiiiin, nattüüüüüüürlich nicht! (er hat Mittags am gleichen Tag schonmal einen Spruch losgelassen, gegen Türken). Da ging es um Fußballer und Steuerhinterziehung. Meine Mutter hat aufgezählt, wer von den Profifußballern laut Medien, angeblich, darin verwickelt ist .... als 1. Namen hat sie Özil genannt ... dass sie glaubt, dass auch von dem die Rede war. 

Dann mein Vater gleich: "Ist halt n Türke!" ...  Als ob nur Türken und vor allem Türken generell Steuern hinterziehen würden und kriminell wären. Also mein Vater ist jetzt kein aktiver Rechter. Aber hier und da lässt er seine rassistische Einstellung durchscheinen. Schrecklich. Ich hab dann nur gesagt, dass Özil bei weitem nicht der Einzige ist, der da mit drin steckt. Und das sind nicht alles Türken. Auch Deutsche sind huntertprozentig dabei. Ich hab ihm gesagt: Sag mal, schaltest du eigentlich dein Gehirn ein, bevor du sowas von dir gibst? ... Wie viele Deutsche haben schon Steuern hinterzogen?!!!!" ... Dann bin ich aufgestanden, um in mein Zimmer zu gehen und habe gesagt: "Ich geh hoch, dann muss ich mich nicht aufregen ... das ist übrigens der Hauptgrund, warum ich so oft und lang in meinem Zimmer bin!"

Ich bin noch nie mit meinem Vater klargekommen und werde es wohl auch nie. 

Ich sage ihm oft, dass er einen Schwachsinn daherredet. Dann winkt er nur ab oder jammert rum, dass ich immer nur an ihm rummeckere. Hahahahahahahaha .... dass ich nicht lache. Wer ist hier eigentlich das Kind? Ich oder er? Er ist unvernünftig und schaltet sein Gehirn nicht ein, bevor er redet. Er bringt auch dumme und sehr hinkende Argumente, die einfach nur aus dem Mund von jemandem kommen können, die reden, ohne den Verstand einzuschalten.

Ich hab dann auch noch einen rausgehauen: "Mama ..... ? Stamme ich wirklich von diesem Mann ab?" :D :D .... Während er im Raum war. Meine Mutter sagt meistens nichts, weil sie keinen Bock auf endlose Diskussionen und Theater mitm Vadder hat. "Lassn halt reden ... du weißt doch, dass es nichts bringt und dass er unbelehrbar ist!" .... Aber ich kann das einfach nicht lassen. Ich muss dagegen argumentieren, das kann ich sonst mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Aber bei ihm redet man leider gegen eine Betonwand. Meine Mutter und meine Geschwister haben schon lange kapituliert, aber ich nicht. Geht einfach gegen meine Werte und Moralische Einstellung. 

aus Idar-Oberstein

Empty - Avatar

Postings: 105

Mitglied seit
22.08.2016

Empty - Avatar

Empty (18) aus Idar-Oberstein

Postings: 105

Mitglied seit 22.08.2016

schrieb :

#47

Zitat von: Pinta04 (12)

Ich find es einfach nur ERSCHRECKEND, dass manche Leute der Meinung ist, Menschen nach ihrem Aussehen und ihrer Herkunft beurteilen zu müssen. Wir sind doch alle eins und wir machen hier in Deutschland unser Miteinander kaputt, wenn wir gegenseitig Rassismus schüren. Außerdem kommen so Parteien wie die NPD und/oder AfD automatisch an die Macht!!!!! Rassismus ist VÖLLIG ÜBERFLÜSSIG und muss gebändigt werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Es nur oft so, dass die Leute einen "Rassist" nennen, wenn man sie wegen ihrem Verhalten beurteilt...

Miya - Avatar

Postings: 16

Mitglied seit
31.10.2016

Miya - Avatar

Miya (18)

Postings: 16

Mitglied seit 31.10.2016

schrieb :

#46

Ich finde es schrecklich, wenn Leute wegen ihrer Herkunft diskriminiert werden, das ist keine Frage. Aber ich finde, es sollte vielmehr ein Unterschied gemacht werden zwischen ,,Ich bin gegen Ausländer" und ,,Ich sehe es problematisch, wenn zu viele Ausländer in mein Land kommen".

Zum Beispiel aktuell Flüchtlinge. Ich habe im Real Life bisher immer wieder gehört, dass jemand, der meint, er findet Obergrenzen für das Aufnehmen von Flüchtlingen gut oder er ist dafür, dass diejenigen, die sich weigern zu arbeiten, zurückmüssen, als Rassist beschimpft wird. Diese "Wir haben uns alle lieb und lassen jeden in unser Land" Strategie ist zwar nett, aber auf Dauer bringt es zu viele Probleme.

Man muss sich eine gute Lösung einfallen lassen, was man mit den Flüchtlingen macht. Dass man helfen muss, ist klar. Aber immer nur einen nach dem anderen aufnehmen geht auch nicht. Bis in den Herkunftsländern wieder Frieden herrscht, vergeht bestimmt nicht wenig Zeit, so blöd es klingt.

Auch ein reiches Land hat nicht so viel Geld, um unbegrenzt Flüchtlinge aufzunehmen und mit Sozialhilfe zu versorgen. Diejenige, die arbeiten können, sollten das auch tun. Aber dazu müssen sie erst einmal die Erlaubnis bekommen und Deutsch lernen. Deutschkurse kosten aber Geld und es sind genügend Deutschkurslehrer nötig.

Noch ein Problem: In den Ländern, wo einige Flüchtlinge herkommen, wüten Krankheiten, die es bei uns zum Glück nicht (mehr) gibt. Teilweise liegt das an zu wenig Impfungen. Wenn jetzt viele nichtgeimpfte Flüchtlinge kommen, die womöglich Viren mitbringen, kann man nur hoffen, dass die Leute bei uns wirklich alle geimpft sind. Und es gibt schließlich nicht gegen alles einen Impfstoff!

 

Okay, jetzt bin ich vom Thema abgekommen. Aber ich möchte sagen, dass man dann ein Rassist ist, wenn man z.B. die Punkte, die ich aufgezählt habe, als Gründe nimmt, gegen die Personen zu sein und sie z.B. zu beschimpfen oder schlechter zu behandeln, aber auch sie im Stillen als schlechte Menschen anzusehen. Der Mensch selbst kann nichts dafür. Wenn man aber die Probleme sieht, die mit Flüchtlingen bzw. Ausländern allgemein verbunden sind, ist man noch lange nicht rassistisch, solange man nicht den Personen selbst die Schuld gibt.

aus Berlin

Pinta04 - Avatar

Postings: 203

Mitglied seit
17.10.2015

Pinta04 - Avatar

Pinta04 (17) aus Berlin

Postings: 203

Mitglied seit 17.10.2015

schrieb :

#45

Ich find es einfach nur ERSCHRECKEND, dass manche Leute der Meinung ist, Menschen nach ihrem Aussehen und ihrer Herkunft beurteilen zu müssen. Wir sind doch alle eins und wir machen hier in Deutschland unser Miteinander kaputt, wenn wir gegenseitig Rassismus schüren. Außerdem kommen so Parteien wie die NPD und/oder AfD automatisch an die Macht!!!!! Rassismus ist VÖLLIG ÜBERFLÜSSIG und muss gebändigt werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Yoko_ - Avatar

Postings: 3959

Mitglied seit
08.01.2014

Yoko_ - Avatar

Yoko_ (19)

Postings: 3959

Mitglied seit 08.01.2014

schrieb :

#44

Zitat von: Empty

Ich meine nur, dass es Schwachsinn ist, wenn es immer heißt, die Hellhäutigen wären die einzigen Rassisten.

Ach so!

Na ja, wenn man nur Deutschland/Österreich ansieht, ist es logisch, dass kaum eine dunkelhäutige Person was gegen Ausländer hat, da er ja selbst ausländische Wurzeln hat, selbst wenn er & vielleicht seine Eltern schon in dem Land aufgewachsen/geboren sind, hat er dann nicht nur deutsche Vorfahren.

aus Idar-Oberstein

Empty - Avatar

Postings: 105

Mitglied seit
22.08.2016

Empty - Avatar

Empty (18) aus Idar-Oberstein

Postings: 105

Mitglied seit 22.08.2016

schrieb :

#43

Zitat von: Yoko_

 

Theoretisch existiert Rassismus in jede Richtung, aber anscheinend werden Dunkelhäutige viel öfter von Weißen diskriminiert als andersherum. Egal, ob Europa oder Amerika. Ich habe bisher von niemandem gehört, dass er als Europäer in Afrika oder Asien wegen seiner Hautfarbe diskriminiert wurde (was aber bestimmt auch manchmal vorkommt).

Das hat auch einen Grund - mehrere europäische Länder haben in der Zeit des Imperialismus andere Länder erobert & die Menschen dort (z.B. Afroamerikaner) als minderwertig angesehen & waren zum Beispiel Sklaven. Auch später konnten viele Menschen z.B. in den USA nicht damit umgehen, dass sie jetzt plötzlich dunkelhäutige Menschen als gleichwertige Personen behandeln sollten..

 

Natürlich ist Rassismus Schwachsinn, aber nicht weil es das angeblich nicht gibt, sondern weil man niemanden wegen seiner Herkunft diskriminieren darf! Passiert aber leider immer noch viel zu oft.

 

Ich geb' Dir absolut recht. I

 

Ich meine nur, dass es Schwachsinn ist, wenn es immer heißt, die Hellhäutigen wären die einzigen Rassisten.

-Klar, das sagen nicht alle, aber in der Öffentlichkeit wird es immer so dargestellt.

aus Idar-Oberstein

Empty - Avatar

Postings: 105

Mitglied seit
22.08.2016

Empty - Avatar

Empty (18) aus Idar-Oberstein

Postings: 105

Mitglied seit 22.08.2016

schrieb :

#42

Zitat von: Dinoca

 

Die "andere Variante" gibt es, aber deutlich weniger, habe ich persönlich noch nie im richtigen Leben erlebt. 

 

Du willst Rassismus ignorieren, weil du noch nie davon Opfer warst? Oder hat dich schon mal jemand wegen deiner Hautfarbe (/Herkunft/...) beleidigt und niemand hat was gemacht, sodass du auch nichts bei anderen machen willst? 

 

Ich frage, weil ich verstehe grade nicht, wie man behaupten kann, dass es das nicht gibt. 

Man kann höchstens sagen, dass es keine (menschlichen) Rassen gibt, aber Rassismus bedeutet was anderes. 

 

 

Ich will Rassismus doch gar nicht ignorieren, nur finde ich es echt schwachsinnig, dass dafür eigentlich immer nur die Leute mit heller Hautfarbe büßen müssen, obwohl es Leute mit dunkler Hautfarbe auch machen - zwar nicht so oft, aber auch.

-Doch, sogar hier in Deutschland: Wir haben mehr Araber als Deutsche in der Klasse.

 

 

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (23)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#41

Zitat von: Empty

in Ordnung, nur trotzdem komisch, dass jeder Rassismus mit Weißen verknüpft und sich niemand für die andere "Variante" interessiert.

Gerade deswegen bin ICH der Meinung, dass das Schwachsinn ist.

Die "andere Variante" gibt es, aber deutlich weniger, habe ich persönlich noch nie im richtigen Leben erlebt. 

 

Du willst Rassismus ignorieren, weil du noch nie davon Opfer warst? Oder hat dich schon mal jemand wegen deiner Hautfarbe (/Herkunft/...) beleidigt und niemand hat was gemacht, sodass du auch nichts bei anderen machen willst? 

 

Ich frage, weil ich verstehe grade nicht, wie man behaupten kann, dass es das nicht gibt. 

Man kann höchstens sagen, dass es keine (menschlichen) Rassen gibt, aber Rassismus bedeutet was anderes. 

Yoko_ - Avatar

Postings: 3959

Mitglied seit
08.01.2014

Yoko_ - Avatar

Yoko_ (19)

Postings: 3959

Mitglied seit 08.01.2014

schrieb :

#40

Zitat von: Empty

In Ordnung, nur trotzdem komisch, dass jeder Rassismus mit Weißen verknüpft und sich niemand für die andere "Variante" interessiert.

Gerade deswegen bin ICH der Meinung, dass das Schwachsinn ist.

Theoretisch existiert Rassismus in jede Richtung, aber anscheinend werden Dunkelhäutige viel öfter von Weißen diskriminiert als andersherum. Egal, ob Europa oder Amerika. Ich habe bisher von niemandem gehört, dass er als Europäer in Afrika oder Asien wegen seiner Hautfarbe diskriminiert wurde (was aber bestimmt auch manchmal vorkommt).

Das hat auch einen Grund - mehrere europäische Länder haben in der Zeit des Imperialismus andere Länder erobert & die Menschen dort (z.B. Afroamerikaner) als minderwertig angesehen & waren zum Beispiel Sklaven. Auch später konnten viele Menschen z.B. in den USA nicht damit umgehen, dass sie jetzt plötzlich dunkelhäutige Menschen als gleichwertige Personen behandeln sollten..

 

Natürlich ist Rassismus Schwachsinn, aber nicht weil es das angeblich nicht gibt, sondern weil man niemanden wegen seiner Herkunft diskriminieren darf! Passiert aber leider immer noch viel zu oft.

aus Idar-Oberstein

Empty - Avatar

Postings: 105

Mitglied seit
22.08.2016

Empty - Avatar

Empty (18) aus Idar-Oberstein

Postings: 105

Mitglied seit 22.08.2016

schrieb :

#39

Zitat von: Svna.

Doch, Rassimus gibt es sehr wohl. Eine Paradebeispiel wäre die Apartheid.

 

Wem der Begriff nichts sagt, der kann das hier zB nachlesen:

http://www.planet-wissen.de/kultur/afrika/geschichte_suedafrikas/pwieapartheid100.html.

 

In Ordnung, nur trotzdem komisch, dass jeder Rassismus mit Weißen verknüpft und sich niemand für die andere "Variante" interessiert.

Gerade deswegen bin ICH der Meinung, dass das Schwachsinn ist.

Postings 39 bis 48 von 48