Einführung in das Zeichnen

Zeichenkurs - Teil 1

von Sandra Müller
Teil 1 von 8
Werbung (warum?)

Seit Urzeiten malt und zeichnet der Mensch. Frühe Zeichnungen entstanden vor vielen tausend Jahren, als unsere Ur-Ahnen mit farbiger Erde felsige Höhlenwände verzierten. In diesem Kurs lernst du, wie man ein Gesicht zeichnet. Probiere es einfach einmal aus - es ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht denkst.

Diesen alten Mann hat Sandra nach einer Vorlage von Albrecht Dürer gezeichnet. (Quelle: Sandra Müller)Aus Bildern anderer Künstler kannst du eine Menge lernen. Ideen sind überall zu finden. Suche dir ein Bild, das dir gut gefällt - sei es der Ausdruck, die Farben oder das Motiv - und zeichne es, wie du es mit deinen eigenen Augen siehst. Lass' deiner Fantasie freien Lauf und denke nicht, dass schon so gut zeichnen musst wie ein Profi.

Picasso, einer der größten Künstler des 20 Jahrhunderts, hat einmal gesagt: "Ich musste mein ganzes Leben lang lernen, um so malen zu können wie ein Kind." Manche Zeichnungen gehen ins Detail und es dauert sehr lange, bis sie fertig gestellt sind, andere wiederum entstehen in einer sehr kurzen Zeit.

Probiere es einfach aus!

(Quelle: Urania-Verlag)Schaue dir den alten Mann oben an. Die Zeichnung konzentriert sich auf die Augen und die Tiefe der Falten in seinem Gesicht. Alles andere tritt in den Hintergrund. So wird ein Ausdruck erschaffen. Sein Gesicht wirkt alt und sehr müde.

Du wirst hier Schritt für Schritt lernen, ein Gesicht zu zeichnen. Probiere es einfach aus. Auch wenn deine ersten Versuche etwas abweichen, bist du auf dem richtigen Weg, ein großer Künstler zu werden.

Bei dieser Serie handelt es sich um einen veränderten Auszug aus dem Buch "Porträtzeichen mit Bleistift, Kreide und Kohle" von Wendon Blake. In Deutschland und Österreich kostet es knapp 13 Euro, in der Schweiz ist es für knapp 24 Franken erhältlich. Wir bedanken uns herzlich für die freundliche Abdruck-Genehmigung des Urania Verlags.

Teil 1 von 8
Werbung (warum?)


Artikel bewerten 
Hier kannst du deine persönliche Bewertung für den Artikel abgeben. Wähle zwischen einem Stern (schlecht) und fünf Sternen (super). Zusätzlich kannst du einen Kommentar abgeben.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Jahre
 
(1 Stern = schlecht, 5 Sterne = super)