Ergebnis der Suche nach:

apartheid-regime

Es wurden 10 Seiten gefunden, die deiner Suche entsprechen!

Treffer 1 bis 10 (Treffer anklicken, um die Seite zu öffnen):
Zur Zeit der Apartheid wurden die Ureinwohner Südafrikas aus vielen Gebieten vertrieben. Man teilte der schwarzen, "farbigen" oder indischen Bevölkerung spezielle eingegrenzte Gebiete zu, in denen sie leben mussten. Auch heute noch gibt es in Südafrika viele Townships, in denen überwiegend bittere Armut herrscht.
Im ersten Teil hast du etwas über das Apartheid-Regime und das Leben in den verarmten Townships in Südafrika erfahren. Nun erzähle ich dir von meinem Treffen mit der Lehrerin Thobile, die ihren Beruf aufgab, um heimatlosen Kindern zu helfen. Ich habe auch das Waisenhaus in Soshanguve besucht. In einer Bildergalerie zeige ich dir die Fotos, die ich im Township gemacht habe.
Der Begriff "Apartheid" stammt aus dem Afrikaans und bedeutet etwa "Gesondertheit". Als Apartheid bezeichnete man die Rassentrennung in Südafrika. Sie wurde offiziell im Jahr 1948 eingeführt, als weiße Rassisten die Regierung übernahmen. Diese "Rasseneinteilung" Südafrikas reicht aber weit in die Vergangenheit zurück.
Werbung (warum?)
Er war ein Kämpfer für Freiheit und Selbstbestimmung: der Bürgerrechtler und Politiker Nelson Mandela wurde heute vor 97 Jahren, am 18. Juli 1918, in Südafrika geboren. Nelson Mandela wurde während des rassistischen Apartheid-Regimes* 1964 zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hatte als einer der Führer des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) aktiv gegen die Politik der Rassentrennung protestiert und die Selbstbestimmung der Südafrikaner fordert...
Was erwartet dich im Jahr 2008? Welche Veranstaltungen, Sport-Events und Konzerte finden statt? Welche Stars feiern einen besonderen Geburtstag? Welche berühmten Persönlichkeiten haben einen runden Geburts- oder Todestag? Welche kulturellen Ereignisse gibt es? Wir haben eine Auswahl für dich zusammengestellt.
Rassismus ist eine abwertende und verachtende Denkweise über andere Menschen. Personen mit einer solchen Haltung heißen Rassisten: Rassisten glauben, dass Menschen aufgrund einer anderen Hautfarbe oder Herkunft weniger wert sind als sie selber oder sogar eine Gefahr darstellen. Im Namen dieses Irrglaubens sind in der Vergangenheit schlimme Verbrechen gegen die Menschlichkeit verübt worden, wie die Judenverfolgung im Dritten Reich in Deutschland o...
Endlich ist es so weit! Vier Jahre nach dem deutschen Sommermärchen 2006 messen sich die besten Fußballer der Welt bei der WM 2010 in Südafrika vom 11. Juni bis 11. Juli. Wo wird …
Regenbogennation nennt man das Land an der Südspitze Afrikas - wegen der vielen, verschiedenen Ethnien, die hier relativ friedlich zusammenleben. Heute auf dem besten Weg eine attraktive Multikulti-Gesellschaft zu werden, herrschte in Südafrika lange Zeit ein System von Ungerechtigkeit und Unterdrückung: die Apartheid.
Mehr als 40 Jahre dauerte in Südafrika das rassistische System der Apartheid, bei dem eine weiße Minderheit die dunkelhäutige Mehrheit durch ein System rechtlicher Regeln und repressiver Staatsgewalt beherrschte. Nach Jahrzehnten des militarisierten Antiapartheidkampfes prophezeiten politische Beobachter eine demokratische Gesellschaft mit schwarzer Mehrheitsregierung nur um den Preis eines erbitterten Bürgerkrieges zwischen den Ethnien.
Neun Tage nach dem 11. September 2001 hält der damalige US-Präsident George W. Bush eine Rede, die um die Welt geht. Den "Krieg gegen den Terror" ruft er darin aus, und bald folgen den Worten Taten: Gemeinsam mit den Truppen verbündeter Staaten marschieren die USA in Afghanistan und später im Irak ein.
Werbung (warum?)