Thema: Gedicht: Die Wahrheit über das Ungewisse

(1 Posting)

Ti**** (abgemeldet) - Avatar
Ti**** (abgemeldet) - Avatar

Ti**** (abgemeldet) (19) aus

schrieb :

#1

Die Wahrheit über das Ungewisse

 

Ich habe Angst, es nicht zu schaffen.

Es nicht zu schaffen …. mich aufzuraffen.

 

Neue Wege zu begehen,

Wege zu begehen, um mich selbst zu verstehen.

 

Angst davor, was am Ende auf mich wartet.

Und was es ist, das da warte, erfahr`ich nur, wenn ich starte.

 

Ansonsten wär`da nur noch das Ungewisse.

Und das Ungewisse, das wissen wir alle, versetzt nur Bisse.

 

Es ist nie erstrebenswert, im Dunkel zu stehen.

Im Dunkel zu stehen, nur, um der Wahrheit zu entgehen.

 

Und doch ist sie immer da, die Wahrheit.

Der Wahrheit kannst du nicht entgehen, sie wird immer in den Startlöchern stehen.

 

Ein unsinniges Unterfangen, diese Flucht.

Diese Flucht vor ihr, der Wahrheit, die ohnehin am Ende schneller läuft, als wir.

 

Sie holt uns ein, mit jedem Stück.

Stück für Stück …. liegt sie auch noch so weit zurück.

 

Und plötzlich ist sie da, du spürst, wie sie dich bedrängt.

Wie sie dich bedrängt, dir dicht an den Fersen hängt.

 

Du erinnerst dich an den Weg, den du bisher gegangen.

Auf dem du gegangen, um eifrig deine Probleme zu verbannen.

 

Da landeten sie nun, am Wegesrand.

Am Wegesrand, so fleißig verbannt …. scheint`s ohne Verstand.

 

Doch die Wahrheit, diese weise Gute.

Diese Gute, folgte dir auf deiner Route.

 

Stehts war sie dir auf den Fersen und sammelte.

Sammelte ein, was du verbannt....bist umsonst davon gerannt.

 

Nun ist sie da, mit all den Sachen.

All die Sachen, ganz schön viele, verwandeln sich nun in starke Gefühle.

 

Jetzt wird dir klar … du denkst zurück.

Denkst bedrückt: „Es kommt alles irgendwann zurück!“

 

Es ist immer besser, nicht aufzubrechen, davonzulaufen,

Nicht davonzulaufen … seinen Mut zusammenzuraufen.

 

Denn, wenn du die Flucht ergreifst,

Diese Flucht vor der gefürchteten Gestalt, wird sie dir folgen, mit all der Last, und zwar geballt.

 

Ja genau, geballt, denn sie wird immer sammeln.

Sammelt ein und bringt zu dir, was eigentlich dein…. glaube mir.

 

Die Wahrheit ist fies, so klingt es doch!? ... Doch nein, das eine sag ich noch:

 

Denn am Ende, wenn wir in uns gehen,

In uns gehen … versuchen, sie zu verstehen, die Wahrheit, dann werden wir sehen, dass sie uns stets vom allergrößten Leid befreit.

 

Der Ungewissheit ! 

_________________________________________

 

(Denn, erst, wenn wir Gewissheit haben, können wir anfangen, an uns oder an unseren Problemen zu arbeiten (Verdrängtes zu verarbeiten). Ansonsten stecken wir permanent irgendwo zwischen und wissen nicht, an was genau wir arbeiten sollen/können bzw. was genau wir verarbeiten sollen/müssen. Die Wahrheit/Gewissheit ist streng (manchmal auch hart) aber wohlwollend!)

 

 

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK