Thema: Carles Puigdemonts Auslieferung

(10 Postings)

aus Frankfurt am Main

Jethro - Avatar

Postings: 55

Mitglied seit
01.03.2018

Jethro - Avatar

Jethro (13) aus Frankfurt am Main

Postings: 55

Mitglied seit 01.03.2018

schrieb :

#1

Findet ihr, dass der ehemalige katalanische Regierungspräsident Carles Puigdemont an Spanien wegen Rebellion ausgeliefert werden soll? Er forderte ja Kataloniens Unabhängigkeit und wurde vorgestern in Deutschland verhaftet. Soll er wegen Rebellion an Spanien ausgeliefert werden, wo ihn 30 Jahre Haft erwarten?

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Manollo (Gast) (58)

schrieb :

#10

Auf keinen Fall. Er hat nichts böses getan und muss unter allen Umständen freiglassen werden!

lucy.e (Gast) (25)

schrieb :

#9

Zitat von: Jethro (13)

Findet ihr, dass der ehemalige katalanische Regierungspräsident Carles Puigdemont an Spanien wegen Rebellion ausgeliefert werden soll? Er forderte ja Kataloniens Unabhängigkeit und wurde vorgestern in Deutschland verhaftet. Soll er wegen Rebellion an Spanien ausgeliefert werden, wo ihn 30 Jahre Haft erwarten?

ja das finde ich auch

Nicknamessindunnötig (Gast) (12)

schrieb :

#8

Erstmal dake, dass du als 13 jähriger Intelligentere Fragen als "wie findest du Fortnite?" frägst.

Ich weiss nicht ob ich falsch liege, aber ich glaube die Sache hat sich inzwischen für Deutschland erledigt. Erstmal ist eine Strafe von 30 Jahren Haft schwer zu rechtfertigen ist. Und das bei einen Menschen, der niemanden direkt ein Haar gekrümmt hat. Sicher gab es bei so vielen Protesten auch mal ein paar, die eskaliert sin, aber dafür kann man ihm ja nicht einfach so bestrafen. Die Straftat "Rebellion" gibt es nicht in Deutschland und das ist auch gut so. Ich habe mich ausser der Tagesschau nicht wirklich viel informiert, aber ich denke dass "Rebellion" ein sehr unklar definierter Tatbestand ist. Das könnte man auch jeder agressiven Feministin vorwerfen, oder dem Hund von meinem Nachbarn. Ich finde dass dieser Fall ziemlich nieveaulos für einen Rechtsstaat wie Spanien und ich wünsche alles gute für Puigdemont. Spanien hat einen größeren Konflikt verhindert, der Preis dafür war die Meinungsfreiheit.

MatLock (Gast) (38)

schrieb :

#7

Nein ich finde nicht das er ausgeliefert werden soll. Es handelt sich auch nicht um Rebellion, sondern er sieht die Region Baskenland in Spanien nicht ausreichend vertreten und hat darum eine Befragung unter der Bevölkerung durchgeführt. Dies heisst auch nicht das sich das BaskenLand für immer von Spanien losloesst. Nur liegt es eben am Zentralismus der in Spanien herrscht. Die zentrale Entscheidungsbefugnis liegt in Madrid, was es anderen Regionen oft schwermacht, den eigenen Weg zu gehen. In Deutschland gibt es hingegen den Föderalismus, wo einzelen Bundesländer in vielen Bereichen eigene Entscheidungen treffen können.

Puidgemont hat sich in gutem Sinne für die Bevölkerung Kataloniens eingesetzt. Das ist höchst demokratisch und im Grunde sollte die EU auch vermittelnd agieren, ganz im Sinne von guter und konfliktlösender Diplomatie. Warum sie das nicht tut, ist eine Frage die an die Politiker im EuropaParlament zu stellen ist.

aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Schweizer - Avatar

Postings: 4278

Mitglied seit
13.08.2011

Schweizer - Avatar

Schweizer (20) aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Postings: 4278

Mitglied seit 13.08.2011

schrieb :

#6

Zitat von: Lou47 (Gast) (16)

Ich finde das Deutschland einen großen Fehler gemacht hat mit der Verhaftung von Carles PuigdemontSie hätten so wie die belgische Regierung nicht eingreiffen sollen. Die katalanische Krise ist ein innerpolitisches Problem in Spanien und nicht in Deutschland. Außerdem hat er nur seine politische Meinung abgegeben. Ich bin keinersfalls für die Abhängigkeit von Katalonien aber es wäre kritisch den früheren Regierungspräsidenten nach Spanien zurückzuschicken wo ihn eine wohl ungerechte Behandlung erwartet.

Ich glaube auch, dass es sich Deutschland einfacher gemacht hätte, wenn man ihn einfach nicht beachtete hätte, ganz nach dem Beispiel Belgiens. Aber vielleicht hat ja die deutsche Regierung ein Interesse daran dieses spanische Thema zu einem Internationalen zu machen. Man kann ja nie wissen. In einem solchen Fall haben sie natürlich genau das erreicht, was sie wollten. 

Ich persönlich denke, dass sie ihn nicht ausliefern sollten. So wie ich die Lage beurteile hat er keine Chance auf einen fairen Prozess in Spanien...

Lou47 (Gast) (16)

schrieb :

#5

Ich finde das Deutschland einen großen Fehler gemacht hat mit der Verhaftung von Carles PuigdemontSie hätten so wie die belgische Regierung nicht eingreiffen sollen. Die katalanische Krise ist ein innerpolitisches Problem in Spanien und nicht in Deutschland. Außerdem hat er nur seine politische Meinung abgegeben. Ich bin keinersfalls für die Abhängigkeit von Katalonien aber es wäre kritisch den früheren Regierungspräsidenten nach Spanien zurückzuschicken wo ihn eine wohl ungerechte Behandlung erwartet.

Keep_On - Avatar

Postings: 15

Mitglied seit
15.08.2017

Keep_On - Avatar

Keep_On (17)

Postings: 15

Mitglied seit 15.08.2017

schrieb :

#4

Zitat von: Jethro (13)

Findet ihr, dass der ehemalige katalanische Regierungspräsident Carles Puigdemont an Spanien wegen Rebellion ausgeliefert werden soll? Er forderte ja Kataloniens Unabhängigkeit und wurde vorgestern in Deutschland verhaftet. Soll er wegen Rebellion an Spanien ausgeliefert werden, wo ihn 30 Jahre Haft erwarten?

Fände ich falsch. An sich hat er nichts verbrochen, was eine Haft rechtfertigen würde. Das finde ich schon lächerlich, Rebellion als Straftat anzusehen. Ich frage mich, wie viel bei denen ein Mörder bekommt, wenn jemand wegen so was schon 30 Jahre bekommen soll. Völlig unverhältnismäßig, meiner Meinung nach.

aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Schweizer - Avatar

Postings: 4278

Mitglied seit
13.08.2011

Schweizer - Avatar

Schweizer (20) aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Postings: 4278

Mitglied seit 13.08.2011

schrieb :

#3

Zitat von: MatziKa (15)

Also 30 Jahre Haft finde ich schon etwas übertrieben! Die sollen den ruhig ausliefern aber nur wennn Spanien die Strafe richtig reduziert. Dafür sollte man nicht so lange im Gefängsnis sitzen.

Es ist Deutschland (soweit ich weiss) nicht möglich eine Auslieferung an eine Höchststrafe bezüglich des späteren Prozesses zu koppeln. Entweder er wird ausgeliefert oder nicht...

aus Wien

MatziKa - Avatar

Postings: 5

Mitglied seit
28.03.2018

MatziKa - Avatar

MatziKa (16) aus Wien

Postings: 5

Mitglied seit 28.03.2018

schrieb :

#2

Zitat von: Jethro (13)

Findet ihr, dass der ehemalige katalanische Regierungspräsident Carles Puigdemont an Spanien wegen Rebellion ausgeliefert werden soll? Er forderte ja Kataloniens Unabhängigkeit und wurde vorgestern in Deutschland verhaftet. Soll er wegen Rebellion an Spanien ausgeliefert werden, wo ihn 30 Jahre Haft erwarten?

 

Also 30 Jahre Haft finde ich schon etwas übertrieben! Die sollen den ruhig ausliefern aber nur wennn Spanien die Strafe richtig reduziert. Dafür sollte man nicht so lange im Gefängsnis sitzen.

Postings 2 bis 10 von 10