Thema: Geschichtenkiste

(3 Postings)

Si**** (abgemeldet) - Avatar
Si**** (abgemeldet) - Avatar

Si**** (abgemeldet) (16) aus

schrieb :

#1

Das purpurrote Flugzeug

"Tschüss!", rief ich meiner Mutter zu und lief in den Garten. Ich holte meine Hund Mandy und nahm sie mit in den Wald. Nach einer viertel Stunde  wurde Mandy plötzlich unruhig. Sie spürte etwas und verließ den Weg. Ich lief hinterher.

Auf eimal sah ich es: Mandy hatte einen Flugplatz aufgespüurt! Ich guckte mich um und stellte fest, das wir alleine waren. Da stand ein purpurrotes Flugzeug mit dunkelroten Ledersitzen, welches zum Fliegen einlud. "Mandy, wollen wir fliegen?", fragte ich sie. Mandy antwortete mit "Wuff wuff", das soviel bedeutete wie ja. Schnell stiegen wir ein. Es gab einen Hebel und viele Knöpfe. Ich drückte den grünen Knopf und das Flugzeug rollte auf die Startbahn. Es wurde immer schneller. Vorsichtig zog ich den kurzen Hebel zu mir heren und das Flugzeug erhob sich in die Luft. "Juhu, wir fliegen!", rief ich Mandy zu. Doch Mandy war ganz still geworden, denn ihr war das ganze nicht geheuer. Wir flogen über Wiesen und Felder. Ein paar Feldarbeiter winkten uns fröhlich zu.

Als ich wieder nach vorne sah, war direkt vor uns ein Strommast. Ich versuchte auszuweichen, aber es klappte nicht und das Flugzeug raste im freien Fall auf die Erde zu. Mandy fing an zu winseln und ich schrie voller Angst:"Hilfe, hilfe! Jetzt müssen wir sterben!" Panisch klammerte ich mich an Mandy. "Wäre ich nicht in dieses purpurrote Flugzeug eingestiegen!", dachte ich noch. Wir rasierten noch ein paar Baumwipfel und etliche Büsche. Dann schepperte und krachte es. Mir wurde schwummerig und schwarz vor Augen.

Auf einmal spürte ich Mandys feuchte Zunge in meinem Gesicht und öffnete die Augen. Ich lag im Nachthemd, schweißgebadet, mit zerzausten Haaren neben Mandy und meinem Bett am Boden. "Gott sei Dank", dachte ich, "es war alles nur ein Traum, ein Alptraum" Ich nahm Mandy glücklich in die Arme.

 

 

Liebe Leser/innen,

wenn euch die Geschichte gefallen hat liket sie. Denn bei 20 Likes gibt es eine neue Geschichte! Wenn sie euch nicht gefallen hat, schreibt mir bitte, warum sie euch nicht gefallen hat. Dann schaut später mal wieder vorbei und vielleicht euch gefällt die nächste Geschichte.

LG, Sinanina

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Si**** (abgemeldet) - Avatar
Si**** (abgemeldet) - Avatar

Si**** (abgemeldet) (16)

schrieb :

#3

Zitat von: *muffin*

 

 

Ich finde sie ganz schön, deine Geschichte. Hast du die selbst geschrieben?

Na klar doch, war mein Aufsatz...

*m**** (abgemeldet) - Avatar
*m**** (abgemeldet) - Avatar

*m**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#2

Zitat von: Sinanina

Das purpurrote Flugzeug

"Tschüss!", rief ich meiner Mutter zu und lief in den Garten. Ich holte meine Hund Mandy und nahm sie mit in den Wald. Nach einer viertel Stunde  wurde Mandy plötzlich unruhig. Sie spürte etwas und verließ den Weg. Ich lief hinterher.

Auf eimal sah ich es: Mandy hatte einen Flugplatz aufgespüurt! Ich guckte mich um und stellte fest, das wir alleine waren. Da stand ein purpurrotes Flugzeug mit dunkelroten Ledersitzen, welches zum Fliegen einlud. "Mandy, wollen wir fliegen?", fragte ich sie. Mandy antwortete mit "Wuff wuff", das soviel bedeutete wie ja. Schnell stiegen wir ein. Es gab einen Hebel und viele Knöpfe. Ich drückte den grünen Knopf und das Flugzeug rollte auf die Startbahn. Es wurde immer schneller. Vorsichtig zog ich den kurzen Hebel zu mir heren und das Flugzeug erhob sich in die Luft. "Juhu, wir fliegen!", rief ich Mandy zu. Doch Mandy war ganz still geworden, denn ihr war das ganze nicht geheuer. Wir flogen über Wiesen und Felder. Ein paar Feldarbeiter winkten uns fröhlich zu.

Als ich wieder nach vorne sah, war direkt vor uns ein Strommast. Ich versuchte auszuweichen, aber es klappte nicht und das Flugzeug raste im freien Fall auf die Erde zu. Mandy fing an zu winseln und ich schrie voller Angst:"Hilfe, hilfe! Jetzt müssen wir sterben!" Panisch klammerte ich mich an Mandy. "Wäre ich nicht in dieses purpurrote Flugzeug eingestiegen!", dachte ich noch. Wir rasierten noch ein paar Baumwipfel und etliche Büsche. Dann schepperte und krachte es. Mir wurde schwummerig und schwarz vor Augen.

Auf einmal spürte ich Mandys feuchte Zunge in meinem Gesicht und öffnete die Augen. Ich lag im Nachthemd, schweißgebadet, mit zerzausten Haaren neben Mandy und meinem Bett am Boden. "Gott sei Dank", dachte ich, "es war alles nur ein Traum, ein Alptraum" Ich nahm Mandy glücklich in die Arme.

 

 

Liebe Leser/innen,

wenn euch die Geschichte gefallen hat liket sie. Denn bei 20 Likes gibt es eine neue Geschichte! Wenn sie euch nicht gefallen hat, schreibt mir bitte, warum sie euch nicht gefallen hat. Dann schaut später mal wieder vorbei und vielleicht euch gefällt die nächste Geschichte.

LG, Sinanina

 

Ich finde sie ganz schön, deine Geschichte. Hast du die selbst geschrieben?

Postings 2 bis 3 von 3