Thema: die gruselnacht 2

(1 Posting)

aus Berlin

Happy *-*  - Avatar

Postings: 879

Mitglied seit
26.11.2013

Happy *-*  - Avatar

Happy *-* (21) aus Berlin

Postings: 879

Mitglied seit 26.11.2013

schrieb :

#1

[Anmerkung des Moderators: Die folgende Geschichte ist frei erfunden und beruht nicht auf wahren Begebenheiten]

 

Luca und ich hatten große angst wir wussten nicht mehr was wir tun sollten,ich ging runter in den Keller und Luca blieb oben.Auf einmal hörte ich wie oben ein Fenster kaputt ging ich rannte hoch,aber wo ist Luca?!? ich lief einmal durch das ganze Haus und rief LUCAA!! doch er hat mir nicht geantwortet ich machte noch einen durchgang und plötzlich ging das Licht wieder, dann habe ich wieder die geräusche aus dem Dachboden gehört ich ging in richtung Dachboden als ich vor der Treppe nach oben stand sah ich auf den stufen Blut ich machte mir große sorgen ich ging die treppe hinauf und machte langsam die Tür auf als ich das Licht anmachte sah ich meinen bruder er war an die Säule gefesselt neben ihm lag ein Brief,ich fragte Luca ob er jemandem gesehen hatte doch Luca war unter schock ich brachte ihm runter in sein Bett und las mir den Brief durch da stand : das wir unsere Eltern nie wieder sehen werden und dass er kommen wird um uns zu holen. Luca hatte sich inzwischen erholt und wir beide gingen runter zum Telefon doch die leitungen waren immer noch tot. Luca hat vorgeschlage zu unserem Nachbarn zu gehen als wir die Haustür aufmachten sahen wir unsere Mutter und unseren Vater erhängt!!! Wir fingen an zu schreien und rannten wieder rein.Wir gingen ins Wohnzimmer und versuchten uns zu beruhigen als wir wieder in richtung Tür gingen sahen wir einen Brief ich hob ihn auf und las ihn mir durch da stand: jetzt seit ihr an der reihe... wir versuchten die Tür auf zu machen doch wir haben es nicht geschafft  WIR SIND IN UNSEREM HAUS EINGESPERRT wir hörten wie jemand zur gartentür rein kam wir rannten hoch doch wir gingen getrennte wege ich ging in richtung bad und Luca in richtung Kinderzimmer. Ich versteckte mich hinter der tür und hielt meine ohren zu doch trotzdem hörte ich meinen Bruder schreien nach drei minuten kam ich raus aus meinem versteckt und ging zum Kinderzimmer und da hing er mein Bruder tot aufgehangen wie meine Eltern.Hinter mir hörte ich schritte und ich rannte los zum Dachboden.Als ich oben war versteckte ich mich in einer Kiste neben mir lag eine Taschenlampe ich machte sie an und sah das in der Ecke was eingeritzt war da stand : freitag der 13.1985 Emily Franke. Wenn ich mich nicht irre hieß die besitzerin vor uns auch Franke,nach einer zeit schlief ich ein. Am nächsten morgen rannte ich raus aus dem Haus und direkt zur Polizei gerannt. Nach 20 Jahren bin ich aus dem Haus ausgezogen in eine Wohnung auf dem weg sah ich ein kleines Mädchen mit ihrer Familie die nach mir einziehen wollten ich ging zu dem Mädchen und sagte ihr das dieses Haus verflucht ist, Das hat mich sehr an die alte frau erinnert die das gleiche vor 20 jahren zu mir gesagt hat. Nach zwei Wochen habe ich in der Zeitung gelesen das diese Familie auch so hat enden müssen wie meine die einzige die das hat überlebt war das mädchen.

 

das wars ich hoffe euch hat es gefallen wenn ja dann ein daumen hoch

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK