Thema: Die Schwarze Magie des Schwarzen Hauses^^

(8 Postings)

aus Wxnderland

#Yenn♥ - Avatar

Postings: 3715

Mitglied seit
14.12.2013

#Yenn♥ - Avatar

#Yenn♥ (17) aus Wxnderland

Postings: 3715

Mitglied seit 14.12.2013

schrieb :

#1

Die Schwarze Magie

Schwarzkollm:18.04.1888

Tondra saß mit anderen Bettlerjungen auf der Straße. Er war arm und bekam am Tag gerade mal 2 Cent zusammen, was nicht für ein Brot reichte. Manchmal kamen Leute an ihnen Vorbei die ihnen ein stück Brot gaben, manche jedoch gingen an ihnen Vorbei. Tonda hatte Angst das er bald nicht mehr leben kann, denn er fühlt ich hungrig und schlecht.Eines Abends als er sich schlafen legte, träumte er einen Traum, den er Vorher noch nie geträumt hatte. Elf Raben saßen auf einer Stange und Krächsten" Tondra, Tondra, komm nach Schwarzkollm in das Schwarze Haus, du wirst erwartet" Dann hörte er eine unheimliche Stimme aus dem nichts sagen "Tondra komm her!". Am Nächsten Morgen dachte er über den Traum nach, dachte sich aber nichts dabei. In der nächsten Nacht, wie auch in der übernächsten Nacht träumte er jedoch immer denselben Traum und immer Rief eine Stimme aus dem Nichts "Tondra komm her nach Schwarzkollm!" Am Nächsten Morgen verabschiedete der Junge sich von seinen Freunden und sagte "Ich werde auswandern und mir mein Ziel suchen, ich habe keine Zeit, ich muss von euch gegen." Dann drehte er sich um Und ging davon. Einige Meter weiter fragte er einen Bauer ob er wisse wo Schwarzkollm lag. Der Bauer zeigte ihm die Richtung und Tondra ging bis er das Dorf fand. Er erinnerte sich an die Stimme der Raben die sagten"...in das schwarze Haus!" Tondra schaute sich um. Niergends sa er ein Haus war schwarz war. Er ging zu einem Marktstand und Fragte einen Händler:" Können sie mir sagen wo ich ein schwarzes Haus finde?" Der Händler sah in an: "Wir haben hier kein schwarzes Haus" Tondra drehte sich um und denkte nach: War doch alles nur ein Traum? War alles nur ein Traum der sich wiederholte weiter nichts? Plötzlich tippte ihn jemand an. Der Händler stand hinter ihm:" Ich glaube wir haben doch ein schwarzes Haus, aber...."Er zeigte in Richtung Wald und speach weiter:"...es ist nicht geheuer dort, hüte dich vor diesem Haus!" Dann ging er zurück. Tondra ging in den Wald und fand das Haus innerhalb kurzer Zeit. Es sah gruselig aus. Um das Haus herum war ein schwarzet Nebel, der wie ein Großes Geist aussah. "Niemand zwingt mich dazu das ich hier reingehe" Dachte sich Tondra, doch er wusste, Anschauen kostet nichts. Als er vor der Tür stand klopfte er an, einmal, zweimal,dreimal, nichts rührte sich. Dann schob er die Tür auf. Zu seiner Verwunderung war sie ja gar nicht verschlossen? Dann stand aufeinmal ein Großer Mann, der ganz Bleich im Gesicht war, ein Pflaster auf dem Auge hatte und Haare die voller Spinnennetze waren vor ihm.....

 

Fortsetzung folgt!

 

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

aus Wxnderland

#Yenn♥ - Avatar

Postings: 3715

Mitglied seit
14.12.2013

#Yenn♥ - Avatar

#Yenn♥ (17) aus Wxnderland

Postings: 3715

Mitglied seit 14.12.2013

schrieb :

#8

Fortsetztung.

 

Tonda sah den Mann an. 'Ich hab keine Angst', dachte er sich, doch es war gar nicht so leicht das zu zeigen. Er fing an zu zittern. "Tonda, ich hab dich erwartet, wo warst du?" fragte der Meister Tonda. Zu Tondas Verwunderung konnte er gar nicht antworten, denn schon fragte ihn der Meister weiter: "Du kannst bei mir Lehrjunge werden, du willst doch?" Tonda antwortete mit einer Stimme, die nicht von ihm kam. "Gut.." entgegnete der Meister, und bevor er weiter reden konnte, hörte Tonda ein lautes Knarren, was immer lauter wurde und bevor er überhaupt etwas machen konnte hielt ihn der Meister fest und sagte "Keine Angst, was dieses für ein Geräusch ist wirst du schon bald erfahren." Er nahm ihn mit nach oben und zeigte ihm seinen Schlafplatz, die Kleidung und die Umgebung. Nachdem Tonda in seine Schlafkleidung geschlüpft ist legte er sich ins Bett und schlief nach kurzer Zeit ein. Als er erwachte war es Mitternacht. Er hörte Schritte die Treppe hoch kommen, und plötzlich standen 11 Jungen und ein Mädchen vor ihm. Das Mädchen schien gerade mal 4 Jahre alt zu sein, denn es hielt einen Schnuller in der Hand. Einer der Burschen kam auf Tonda zu und stelle sich vor: " Ich bin der Jirko, ein Altgeselle. Du scheinst der neue Lehrjunge zu sein, oder?" Bevor Tonda auch nur ein Wort sagen konnte stellte Jirko schon den Rest der Jungen vor. Den Namen des Mädchen erzählte er nicht. Nach der Bekanntschaft gingen alle Burschen auf ihren Schlafplatz zu, zogen sich um und schliefen auch ein. Auch Tonda schlief schnell ein, denn zum nachdenken war er viel zu müde. 
Am nächsten Morgen saß er mit allen Jungen und dem Meister an einem großen Langem Tisch. Sie unterhielten sich nicht und Tonde traute sich auch nicht das schweigen zu untebrechen. Er hatte Angst das er vom Meister Ärger kriegen könnte, denn vielleicht ist es ja eine Regel hier im Schwarzen Haus. Er sah sich im Raum um. An der Wand hing ein Großes Bild vom Meister, allerdings nicht sehr sauber, sondern mit Staub bedeckt und mit Spinnenweben verziehert. In jeder Ecke waren Spinnenweben, in manchen davon auch tote oder lebende Spinnen. Tonda fürchtete sich nicht sonderlich vor Spinnen, doch unheimlich war es schon, denn er fühlte sich in jedem Raum beobachtet. Nach dem Essen gingen die Burschen auf die Felder oder auf den Hof um zu Arbeiten, Tonda ging mit Jirko mit. Am späten Abend waren sie mit der Arbeit fertig. Tonda, Jirko und die anderen gingen wieder in de Saal, wo einer der Burschen schon das Abendessen vorbereitet hatte. Tonde war sehr hungrig, doch dann viel ihm auf, das er den ganzen Tag nicht einmal das kleine Mädchen gesehen hat. Er schaute sich um, sah das Mädchen aber auch nicht am Tisch sitzen. Plötzlich ging die Tür auf und der Meister kam herein. Er schien schlecht gelaunt zu sein, denn er hatte einen finsteren Blick auf, noch finsterer als der Blick den er immer trug. Er nahm einen de rjungen mit nach draußen. Als sie wieder zurück kamen, hatte der Junge...

 

aus Wxnderland

#Yenn♥ - Avatar

Postings: 3715

Mitglied seit
14.12.2013

#Yenn♥ - Avatar

#Yenn♥ (17) aus Wxnderland

Postings: 3715

Mitglied seit 14.12.2013

schrieb :

#7

Zitat von: Yoko_

Wieso seh ich die Geschichte erst jetzt? :o Na ja, besser spät als nie. Ich finde sie sehr spannend & sie erinnert mich ein bisschen an das Buch "Krabat".

 

Ja, es soll eine Nacherzählung des Buches sein, nur eben etwas anders:)

Lila19 - Avatar

Postings: 1758

Mitglied seit
05.09.2013

Lila19 - Avatar

Lila19 (16)

Postings: 1758

Mitglied seit 05.09.2013

schrieb :

#6

Zitat von: #Yenn♥

Kann ich machen, muss aber erstmal Zeit dafür finden:)

LG Jessy

 

Schreib weiter!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :* ♥

Yoko_ - Avatar

Postings: 3959

Mitglied seit
08.01.2014

Yoko_ - Avatar

Yoko_ (17)

Postings: 3959

Mitglied seit 08.01.2014

schrieb :

#5

Wieso seh ich die Geschichte erst jetzt? :o Na ja, besser spät als nie. Ich finde sie sehr spannend & sie erinnert mich ein bisschen an das Buch "Krabat".

aus Wxnderland

#Yenn♥ - Avatar

Postings: 3715

Mitglied seit
14.12.2013

#Yenn♥ - Avatar

#Yenn♥ (17) aus Wxnderland

Postings: 3715

Mitglied seit 14.12.2013

schrieb :

#4

Zitat von: Lila19

Schreib weiter!!!!! Find ich oder mega cooooool!!

Kann ich machen, muss aber erstmal Zeit dafür finden:)

LG Jessy

Lila19 - Avatar

Postings: 1758

Mitglied seit
05.09.2013

Lila19 - Avatar

Lila19 (16)

Postings: 1758

Mitglied seit 05.09.2013

schrieb :

#3

Schreib weiter!!!!! Find ich oder mega cooooool!!

Fl**** (abgemeldet) - Avatar
Fl**** (abgemeldet) - Avatar

Fl**** (abgemeldet) (16)

schrieb :

#2

Die schwarze Magie des scwarzen Hauses? Lol.

Postings 2 bis 8 von 8