Thema: Das Tagebuch eines Tschernobyl Aufräumers

(4 Postings)

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20) aus

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#1

27 April 1986:

 

Gestern war ein Atomkraftwerk explodiert. Ich, Soldat, 25 Jahre jung wurden da hin geschickt zum Aufräumen. Wir sitzen gerade im Buss, und wir werden zu dem Atomkraftwerk gefahren dass wir nur aus dem Fernsehn kennen. Ich hab wirklich Angst um meine Freundin, denn Pripjat wurde noch nicht evakuiert, und meine Freundin kann nicht flüchten denn die Grenzen sind seit gestern Nacht geschlossn.

Wir haben bis jetzt noch nicht mal Schutzkleidung, ohne Schutzkleidung würde ich da keinen Fuß rausstrecken.

Jetzt sind wir da, ein schreckliches Bild. Wir müssen an dem zerstörten Reaktor vorbei, um in ein Haus zu gelangen. Wir steigen über Trümmer, die wir später wegräumen müssen.

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#4

Und die erste Gruppe wurde aus Dach geschickt. Ich war in der 2 Gruppe. Die erste Gruppe kam wieder. Wir kletterten aufs Dach, da wo man bei jedem Schritt aufpassen musste, dass man nicht einbricht. Wir schmießn einfach alle herumliegende Teile in den Reaktor. Dann wurden wir wieder abkommandiert. Es musste schnell gehen. Ich wollte die Treppe runtersteigen und blieb hängen, viel mit dem Kopf voraus runter. Glücklicherweiße konnte ich mich noch an der leiter festhalten.

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#3

Als wir in dem Haus waren, bekammen wir Schutzkleidung die wir anziehn mussten. Vor unsere Hose ein Stück Leder, damit nicht verstralte Teile an uns gelangen. Als wir fertig angezogen waren, gaben die Leute uns noch Gasmasken und eine Schaufel. Jetzt wurden wir in Gruppen aufgeteilt.
 

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#2

Mit dieser Geschichte hab ich nun eine zweite Geschichte angefangen. Die Kriegsgeschichte schreib ich natürlich weiter, ich hoffe euch gefällt auch diese Geschichte.

Postings 2 bis 4 von 4