Thema: (M)ein Gedanke und andere schwarze Löcher

(10 Postings)

Allison (Gast) (17) aus

schrieb :

#1

Hii erstmal :D

 

ich schreibe schon länger Geschichten, habe sie aber noch niemand gezeigt, da ich nicht weiß, ob sie gut sind. Also seit nicht so hart zu mir :) Jedoch bitte ich um Kommentare und wünsche euch viel Spaß beim Lesen meiner Geschichte.

--------------------------------------------------------------

 

(M)ein Gedanke und andere schwarze Löcher

 

Ich sitze hier in der hintersten Ecke der Cafeteria unserer Schule, so wie jeden Tag. Von hier aus kann ich alle Menschen in diesem Raum beobachten. Es ist gerade eine Menge los, so wie jeden Tag. Es hat sich eine enorme Schlage vor dem Verkaufsstand für das Essen gebildet und die Verkäuferinnen sehen sehr gestresst aus. Sie rennen wie immer hin und her und wischen sich ab und an mal mit dem Ärmel die Stirn ab, um zu verhindern, das Ihnen der Schweiß herunterläuft. Manchmal beneide ich sie sogar, obwohl ich weiß dass das einfacher gesagt ist als es in Wirklichkeit ist. Aber so alleine in der Ecke zu sitzen und sich ab und an mal mit meinem Laptop zu vergnügen ist auch nicht der wahre Traum. Nein, um ehrlich zu sein ein Albtraum. Manchmal wäre ich sogar froh, einer der Streber zu sein. Zwar werden sie von den anderen Schülern gedemütigt oder ausgestoßen, jedoch haben sie sich und sind nicht auf sich alleine gestellt. Ich dagegen habe seit unserem Umzug in diese Gegend hier keine Freunde und niemand will auch nur ein Wort mit mir reden, außer sie wollen mich wieder aufziehen und mir deutlich machen, dass sie mich hassen und ich auf mich alleine gestellt bin.

 

........ Fortsetzung folgt in kürze........

 

 

BITTE UM RÜCKMELDUNG!!!

 

Ally

 

 

 

 

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

TinaA (Gast) (15)

schrieb :

#10

hallo,

 

die geschichte ist bis jetzt echt toll!

Bitte schreib weiter! Bin schon gespannt wie es weiter geht :)

 

glg

Allison (Gast) (17)

schrieb :

#9

weiter....

 

Der Weg zu meinem Klassenzimmer ist nicht weit. Ich muss nur den Gang runter und dann nach rechts abbiegen, doch es kommt mir wie eine halbe Ewigkeit vor. Rechts und links stehen sie in kleine Gruppen, lachen und machen sich über andere oder sich selbst lustig. Nur ich gehöre mal wieder nicht dazu. Auf dem Weg zu meinem Klassenzimmer mache ich noch kurz halt vor meinem blauen Spind, um mir mein Deutschbuch zu holen. Wie so oft steht Miriam neben meinem Spind, da sich ihrer direkt rechts neben meinen befindet. Über Miriam muss man nur wissen, dass sie sich für die coolste hält, da ihre Eltern viel Geld haben und sie sich somit ihre Freunde kauft und sie sich aussucht. Sie gibt sich meist mit Selena und Michelle ab, die aussehen als wären sie aus den Cosmopolitan entsprungen. Ich versuche so wenig Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen und gehe an ihr vorbei und versuche möglichst leise meinen Spind zu öffnen, jedoch ohne Erfolg. "Ach ne, wen haben wir denn da? Mal wieder ganz alleine?", lallt Miriam, während sie mir tief in die Augen starrt. Um mich aus der Situation zu befreien versuche ich mich erst gar nicht auf ihr vermeidliches Gespräch einzulassen und greife daher schnell nach meinem Deutschbuch und verschließe meinen Spind. "Halt, ich war noch nicht fertig mit dir. Hast du heute schön brav deine Hausaufgaben gemacht? Ich hatte leider keine Zeit gehabt, möchte aber nicht einen schlechten Eindruck bei meinen Lehrern hinterlassen also kann ich ja deine haben, oder? Warte, ich hole sie mir einfach!", redet sie weiter auf mich ein, während ihr grinsen immer breiter wird. Ich weiß einfach nicht was ich dagegen tun soll. Natürlich habe ich meine Hausaufgaben gemacht, aber ich möchte sie ungern Miriam geben. Aber mir bleibt gar nichts anderes übrig, da sie einen sonst verspotten und einen vor den anderen bloßstellen. Miriam starrt mich immer noch an und streckt langsam ihre Hand zu mir aus, eine Geste die mir klar machen soll, dass sie jetzt meine Hausaufgaben hätte.

 

.....Fortsetzung folgt.....

 

 

 

 

Allison (Gast) (17)

schrieb :

#8

Zitat von: betterfly

 

Hallo Ally.

Ich schreibe gerade an einem Kurzroman. Hm, das ist schwer einzuordnen... es geht um psychische und soziale Probleme und ein kleines bisschen Liebe & Freundschaft kommt auch drin vor. Und du so?

LG betterfly

 

hii betterfly,

 

haha ist ja cool! Ich schreib auch ab und an mal von sozialen Problem und dazu auch ein bisschen Liebe und Freundschaft. Aber auch von alltäglichen Sachen oder auch was ganz anderes :D

schreib also net nur in eine richtung. Bei mir sind meine geschichten jedoch meist lang :) also min. 15 DIN4 Seiten. aber ich schreib auch kurze sachen, die aber dann keine geschichten sind, sondern auf probleme aufmerksam machen und zwar so das ich die leser ein bisschen mit einbeziehe.

 

Ally

be**** (abgemeldet) - Avatar
be**** (abgemeldet) - Avatar

be**** (abgemeldet) (17)

schrieb :

#7

Zitat von: Allison

 

 

hii,

 

dankeschön! naja sie wird schon ein wenig lang werden :D

cool :) was für geschichten schreibst du so?

 

Ally

Hallo Ally.

Ich schreibe gerade an einem Kurzroman. Hm, das ist schwer einzuordnen... es geht um psychische und soziale Probleme und ein kleines bisschen Liebe & Freundschaft kommt auch drin vor. Und du so?

LG betterfly

Allison (Gast) (17)

schrieb :

#6

Zitat von: betterfly

Hallo :)

Ich finde den Anfang echt toll, weißt du denn schon in etwa, wie lange die Geschichte gehen wird? :)

Ich schreibe auch echt gerne ^-^

LG betterfly

 

hii,

 

dankeschön! naja sie wird schon ein wenig lang werden :D

cool :) was für geschichten schreibst du so?

 

Ally

be**** (abgemeldet) - Avatar
be**** (abgemeldet) - Avatar

be**** (abgemeldet) (17)

schrieb :

#5

Hallo :)

Ich finde den Anfang echt toll, weißt du denn schon in etwa, wie lange die Geschichte gehen wird? :)

Ich schreibe auch echt gerne ^-^

LG betterfly

Allison (Gast) (17)

schrieb :

#4

Zitat von: CookieMilch

 Die Geschichte ist echt gut! ;D

Kannst du ruhig weiterschreiben! Hast du schon eine Vorstellung, was als nächstes passiert oder schreibst du einfach drauf los? Für mich klingt das schon etwas traurig, jetzt müsstest du dich nur noch entscheiden (falls du das noch nicht getan hast), ob du jetzt richtig ins depressive rein gehen willst oder ob es nur etwas traurig sein soll! ;D

 

hii,

 

dankeschön! :D

also ich weiß meistens schon in welche Richung ich schreiben möchte und was ich damit bezwecken möchte, jedoch schreib ich meist drauf los und es ist dann doch ein bisschen anders als ich es am anfang gedacht habe.

meine kernaussage, die ich mit dieser geschichte am schluss rüber bringen möchte verrate ich noch nicht. :)

mich würde es aber freuen wenn du natürlich weiter liest und kommentare schreibst!

 

Allison

Allison (Gast) (17)

schrieb :

#3

hii,

 

danke für das erste like :D

ich freue mich auf weitere und auf Kommentare!

 

-----------------------------------------------------------------------------------

... weiter....

 

Die Pause kommt mir so endlos vor, als würde jemand die Zeit anhalten, um mich fühlen zu lassen, wie einsam ich bin. Aber ich weiß natürlich das es nicht so ist. Möglich kann aber alles sein. Ich weiß das klingt vielleicht ein wenig absurd, aber was gibt es heutzutage nicht alles? Ich glaube dass es möglich wäre, die Zeit anzuhalten. Es gibt ja schon immerhin alle möglichen Kommunikationsmittel und Dinge werden einfach so vertuscht, von denen man nichts ahnt. Wie auch immer, ich sollte nicht so viel darüber nachdenken, was man alles machen könnte und mein Leben in die Hand nehmen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Andere können das leicht über einen sagen, wie die coolen oder die, die meinen zu ihnen zu gehören. Für mich aber gestaltet sich das ein wenig schwieriger. Ich habe keine Ahnung was ich machen soll, um etwas aus meinem Leben zu machen, also etwas, an das man sein ganzes Leben zurückdenkt und damit meine ich nicht jeden Tag alleine die Pause zu verbringen.

Ich werde von dem läuten der Klingel so überrascht, das ich vor lauter Schreck zusammen zucke. Langsam lasse ich meinen Blick über die Menge schweifen, die sich einen Weg auf den Flur bahnen. Von hier betrachtet könnte man meinen es gäbe etwas umsonst oder sie würden verfolgt werden.

Allmählich leert sich die Cafeteria und auch ich stehe endlich von meinem Tisch auf und packe meinen Laptop ein, den ich die ganze Pause unbenutzt vor mir stehen hatte und schlendere unbeobachtet hinter den anderen her.

 

Fortsetzung folgt.....

 

 

Co**** (abgemeldet) - Avatar
Co**** (abgemeldet) - Avatar

Co**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#2

Die Geschichte ist echt gut! ;D

Kannst du ruhig weiterschreiben! Hast du schon eine Vorstellung, was als nächstes passiert oder schreibst du einfach drauf los? Für mich klingt das schon etwas traurig, jetzt müsstest du dich nur noch entscheiden (falls du das noch nicht getan hast), ob du jetzt richtig ins depressive rein gehen willst oder ob es nur etwas traurig sein soll! ;D

Postings 2 bis 10 von 10