Thema: Schreibt eure eigene Geschichte!

(9 Postings)

aus der Welt der Träume

lolly3000 - Avatar

Postings: 107

Mitglied seit
08.09.2011

lolly3000 - Avatar

lolly3000 (19) aus der Welt der Träume

Postings: 107

Mitglied seit 08.09.2011

schrieb :

#1

Hi,mich nimmt es wunder was für Geschichten ihr so schreibt,

hier könnt ihr eure eigene Geschichte(n) schreiben.

Lasst eurer Kreativität freien lauf!

--------------------------------------------------

Eure lolly3000

----------------------------------------------------------------------------

PS:Ich werde auch noch eine Geschichte schreiben!

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

fi**** (abgemeldet) - Avatar
fi**** (abgemeldet) - Avatar

fi**** (abgemeldet) (14)

schrieb :

#9

Cleo und die Kunstpiraten

 

Es war einmal ein Mädchen namens Cleo und sie hatte drei Freunde die sogenannten Kunstpiraten.Sie lebten auf einer Insel namens Kawaei.Aber sie lebten nicht lange auf der Insel.Weil eines Tages ein böser böser Pirat kam.Cleo und die Kunstpiraten liefen davon.Aber der bösse Pirat verfolgte sie und die Kunstpiraten.Aber einesTages waren sie entkommen.Sie traffen einen sehr Alten Mann.Er war so nett das er Cleo und die Kunstpiraten aufgenommen hat.Zum Abendessen futterten und futterten sie, bis sie Schweine satt waren.Aber leider starb eines Tages der alte Mann, weil er schon 89 Jahre Alt war. Cleo und die Kunstpiraten mussten wieder zurück auf die Insel Kawaei.Dort gab es nichts zu Essen nur kaltes Meer Wasser.Aber ein paar Tage später kamen Forscher und die Forscher fanden Cleo und die Kunstpiraten.Sie nahmen Cleo und die Kunstpiraten mit in ein verdamt schönes Schloss.Dort bekam Cleo ein eigenes Zimmer.Und die Kunstpiraten bekamen alle zu dritt ein Zimmer.Sie gingen zu Cleo und sagten:"das ist gemein Cleo Antwortete:"Nein ist es nicht weil gestern sehr hoher besuch gekommen ist.Deswegen bekommt ihr zu dritt ein Zimmer.Achso Antworteten die drei.Und am Abend gab es Essen und Cleo und die Kunstpiraten futterten und futterten.Doch um 9:00 Uhr mussten Cleo und die Kunstpiraten ins Bett und mussten schlafen.

 

 

 

 

ENDEeinäugiger Piratcooler Smiley mit Kopftuch und Sonnenbrilleapplaudierender SmileySmileys mit lol-Sprechblase

 

 

Smiley mit HDL-SchildMom and DadSmiley mit HDL-Schild

Smiley mit KüssmundHerzverliebter Engelchen-Smiley

 

 

 

Ma**** (abgemeldet) - Avatar
Ma**** (abgemeldet) - Avatar

Ma**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#8

Zitat von: Kokosnuss97

 

sorry ich check das nicht ganz x´D

 

der Mann hatte den Buckel nur, weil er nicht wollte, dass seine Frau einen Buckel bekommt. Die Frau sollte hübsch und schön sein; der Mann hat aus Liebe zu ihr den Buckel genommen! ^^

 

@ hocka: cooooooooooole geschichte

Ko**** (abgemeldet) - Avatar
Ko**** (abgemeldet) - Avatar

Ko**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#7

Zitat von: *HocKA*

ok, ich kann zwar nciht gut schreiben, aber trotzdem, hier kommt meine Geschichte. Viel Spaß beim lesen!!! :D

 

                              WAHRE LIEBE

Oskar Hoffer war alles andere als gut aussehend. Er war klein, hatte schiefe Zähne und einen extremen Buckel.

 

Eines Tages besuchte er einen Händler in Berlin, der eine wunderschöne Tochter namens Jana hatte. Oskar verliebte sich hoffnungslos in sie, doch Jana war von seinem Aussehen abgestoßen.

Als es für Oskar Zeit wurde zu gehen, nahm er allen Mut zusammen und ging zu ihr, um mit ihr zu sprechen. Scheu fragte Oskar die himmlische Schönheit: "glauben Sie, Ehen werden im Himmel geschlossen?" "Ja, antwortete sie auf den Boden blickend. "und was glauben Sie?" "Ja, ich auch", erwiderte er."Sehen sie, bei der Geburt jedes Jungen verkündet der Herr im Himmel, welches Mädchen er heiraten wird. Als ich geboren war, wurde mir meine zukünftige Braut gezeigt. Dann sagte der Herr hinzu: Aber deine Frau wird buckelig sein."

"Auf der Stelle rief ich aus: Oh Herr, eine buckelige Frau wäre eine Tragödie.Bitte, Herr, gib mir den Buckel und lass meine Frau schön sein"

 

Dann blickte Jana in seine Augen, streckte ihre Hand aus und gab sie Oskar.

Später wurde sie Oskar´s Frau =P

 

sorry ich check das nicht ganz x´D

Hello - Avatar

Postings: 800

Mitglied seit
04.03.2011

Hello - Avatar

Hello (19)

Postings: 800

Mitglied seit 04.03.2011

schrieb :

#6

Ich fange bald eine neue Geschichte an. Sie wird eine ,Gruselgeschichte' xD.... Aber posten werde ich sie glaube ich nicht... vielleicht...

*H**** (abgemeldet) - Avatar
*H**** (abgemeldet) - Avatar

*H**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#5

ok, ich kann zwar nciht gut schreiben, aber trotzdem, hier kommt meine Geschichte. Viel Spaß beim lesen!!! :D

 

                              WAHRE LIEBE

Oskar Hoffer war alles andere als gut aussehend. Er war klein, hatte schiefe Zähne und einen extremen Buckel.

 

Eines Tages besuchte er einen Händler in Berlin, der eine wunderschöne Tochter namens Jana hatte. Oskar verliebte sich hoffnungslos in sie, doch Jana war von seinem Aussehen abgestoßen.

Als es für Oskar Zeit wurde zu gehen, nahm er allen Mut zusammen und ging zu ihr, um mit ihr zu sprechen. Scheu fragte Oskar die himmlische Schönheit: "glauben Sie, Ehen werden im Himmel geschlossen?" "Ja, antwortete sie auf den Boden blickend. "und was glauben Sie?" "Ja, ich auch", erwiderte er."Sehen sie, bei der Geburt jedes Jungen verkündet der Herr im Himmel, welches Mädchen er heiraten wird. Als ich geboren war, wurde mir meine zukünftige Braut gezeigt. Dann sagte der Herr hinzu: Aber deine Frau wird buckelig sein."

"Auf der Stelle rief ich aus: Oh Herr, eine buckelige Frau wäre eine Tragödie.Bitte, Herr, gib mir den Buckel und lass meine Frau schön sein"

 

Dann blickte Jana in seine Augen, streckte ihre Hand aus und gab sie Oskar.

Später wurde sie Oskar´s Frau =P

 

Ma**** (abgemeldet) - Avatar
Ma**** (abgemeldet) - Avatar

Ma**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#4

Zu den meisten Geschichten muss man ja i-was dazu sagen am anfang, doch diese Geschichte erzählt sich alleine.

                            DER UMARMENDE RICHTER

Es war einmal ein Mann, nennen wir ihn doch Kai Schmid. Er ist Richter in Ruhestand. Eines Tages in seiner Karriere erkannte Kai, dass die größte Macht von allen die LIEBE ist. Also fing er an, allen Menschen eine Umarmung anzu bieten; seine Kollegen nannten ihn den umarmenden Richter.

Dadurch wurde er so berühmt, dass er einmal auf einer Konferenz in Bremen von einem Nachrichtensender aufgefordert wurde, auf die Straßen raus zu gehen und den Leuten dort eine Umarmung anzubieten.

Zuerst ging er zu einer Passantin, stellte sich ihr vor und fragte sie, ob er sie umarmen dürfe. Diese antwortete:

"Klar!"  "Zu einfach ",  wandte der Kommentator des Senders ein. Kai sah sich um. Dann ging er zu einer Politesse, die es gerad nicht leicht hatte, als sie einen Strafzettel verteilte. Mit dem Kamera-Team im Schlepptau sagte er:"  Sie sehen aus, als ob Sie eine Umarmung gebrauchen könnten. Ich bin der umarmende Richter;ich biete sie Ihnen an." Sofort willigte die Dame ein und lächelte.

Der Kommentator forderte ihn ein letztes Mal auf: "Dort kommt ein Bus. Busfahrer sind die griesgrämigsten Leute, die es gibt. Ob Sie den dazu kriegen, ihn in den Arm zu nehmen? " Kai nahm die Forderung an, stellte sich wieder vor und sprach: "Dies muss einer der anstrengensten Jobs weltweit sein. Ich biete Leuten UMarmungen an, um die Bürde etwas zu erleichtern. Möchten Sie eine?" Da kam der 2m große und sicherlich 120 kg schwere Fahrer vom Sitz herunter und sagte: "Warum nicht?"

Kai nahm ihn in den Arm und winkte, als der Bus wieder losfuhr. Das gesamte Fernsehteam war sprachlos. "Ich muss zugeben, ich bin sehr beeindruckt" , meinte auch der zuvor skeptische Kommentator.

 

 

Eines Tages erschien Kai´s gute Freundin Nina, ein professioneller Clown, vor seiner Tür samt Kostüm und Schminke. "Komm, lass uns in ein Behindertenheim gehen", forderte sie ihn auf.

Im Heim angekommen, umarmten sie die Behinderten und verteilten Luftballonhüte an die Menschen.

Schleißlich kamen sie zu ihrem letzten Patienten, Jakob. Jakob trug ein großes Lätzchen um den Hals, auf welches er sabberte. Sie setzten ihm einen lustigen Hut auf und Kai holte tief Atem, beugte sich hinunter und nahm Jakob in den Arm. " Waaaaah!!! Waaaaah!!!" begann Jakob plötzlich zu kreischen. Einige Patienten im Raum begannen, mit Gegenständen zu klappern.

Kai wandte sich um eine Art Erklärung an das Personal und konnte nur feststellen, dass alle Ärzte, Schwestern und Pfleger weinten. Er fragte die Oberschwester: "was geht hier vor?" Niemals wird er vergessen, was sie sagte:" Das ist das erste Mal seit 20 Jahren, dass wir Jakob haben lächeln sehen."

 

dANKE FÜR'S LESEN!!! =)=)=)=)=)

 

 

I **** (abgemeldet) - Avatar
I **** (abgemeldet) - Avatar

I **** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#3

Zitat von: shyGirl

Eine  Geschichte ist etwas  besonderes!

Die Liebe ist etwas einzigartiges!

Deine Gedanken sind dein Eigentum!

Doch das Leben ist wunderbar!

 

 

Weise Worte ...

sh**** (abgemeldet) - Avatar
sh**** (abgemeldet) - Avatar

sh**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#2

Eine  Geschichte ist etwas  besonderes!

Die Liebe ist etwas einzigartiges!

Deine Gedanken sind dein Eigentum!

Doch das Leben ist wunderbar!

 

Postings 2 bis 9 von 9