Thema: Joachim Herrmann nennt Roberto Blanco "Einen Wunderbaren Neger" Ich verstehs nicht und ihr?

(4 Postings)

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20) aus

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#1

HuHu,

 

Gestern Abend hat Joachim Herrmann bei Hart aber Fair Roberto Blanco "Einen wunderbaren Neger" bezeichnet.

 

Ist des denn jetzt so schlimm?

 Früher hat dass jeder gesagt, und keinen hats gekümmert.

Es wird bei uns in Wirtschaften auch noch gesagt "I mecht an Neger"

 

OK, er hats gesagt, Roberto Blanco hat sich noch nicht geäusert, und ich denke, er nimmts mit Humor "Ein bisschen Spaß muss sein"

Und eure Meinung?

 

Hier die Stellungnahme von seiner Seite:

01.09.2015, 15:18 Uhr
Stellungnahme von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zur Diskussion über die Sendung „Hart aber fair“ für die Social-Media-Kanäle der CSU

„Das Wort „Neger“ ist absolut inakzeptabel, es gehört auch nicht zu meinem Sprachgebrauch. Ich habe es in der Diskussion bei „Hart aber fair“ spontan aufgegriffen, nachdem es in einem Einspielfilm verwendet wurde mit der unsäglichen Ansage eines Mannes, er wolle keine Neger in unserem Land. Meine Überzeugung war und ist: Es gibt ganz wunderbare Menschen unabhängig von ihrer Hautfarbe in unserem Land, die wunderbar integriert sind und viele Menschen begeistern sich seit langem auch für Farbige wie z. B. Roberto Blanco oder Spieler des FC Bayern. Ich habe heute mit Roberto Blanco persönlich gesprochen, der meine Äußerung nicht missverstanden hat und sich auf unsere nächste Begegnung freut. In Bayern gelingt Integration nachweislich am besten. Das soll auch in Zukunft so bleiben.“

http://www.joachimherrmann.de/index.php?ka=1&ska=1&idn=2543

 

Und die Medien machen solch einen Tharam draus. Eure Meinung

 

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#4

Zitat von: Svna.

Dieses Tabu-Wort ist ein beleidigender Ausdruck!

 

Da kommt mir noch was in den Sinn.. in einem Kinderbuch wurde dieses Wörtchen verwendet.

Zum Glück wurde das Wort N.-König durch ein anderes ersetzt.. unmöglich,dass selbst Kleinkinder mit solch rassistischen Worten konfrontiert werden!

 

Ja! Früher.. früher hatten dunkelhäutige Menschen keinerlei Rechte!

Die Welt wandelt sich.

 

Ich könnt's ihm nicht verdenken,wenn er's nicht mit Humor nehmen würde..

aber da er das ja tut,Friede-Freude-Eierkuchen! :p

 

Das war in der kleinen Hexe von Ottfried Preußler, oder?

Das ist ja noch in den 50gern Erschienen, und da stands halt noch drin.

Wir hatten die Bücher mit Neger noch drin in der Shule

Sv**** (abgemeldet) - Avatar
Sv**** (abgemeldet) - Avatar

Sv**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#3

Zitat von: abba fan

Ist des denn jetzt so schlimm?

 Früher hat dass jeder gesagt, und keinen hats gekümmert.

Es wird bei uns in Wirtschaften auch noch gesagt "I mecht an Neger"

 

OK, er hats gesagt, Roberto Blanco hat sich noch nicht geäusert, und ich denke, er nimmts mit Humor "Ein bisschen Spaß muss sein"

Und eure Meinung?

 

 

Und die Medien machen solch einen Tharam draus. Eure Meinung

 

Dieses Tabu-Wort ist ein beleidigender Ausdruck!

 

Da kommt mir noch was in den Sinn.. in einem Kinderbuch wurde dieses Wörtchen verwendet.

Zum Glück wurde das Wort N.-König durch ein anderes ersetzt.. unmöglich,dass selbst Kleinkinder mit solch rassistischen Worten konfrontiert werden!

 

Ja! Früher.. früher hatten dunkelhäutige Menschen keinerlei Rechte!

Die Welt wandelt sich.

 

Ich könnt's ihm nicht verdenken,wenn er's nicht mit Humor nehmen würde..

aber da er das ja tut,Friede-Freude-Eierkuchen! :p

 

 

 

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#2

Ups, doch er hatt sich geäüßert auf Focus online: (Roberto Blanco)

 

Der Schlagersänger Roberto Blanco fühlt sich von der „Neger“-Äußerung des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann über ihn nicht beleidigt.

„Ich kann mir nicht vorstellen, dass er das böse gemeint hat“, sagte Blanco  (78) zu „FOCUS Online“. „Schlauer wäre hingegen gewesen, wenn er nicht das Wort Neger genutzt hätte, sondern Farbiger.“

Der CSU-Politiker Herrmann hatte Blanco in der ARD-Talkshow „Hart aber fair“ einen „wunderbaren Neger“ genannt und damit eine Welle der Empörung in den sozialen Netzwerken ausgelöst.

Roberto Blanco: „Ich fühle mich nicht beleidigt“

„Ich fühle mich nicht von Innenminister Herrmann beleidigt, ich bin ein stolzer Farbiger und ich wünsche mir auch, dass alle Farbigen, die das jetzt lesen, das auch so sehen“, sagte Blanco.

http://www.focus.de/panorama/boulevard/migration-roberto-blanco-fuehlt-sich-nicht-beleidigt_id_4916325.html

 

Postings 2 bis 4 von 4