Thema: Sind Klassensprecher unbedingt nötig!?

(14 Postings)

bi**** (abgemeldet) - Avatar
bi**** (abgemeldet) - Avatar

bi**** (abgemeldet) (20) aus

schrieb :

#1

was meint ihr darüber ob Klassensprecher unbedingt nötig sind!?

 

sprecht euch darüber aus

 

und wenn ihr ein problem habt mit einem Klassensprcher sagt es mir ich helfe euch

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 5 bis 14 von 14

aus Wunderland

Lyn - Avatar

Postings: 110

Mitglied seit
21.02.2017

Lyn - Avatar

Lyn (20) aus Wunderland

Postings: 110

Mitglied seit 21.02.2017

schrieb :

#14

Ich finde,es ist nicht nötig.Man kann die Aufgaben aufteilen und dann ist nicht nur einer für sie verantwortlich.

aus Amberg-Sulzbach

banana_girl - Avatar

Postings: 391

Mitglied seit
01.07.2016

banana_girl - Avatar

banana_girl (18) aus Amberg-Sulzbach

Postings: 391

Mitglied seit 01.07.2016

schrieb :

#13

Ich finde in den kleineren Klassen vllt bis zur 5. können sie durchaus wichtig sein. Aber ab einer bestimmten Klasse bringen die nicht mehr viel, zumindest bei uns, es hört einfach keiner auf die, dem entsprechend ist es auch nicht leise. Dann würde ich unseren Klassensprechern nichts erzählen, weil ich mir nicht sicher bin ob es dann nicht in einer Woche die ganze Klasse weis. Das einzige für was sie also eig da sind is wenn zB einer krank is das sie ins Sekretariat gehn und die Entschuldigung holen.

Sophia x3 - Avatar

Postings: 1145

Mitglied seit
18.06.2016

Sophia x3 - Avatar

Sophia x3 (18)

Postings: 1145

Mitglied seit 18.06.2016

schrieb :

#12

Zitat von: firefly_99 (16)

 

Die Umstände, unter denen unsere Klassensprecher gewählt wurden, sind allerdings eher fraglich. Das wurde bereits in der ersten Schulwoche getan und wir sind alle neu auf die Schule gekommen. Keiner kannte sich also. Man hat halt dann einfach irgendeinen Namen auf den Zettel geschrieben.

 

Das war bei uns in der 5. Klasse genauso, nur dass es in der 2. Schulwoche war, aber wir kannten uns genauso wenig. Ich kann mich erinnern, dass ich auf einmal neun Namen auf der Tafel gesehen habe und nur von vier wusste, wer das sein soll. Drei davon waren mir aber negativ aufgefallen, also stimme ich für den vierten Namen. Der wurde dann auch  mit einer Stimme Vorsprung Klassensprecher.

Nachher hat ein Mädchen, das eine Stimme weniger bekommen hatte, als für den Stellvertreter nötig gewesen wäre, geweint und ich habe mich schuldig gefühlt und auch geweint, weil sie gewonnen hätte, wenn ich sie gewählt hätte.

Miau! - Avatar

Postings: 22

Mitglied seit
13.12.2016

Miau! - Avatar

Miau! (19)

Postings: 22

Mitglied seit 13.12.2016

schrieb :

#11

Ich finde, ein Klassensprecher ist sinnvoll, wenn jemand gerne diese Funktion übernimmt und vor allem dann wichtig, wenn die Klasse keine richtige Gemeinschaft ist.

Meine Klasse hält zum Glück zusammen und bei uns haben Klassensprecher höchstens die Aufgabe, Lehrer an irgendwas zu erinnern.

Wenn es Probleme gibt, die nicht nur mit der Klassenlehrerin, sondern auch der Schulleitung besprochen werden sollen, meldet sich meistens jemand freiwillig. Zum Beispiel gab es vor Kurzem einen Vorfall, wo eine Lehrerin sich gegenüber unserer Klasse sehr unfair verhalten hat. Wir haben das der Klassenlehrerin erzählt. Sie hat gemeint, wir sollten das der Schulleiterin sagen und wer sich vorstellen kann, das zu übernehmen. Es haben sich einige gemeldet (darunter waren nicht die Klassensprecher) und die Lehrerin hat zwei ausgesucht. Hätte sich niemand gemeldet oder auch die Klassensprecher, wären die Klassensprecher ausgesucht worden.

Ich glaube, wenn es nicht funktioniert, dass die Klasse zusammen etwas mit einem Lehrer bespricht (weil sonst durcheinandergeredet wird) oder die Klasse untereinander Schwierigkeiten hat, sind Klassensprecher sehr wichtig.

firefly_99 - Avatar

Postings: 382

Mitglied seit
11.05.2014

firefly_99 - Avatar

firefly_99 (21)

Postings: 382

Mitglied seit 11.05.2014

schrieb :

#10

Ob ein Klassensprecher jetzt wirklich nötig ist, darüber lässt sich streiten.

Bei uns vertritt er halt die Aufgaben, für Ruhe zu sorgen, wenn kein Lehrer anwesend ist oder diesen zu suchen, falls er da sein sollte. Außerdem gehen die zwei Klassensprecher immer zu solchen Sitzungen, keine Ahnung, wie das genau heißt. Ist aber nur zweimal im Jahr.

Die Umstände, unter denen unsere Klassensprecher gewählt wurden, sind allerdings eher fraglich. Das wurde bereits in der ersten Schulwoche getan und wir sind alle neu auf die Schule gekommen. Keiner kannte sich also. Man hat halt dann einfach irgendeinen Namen auf den Zettel geschrieben.

aus Bremen

bamgirl - Avatar

Postings: 22

Mitglied seit
02.12.2016

bamgirl - Avatar

bamgirl (19) aus Bremen

Postings: 22

Mitglied seit 02.12.2016

schrieb :

#9

Bei uns sind Klassensprecher ziemlich relevant, da sie monatlich zu den Schülerratssitzungen gehen müssen, wo wichtige Infos gesagt werden und große Entscheidungen getroffen werden. Außerdem ist ein Klassensprecher eine anonyme Kommonikationsweise, wenn ein Schüler beispielsweise ein Anliegen an die Klasse/Lehrer hat, dann wendet er/sie sich an die Klassensprecher und die geben das dann anonym weiter... Und sie representieren die Klasse und haben die Verantwortung, wenn der Lehrer gerade nicht anwesend ist.

Yoko_ - Avatar

Postings: 3959

Mitglied seit
08.01.2014

Yoko_ - Avatar

Yoko_ (19)

Postings: 3959

Mitglied seit 08.01.2014

schrieb :

#8

Wir wählen auch jedes Jahr Klassensprecher, ohne dass die irgendwelche Aufgaben haben :D Ich habe meistens nach ein paar Wochen vergessen, wer es eigentlich ist..

Frozen - Avatar

Postings: 139

Mitglied seit
07.05.2016

Frozen - Avatar

Frozen (19)

Postings: 139

Mitglied seit 07.05.2016

schrieb :

#7

An sich ist die Idee ja gut, aber bei uns machen die Klassensprecher nie etwas. Das ist auch in anderen Klassen so. Es wird jedes Jahr wieder ein Klassensprecher gewählt, der allerdings nie eine Aufgabe bekommt und auch sonst nichts zu tun hat. Es erwartet sich aber niemand etwas von ihnen.

Taily - Avatar

Postings: 46

Mitglied seit
07.07.2016

Taily - Avatar

Taily (19)

Postings: 46

Mitglied seit 07.07.2016

schrieb :

#6

Ich war in der 4. (davor gab es keine) Klassensprecherin, damals hatte man wirklich Aufgaben da, später im Gymi aber gar nicht mehr. Ich musste jedenfalls nie was machen, obwohl ich in der 6. Klasse Klassensprecherin und in der 8. Klasse Zweitklassensprecherin war. Es wurde bei der Wahl meistens jemand gewählt, der bei den  Streitschlichtern war.

Sophia x3 - Avatar

Postings: 1145

Mitglied seit
18.06.2016

Sophia x3 - Avatar

Sophia x3 (18)

Postings: 1145

Mitglied seit 18.06.2016

schrieb :

#5

Als ich in der Grundschule war und es keine Klassensprecher gab, kannte ich das nur aus Büchern und fand das immer cool. Aber bei uns müssen die Klassensprecher irgendwie nichts machen. Die einzigen Aufgaben, die sie haben  sind zB Lehrer an etwas zu erinnern oder aufzuschreiben, bis welche Zeit wir gekommen sind, wenn wir einen Film ansehen. Manchmal bestimmt ein Lehrer auch den Klassensprecher, wenn er jemanden irgendwohin schickt, um etwas zu holen.

Postings 5 bis 14 von 14