Lexikon: Maut

von Tanja Lindauer

Mautstation in Italien: Hier müssen die Autofahrer anhalten und einen Geldbetrag zahlen, um die Autobahn befahren zu dürfen. (Quelle: Luca Fascia)

Maut nennt man einen Geldbetrag, den man für die Benutzung von Straßen, Tunneln oder Brücken entrichten muss. Der Begriff stammt aus dem Gotischen (mota) und bedeutet "Zoll", "Wegegeld" oder "Abgabe". Vielleicht warst du ja schon einmal mit deinen Eltern in Spanien oder Frankreich im Auto unterwegs. Dann musstet ihr bestimmt auf einer Autobahn oder einer Schnellstraße auch Stopps einlegen und einen Geldbetrag bezahlen, bevor ihr weiterfahren konntet. Dieses Geld bezeichnet man als Maut.

In vielen Ländern ist es üblich, dass man für gewisse Strecken Maut bezahlen muss. Auch in Deutschland gibt es eine Maut. Allerdings müssen nicht alle Autos die Maut bezahlen, sondern nur LKWs. Es wird aber auch immer wieder über die Einführung einer so genannten PKW-Maut in Deutschland diskutiert. Gegner argumentieren, dass die Autofahrer schon genügend Geld ausgeben müssten und dass das Auto mit der Einführung einer Maut zu einem puren Luxus werden könnte.

In Österreich muss man, bevor man auf eine Autobahn fährt, einen Aufkleber kaufen, den nennt man Vignette. Das ist auch eine Form der Maut. Es gibt zum Beispiel die Wochenvignette und die Jahresvignette. Die Wochenvignette gilt für einen Zeitraum von zehn Tagen, die Jahresvignette gilt 14 Monate lang. Mit diesem Aufkleber darf man alle Autobahnen benutzen. Es gibt aber Strecken, für die muss man noch einmal gesondert eine Gebühr entrichten, etwa für den Arlberg Straßentunnel.

Die Maut wird auch dazu verwendet, um die Straßen zu verbessern. Außerdem will man damit erreichen, dass zum Beispiel mehr Menschen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, was auch die Umweltbelastung verringert. Natürlich bedeutet die Maut vor allem eine zusätzliche finanzielle Einnahme für die öffentlichen Haushalte.

Darüber hinaus gibt es eine so genannte City-Maut. Wenn man beispielsweise in New York oder London mit dem Auto in die Stadt fahren will, dann muss man einen Geldbetrag bezahlen. Mit dieser Maut will man erreichen, dass immer mehr Menschen mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt fahren und ihr Auto am Stadtrand parken. Damit sollen die ohnehin mit Autos überfüllten Großstädte entlastet werden. Es sollen weniger Abgase in der Stadt produziert und Staus und Straßenlärm verringert werden.

letzte Aktualisierung: 07.11.2014

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

1 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.