Wie wird das Wetter?

17.01.2017

Hier informieren wir dich über das Wetter in Deutschland, aktuelle Wetterwarnungen und die Wetteraussichten für die nächsten beiden Tage.

Werbung (warum?)

Aktuelle Wetterwarnungen für Deutschland:

Wetterwarnungen (Quelle: Deutscher Wetterdienst)

Wetter heute:

Lokal noch strenger Frost. Gebietsweise Glätte, im Südosten auch durch etwas Schneefall. Tagsüber im Hochschwarzwald Sturmböen mit Schneeverwehungen und allgemein Fortdauer des Winterwetters, vielerorts bei Dauerfrost, lokal mit etwas Schnee.

Heute Vormittag und auch im weiteren Tagesverlauf ist es teils aufgelockert, teils aber auch wolkig oder stark bewölkt, im Nordwesten auch neblig-trüb. Etwas Schnee fällt bevorzugt in den östlichen Mittelgebirgen sowie Richtung Alpen, sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen -6 Grad im Süden und 2 Grad im Nordseeumfeld. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Im äußersten Süden frischt der Ost- bis Nordostwind stark böig auf mit Sturmböen im Hochschwarzwald. In der Nacht zum Mittwoch ist es vor allem im Südwesten und Süden wechselnd wolkig oder auch gering bewölkt. Im Norden ziehen dagegen dichte Wolkenfelder auf, die ausgangs der Nacht im äußersten Norden lokal Schneegriesel bringen können. Es kühlt sich auf -5 bis -11, im Süden und Südosten sowie in einigen Mittelgebirgen zum Teil bis -15, lokal sogar bis -20 Grad ab. Frostfrei bleibt es höchstens auf den Nordfriesischen Inseln. Der Wind weht meist schwach, im Schwarzwald gibt es weiterhin Sturmböen.

Werbung (warum?)
aktuelle Wetterkarte (Quelle: Deutscher Wetterdienst)

Vorhersage für morgen:

Am Mittwoch halten sich im Norden meist dichte Wolken, die etwas Schnee, später im äußersten Norden auch etwas Sprühregen bringen können. Dabei kann es örtlich Glatteis geben. In der Mitte ist es meist wechselnd, im Süden oft gering bewölkt und länger sonnig. Abgesehen vom Küstenumfeld bleibt es niederschlagsfrei. Im Nordwesten und Norden sowie entlang des Rheins steigt die Temperatur auf Werte um 0 Grad, sonst herrscht leichter, in höheren Lagen auch mäßiger Dauerfrost. Im Norden weht ein mäßiger, an der See teils auch frischer Südwest- bis Westwind. Im südlichen Baden-Württemberg weht ein lebhafter, in Böen starker bis stürmischer Nordostwind. Auf exponierten Schwarzwaldgipfeln sind schwere Sturmböen möglich. Sonst ist es meist schwachwindig. In der Nacht zum Donnerstag ist es in der Mitte und im Süden teils locker oder klar, teils hochnebelartig bewölkt und trocken. Im Norden und Nordosten ist es stark bewölkt. Zeitweise gibt es dort Schneegriesel oder Glätte durch gefrierenden Sprühregen. Während es im Küstenbereich bei Tiefstwerten um 1 Grad frostfrei bleibt, geht landeinwärts die Temperatur auf -4 bis -10, im Süden auf -8 bis -14 Grad zurück. In Alpennähe gibt es bei klarem Himmel über Schnee sehr strengen Frost unter -15 Grad.

Temperaturen morgen früh (Quelle: Deutscher Wetterdienst)
Temperaturen morgen spät (Quelle: Deutscher Wetterdienst)

Vorhersage für übermorgen:

Am Donnerstag breitet sich die dichte Bewölkung bis in die Mitte aus. Dabei kann es von der Nordsee bis zur Oder vereinzelt Schneegriesel oder gefrierenden Sprühregen mit Glätte geben. In der Südhälfte ist es bei wolkigem oder gering bewölktem Himmel meist niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen liegen im Norden und Westen zwischen -1 und 5 Grad. Sonst bleibt es bei -8 bis -1 Grad frostig. Im Norden weht schwacher bis mäßiger südwestlicher bis westlicher Wind, in der Mitte ist es windschwach und im Süden ist der Nordostwind meist nur noch schwach bis mäßig unterwegs. In der Nacht zum Freitag sind nördlich der Mittelgebirge noch Schneegriesel oder gefrierender Sprühregen mit Glätte zu erwarten, an den Küsten fällt lokal etwas Sprühregen. Im Süden bleibt es bei wolkigen, teils aber auch klarem Himmel trocken. Örtlich kann sich Nebel bilden. Die Temperaturen sinken auf Werte zwischen 3 Grad an den Küsten und bis -18 Grad an den Alpen.

Temperaturen übermorgen früh (Quelle: Deutscher Wetterdienst)
Temperaturen übermorgen spät (Quelle: Deutscher Wetterdienst)


Copyright (c) Deutscher Wetterdienst


Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!
Werbung (warum?)

443 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.