Wie wird das Wetter?

22.01.2019

Hier informieren wir dich über das Wetter in Deutschland, aktuelle Wetterwarnungen und die Wetteraussichten.

Aktuelle Wetterwarnungen für Deutschland:

Wetterwarnungen (Quelle: Deutscher Wetterdienst)

Kurzvorhersage:

In der Nacht zum Dienstag im Norden und an den Alpen stärker bewölkt. Abgesehen von letzten Flocken im Nordosten weitgehend trocken. Sonst verbreitet klar, örtlich Nebel oder Hochnebel. Tiefstwerte im Norden zwischen 0 und -5, sonst zwischen -5 und -10 Grad, gebietsweise auch strenger Frost bis -15 Grad.

Am Dienstag im Westen Bewölkungszunahme und am Nachmittag zwischen Emsland und Eifel einsetzender leichter Schneefall. Sonst oft sonnig und trocken, nur südlich der Donau und in Vorpommern teils länger trüb. Im Südosten und im Bergland leichter Dauerfrost, sonst 0 bis 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Südostwind. An der Nordsee und im westlichen Bergland starke Böen.

In der Nacht zum Mittwoch im Westen stark bewölkt und gebietsweise etwas Schnee. Sonst teils wolkig, teils klar und trocken. Verbreitet mäßiger Frost zwischen -5 und -10 Grad, nur noch vereinzelt strenger Frost, im Nordwesten -1 bis -4 Grad. Schwacher Südostwind.




Aktuelle Wetterlage in Deutschland:

Der für weite Teile Deutschlands wetterbestimmende Hochdruckeinfluss schwächt sich etwas ab. Am Dienstagnachmittag greift ein schwacher Tiefausläufer mit leichten Schneefällen auf den Westen über.

Vorhersage: In der Nacht zum Dienstag im Norden und an den Alpen stärker bewölkt. Abgesehen von letzten Flocken im Nordosten weitgehend trocken. Sonst verbreitet klar, örtlich Nebel oder Hochnebel. Tiefstwerte im Norden zwischen 0 und -5, sonst zwischen -5 und -10 Grad, gebietsweise auch strenger Frost bis -15 Grad.

Weitere Aussichten: Am Dienstag im Westen Bewölkungszunahme und am Nachmittag zwischen Emsland und Eifel einsetzender leichter Schneefall. Sonst oft sonnig und trocken, nur südlich der Donau und in Vorpommern teils länger trüb. Im Südosten und im Bergland leichter Dauerfrost, sonst 0 bis 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Südostwind. An der Nordsee und im westlichen Bergland starke Böen. In der Nacht zum Mittwoch im Westen stark bewölkt und gebietsweise etwas Schnee. Sonst teils wolkig, teils klar und trocken. Verbreitet mäßiger Frost zwischen -5 und -10 Grad, vereinzelt auch darunter, im Nordwesten -1 bis -4 Grad. Schwacher Südostwind.

Am Mittwoch anfangs im Westen letzte Flocken, am Nachmittag auch an der Grenze zu Tschechien örtlich etwas Schnee. Sonst wolkig und meist trocken, vor allem östlich der Elbe zeitweise Sonnenschein. Höchstwerte zwischen -4 und +2 Grad. Schwacher bis mäßiger Ost- bis Nordostwind. In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bewölkt. In den Mittelgebirgen vereinzelt etwas Schnee. Tiefstwerte zwischen -2 und -7 Grad, über Schnee und bei längerem Aufklaren unter -10 Grad.

Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach 

(Quelle: Deutscher Wetterdienst)

letzte Aktualisierung: 22.01.2019

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

472 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.