Die Welt der Farben

Junge Künstler zeichnen ...

ANZEIGE

Bunt ist oft schöner als schwarz-weiß. Farben, die du verwendest, müssen auch nicht so aussehen wie in der Natur oder wie im Original. Als Künstler kannst du selbst entscheiden, welche Farben in deinem Bildern vorkommen sollen.

Künstler: Junge, 5 Jahre
Farben beeinflussen die Stimmung eines Bildes und erzeugen Tiefe und Bewegungen.

Farben, die Rot enthalten (hierzu gehören Orange, Goldgelb und Scharlachrot) nennt man warme Farben.

Farbtöne mit viel Blau nennt man kalte Farben. Sie erinnern an Wasser, Eis und Pflanzen.

Warme Farben kommen auf dich zu, während kalte Farben sich von dir weg bewegen.

Probiere es doch mal aus …

Zeichne mit farbigen Stiften zwei Mal das gleiche Bild. Benutze für das erste Bild nur kalte Blau- und Grautöne. Nimm warme Farben wie Orange, Rot und Gelb für das andere Bild.

Künstler: Anselm Kiefer
(Zeichnung geändert)
Künstler: Anselm Kiefer
Originalzeichnung


Wie empfindest du den Unterschied? Ist die Stimmung eine andere?


Was sind Komplementärfarben?

Rot und Grün, Blau und Orange, Gelb und Violett nennt man "Komplementärfarben". Sie sind die kontrastreichsten Farbpaare. Trägt man sie nebeneinander auf, hat jede Farbe ihre stärkste Leuchtkraft.

Komplementärfarben


Was sind Primärfarben?

Rot, Blau und Grün nennt man "Primärfarben". Das bedeutet "erste Farben" oder "Grundfarben". Alle anderen Farben in unserer großen Farbpalette lassen sich durch Mischen dieser drei Farben erzielen.


Was sind Sekundärfarben?

Durch das Mischen von zwei Primärfarben erhält man eine Sekundärfarbe.

Sekundärfarben
letzte Aktualisierung: 06.09.2019

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

44 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE