Thema: Kindheit mit vs. ohne Geschwister / Eure Geschichten

(2 Postings)

Sisterheart (Gast) (12) aus

schrieb :

#1

Wir haben in der Klasse mal darüber gesprochen, wie es als Einzelkind/Geschwisterkind ist und ob es Unterschiede gibt, inwiefern Einzelkinder sich mehr alleine beschäftigen. Dann sind wir darauf zu sprechen gekommen, dass die drei Einzelkinder in unserer Klasse alle,  als sie klein waren manchmal Brettspiele, die für mehrere sind, alleine gespielt haben (den zweiten Spieler auch selber gespielt haben).

Die Geschwisterkinder in meiner Klasse kamen nie auf die Idee, Spiele für mehrere Personen alleine zu spielen. (Obwohl ich persönlich die Idee gut finde und es mal ausprobieren würde)

Was habt ihr, als ihr jünger wart - oder was macht ihr jetzt noch -, was damit zu tun hat, dass ihr Geschwister habt oder eben nicht? (Mir fällt keine bessere Formulierung ein)

Wie meint ihr, unterscheidet sich eure Kindheit von der von Einzelkinder/Geschwisterkindern? 

Es können Vorteile, Nachteile und neutrale Dinge sein!

Irgendwie finde ich das echt interessant darüber zu reden, und hoffe euch geht es genauso!

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Yoko_ - Avatar

Postings: 3959

Mitglied seit
08.01.2014

Yoko_ - Avatar

Yoko_ (18)

Postings: 3959

Mitglied seit 08.01.2014

schrieb :

#2

Das mit den Brettspielen kommt mir bekannt vor. ^^ Ich habe früher öfter mit Kuscheltieren oder Puppen gespielt, dass diese das Spiel spielen. Aber ich wäre nicht darauf gekommen, dass es damit zu tun hat, dass ich ein Einzelkind bin, weil man ja auch nicht ständig mit Geschwistern spielt, wenn man welche hat & dass man z.B. einen Bruder hat, muss nicht heißen, dass der auch mit einem spielen will bzw. dass er auf die gleichen Sachen Lust hat.

Ich habe eigentlich immer alleine gespielt, seit ich zur Schule gehe, weil ich bis vor ca. 2 Jahren nicht nur keine Geschwister, sondern auch keine richtigen Freunde hatte & meine Eltern unter der Woche nicht oft zu Hause sind. & ich habe schon immer sehr gerne mit Puppen & Kuscheltieren gespielt, die zwar laut meiner Mutter "Geschwisterersatz" für mich waren, aber ich hab das nie so gesehen. Meiner Meinung nach hat mir das deshalb Spaß gemacht, weil ich mir dabei Geschichten ausgedacht habe.

Postings 2 bis 2 von 2