Thema: Herbsttod

(21 Postings)

*L**** (abgemeldet) - Avatar
*L**** (abgemeldet) - Avatar

*L**** (abgemeldet) (19) aus

schrieb :

#1

Ich saß nur da stumm und starr ans Fenster gelehnt, seit Stunden schon. Ich war ganz alleine mit meinen Gedanken, meine Gedanken machten die Luft im Raum schwarz, sie wirbelten durch die Luft und zerfraßen alles Bunte, ich konnte nicht mehr einatmen aus Angst davor, dass diese schwarzen Gedanken meine schon Schwarze Seele zerfraßen. Die Blätter vor dem Fenster fielen, keines schaffte es noch oben zu fliegen alles ging immer nur nach unten, alles ist irgendwann vorbei, niemand hatte eine Chance dem leeren schwarzen Nichts zu entkommen, alles ist nicht für immer, alles ist sinnlos, aber nicht alles ist schwarz.

 

 

-----

Fortsetzung folgt bald, würde mich sowohl über positive als auch über negative Kommentare freuen.

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 12 bis 21 von 21

aus Wxnderland

#Yenn♥ - Avatar

Postings: 3715

Mitglied seit
14.12.2013

#Yenn♥ - Avatar

#Yenn♥ (17) aus Wxnderland

Postings: 3715

Mitglied seit 14.12.2013

schrieb :

#21

Zitat von: *LilaZuckerCookie*

Ich wollte nicht hier sein gefangen unter Menschen, das war nicht mein Platz. Hier gab es keine Freiheit oder Liebe hier gab es nur zwanghafte Freundschaft oder gefühllose Beziehungen. Alles was ich bis jetzt erreicht hatte, war unwichtig, ich war unwichtig. Was ich erreicht hatte war nichts was für immer war, nichts was andere interessierte, nichts was mich glücklicher machte. Ich hatte das Gefühl die Menschen um mich herum gingen nur geradeaus, waren sich gar nicht über ihr Ziel im Klaren. Wollten nur nicht stehen bleiben, um nach zudenken. So naiv. Niemand sah etwas andere als die Hülle niemand sah mich und niemand sah das es in mir nichts gab außer grenzenlose Schwärze, selbst wenn sie es gewusst hätten, hätte es sie nicht interessiert. Sie wären froh gewesen das sie etwas haben worüber sie reden können, etwas haben das ihre oberflächliche Welt noch mehr ausfüllt.

 

----

Das hier ist der vorletzte Teil

Mensch das ist der Oberhammer*o* Wie du das nur kannst:) Du bist in Gedichten/Geschichten schreiben echt klasse!

Ju**** (abgemeldet) - Avatar
Ju**** (abgemeldet) - Avatar

Ju**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#20

Zitat von: *LilaZuckerCookie*

Ich wollte nicht hier sein gefangen unter Menschen, das war nicht mein Platz. Hier gab es keine Freiheit oder Liebe hier gab es nur zwanghafte Freundschaft oder gefühllose Beziehungen. Alles was ich bis jetzt erreicht hatte, war unwichtig, ich war unwichtig. Was ich erreicht hatte war nichts was für immer war, nichts was andere interessierte, nichts was mich glücklicher machte. Ich hatte das Gefühl die Menschen um mich herum gingen nur geradeaus, waren sich gar nicht über ihr Ziel im Klaren. Wollten nur nicht stehen bleiben, um nach zudenken. So naiv. Niemand sah etwas andere als die Hülle niemand sah mich und niemand sah das es in mir nichts gab außer grenzenlose Schwärze, selbst wenn sie es gewusst hätten, hätte es sie nicht interessiert. Sie wären froh gewesen das sie etwas haben worüber sie reden können, etwas haben das ihre oberflächliche Welt noch mehr ausfüllt.

 

----

Das hier ist der vorletzte Teil

 

 

WOW, wow, woooow es ist der oberhammer *-* 

du hast einen super Schreibstil!!!! I love it!

*L**** (abgemeldet) - Avatar
*L**** (abgemeldet) - Avatar

*L**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#19

Ich wollte nicht hier sein gefangen unter Menschen, das war nicht mein Platz. Hier gab es keine Freiheit oder Liebe hier gab es nur zwanghafte Freundschaft oder gefühllose Beziehungen. Alles was ich bis jetzt erreicht hatte, war unwichtig, ich war unwichtig. Was ich erreicht hatte war nichts was für immer war, nichts was andere interessierte, nichts was mich glücklicher machte. Ich hatte das Gefühl die Menschen um mich herum gingen nur geradeaus, waren sich gar nicht über ihr Ziel im Klaren. Wollten nur nicht stehen bleiben, um nach zudenken. So naiv. Niemand sah etwas andere als die Hülle niemand sah mich und niemand sah das es in mir nichts gab außer grenzenlose Schwärze, selbst wenn sie es gewusst hätten, hätte es sie nicht interessiert. Sie wären froh gewesen das sie etwas haben worüber sie reden können, etwas haben das ihre oberflächliche Welt noch mehr ausfüllt.

 

----

Das hier ist der vorletzte Teil

Mi**** (abgemeldet) - Avatar
Mi**** (abgemeldet) - Avatar

Mi**** (abgemeldet) (18)

schrieb :

#18

Menno :(

*L**** (abgemeldet) - Avatar
*L**** (abgemeldet) - Avatar

*L**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#17

Zitat von: Minnie

hüpfender SmileyBoah, das ist echt supi, wann gehts weiter hüpfender Smiley

 

 

Danke, es geht aber wahrscheinlich erst in ner Woche oder später weiter...

Mi**** (abgemeldet) - Avatar
Mi**** (abgemeldet) - Avatar

Mi**** (abgemeldet) (18)

schrieb :

#16

hüpfender SmileyBoah, das ist echt supi, wann gehts weiter hüpfender Smiley

*L**** (abgemeldet) - Avatar
*L**** (abgemeldet) - Avatar

*L**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#15

Plötzlich änderte das Wetter draußen, es hagelte auf einmal, große weiße Steine fielen hinab, sie fielen, genau wie die Blätter es war unaufhaltsam. Ich streckte meine Hand nach draußen, ich wollte etwas fühlen das genauso hart war wie ich. Und in diesem Augenblick liebte ich das erste Mal in meinem Leben wirklich etwas, ich bewunderte den Hagel er war nicht wie der Regen der nur weinte um Mitleid zu bekommen und er war auch nicht wie die Sonne die immer nur die äußere Hülle wärmen konnte, der Hagel war einfach nur verletzend und kalt, er versteckte sich hinter keine Hülle. Und ich war eifersüchtig auf den Hagel, warum konnte ich nicht genauso fallen wie er? Natürlich hätte ich mich einfach fallen lassen können aber irgendwas hielt mich zurück irgendwas ganz kleines in mir drin. Eine kleine Flamme, und ich wünschte mir nichts mehr als das die Flamme für immer verlosch und ich endlich frei sein konnte

*L**** (abgemeldet) - Avatar
*L**** (abgemeldet) - Avatar

*L**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#14

Zitat von: #Yenn♥

@LilaZuckerCookie:

Du kannst wirklich wunderschöne Gedichte schreiben:)

Einfach klasse:)

Wenn ich sie bewerten würde, wäre das eine 1+++:D

LG Jessy

 

Süß von dir, danke :)

*L**** (abgemeldet) - Avatar
*L**** (abgemeldet) - Avatar

*L**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#13

Zitat von: Flashwing

Sehr schön, weiter, aber aber bitte nicht immer nur alle in einem Satz.

 

Ich bemühe mich ;)

*L**** (abgemeldet) - Avatar
*L**** (abgemeldet) - Avatar

*L**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#12

Zitat von: 4-ever struggle *-*

ich finde es ziemlich düster.

aber eigentlich ist es ganz gut geworden.

besser gesagt: es ist hammer!! :)

 

Grüße

 

Danke :)

Postings 12 bis 21 von 21