Thema: 3 Katzen - Meine Texte!

(12 Postings)

aus Tirol

Lunalin - Avatar

Postings: 67

Mitglied seit
01.06.2015

Lunalin - Avatar

Lunalin (18) aus Tirol

Postings: 67

Mitglied seit 01.06.2015

schrieb :

#1

Ich schreibe gerade an einer Geschichte. Ich möchte sie gerne andetren zeigen. Schreibt was ihr dazu meint!

 

Hier das 1. Kapitel:

 

Drei Katzen retten die Welt

The „Wise Cat School“

Der Brief

„Ich fass es nicht!“, kreischte Shakira an einem strahlenden Sommermorgen. Kitty hatte sie angewiesen, die Post zu holen. Ihre Freundin kam mit einem dicken, mit einem amtlichen wirkenden Siegel versehenen Brief zurück. Wortlos reichte sie Kitty den Brief. Diese riss ihn auf und las laut vor:

 

Liebe Kitty, liebe Shakala, liebe Shakira!

Wir an der „Wise Cat School“ würden uns sehr geehrt fühlen, wenn wir sie 2 Jahre lang an unserer Schule unterrichten dürften. Wie sie vielleicht schon wissen, nehmen wir jedes Jahr nur eine gewisse Anzahl von talentierten Katzen auf. Wir hoffen auf baldige Antwort. Das Schuljahr beginnt am 1.September.     

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Marie Catleen

Prof. Kamilla Rose

 

Die Katzen waren begeistert. Kurz telefonierten sie mit ihren etwas entfernter wohnenden Eltern. Beide Elternpaare waren sehr stolz, und stimmten natürlich zu.  Dann schrieben sie zurück und gingen in den nahen Buchladen um alles zu besorgen. Rucksäcke, Federpennale, Stifte, Blöcke, Hefte… Außerdem hatten sie eine lange Liste mit Buchtiteln bekommen.

 

 

 

Das alles war nicht sehr billig. Zuhause packten die Katzen: Rucksäcke und Pencil Cases, Mappen, Hefte und Schulbücher, Papier, Stifte und Blöcke. Und dann anderes nötiges: Zahnpasta und Bürste, Krallenfeile, Spiele, Bücher, Kekse und Saft, aber auch ihr gespartes Geld: genau 750 Goldtaler, jede 250 Stück.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Begrüßung

Endlich war es soweit: Sie warteten auf den „Cat School Express“. Als dieser im Bahnhof anhielt, kam Bewegung in das Getümmel. Letzte Abschiedsgrüße wurden gerufen und schon setzte sich der Zug ruckelnd in Bewegung. Es war nicht gerade voll; Schließlich setzten sie sich in ein leeres Abteil. Um die Mittagszeit schob eine Katzendame einen mit Essen randvoll gefüllten Wagen herein. Rasch kauften sie ein paar Muffins, Schokoriegel und kühlen Saft und genossen die Fahrt. Nach einer Weile kamen eine Katze und ein Kater ins Abteil. „Oh tut mir Leid, das wir stören… I-ihr seid doch nicht etwa Kitty, Shakala und Shakira! Ich bin Minka und das hier ist Merlin“, stotterte das Mädchen. Bald schon waren die fünf in ein Gespräch über das letzte Abenteuer des Teams vertieft. Doch das Anhalten der Lok unterbrach sie. Eine Stimme ertönte:„ Wir sind angekommen! Bitte lassen sie das Gepäck hier. Folgt den Lehrern!“ Alle Katzen taten wie geheißen. Vor ihnen lag nun ein prächtiges, riesiges Haus mit einem wunderschönen, kleinen Park. Sie wurden von den Lehrern in eine Halle geführt. Dort standen drei Tische für etwa 20 Katzen und ein Tisch für etwa zehn, vermutlich Lehrer. Die drei großen Tische waren schon halb gefüllt. Die Neulinge stellten sich in einer Reihe vor dem Tisch der Lehrer auf. Ein Kater erhob sich hinter ihnen und rief:„ Willkommen an der „Wise Cat School“! Ich bin Dir. Schnurribald von Katzingen. Also jetzt der Ablauf: Eure neuen Klassenvorstände rufen euch auf und ihr setzt euch zu eurem Tisch. Links die C, in der Mitte die B und rechts die A. Dann beginnt das Festmahl.“ Zwei Käter traten vor und riefen die Namen der A auf:    Maunzi, Momo, Kai, Mizie, Schnurrli, Kalinka, Katy, Kathi, Kallisto und Kora. Dann lasen zwei Katzen:  Shakira, Shakala, Kitty, Mia, Minka, Mink, Carlo, Moritz, Felix und Max. Dann eine Katze und ein Kater: Melody, Merlin, Camilla, Kira, Kalimero, Miro, Katinka, Moreno, Schnurri und Mira. Als alle verteilt waren, aßen, tranken und redeten, erklärte der Direktor:„ Jede Klasse und jede Schulstufe erhält ein Wappen: 1A: Löwe auf Grün, 1B: Leopard auf Blau, 1C: Jaguar auf Violett, 2A: Tiger auf Orange, 2B: Luchs auf Rot und 2C: Puma auf Gelb. Und nun noch eine Info: Für gute Taten gewinnt ihr Punkte für eure Klasse, bei Regelbruch verliert ihr welche. Am Ende des Schuljahres bekommen die Sieger einen schönen Pokal. Lehrer müssen unparteiisch handeln. Und nun ins Bett. Gute Nacht!“ Müde, satt und zufrieden folgten sie den älteren Katzen zu ihrem Gemeinschaftsraum. Über dem Eingang prangte ein Wappen. Darauf waren zwei Leoparden zu sehen, die ein blaues, mit einem Stern bemaltes Wappen hielten, zu sehen. Kurz bewunderten sie das Kunstwerk, dann gingen sie ohne viele Worte in den Mädchenschlafsaal und ließen sich müde in ihr Betten plumpsen. Das Gepäck hatte man schon hoch gebracht. Kitty suchte schnell ihren Wecker. Sie wollte auf keinen Fall an ihrem ersten Schultag verschlafen. Die fünf Katzenmädchen murmelten einander noch schnell:„ Gute Nacht!“, zu und bald waren sie eingeschlafen. Schon jetzt träumten die  fünf Mädchen, in diesem Schlafsaal von Abenteuern im kommenden Schuljahr.

 

 

Erkennt ihr Rechtschreibfehler, so meldet euch!

  

 

 

 

 

 

 

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 2 bis 2 von 12

ca**** (abgemeldet) - Avatar
ca**** (abgemeldet) - Avatar

ca**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#2

Zitat von: Lunalin

Ich schreibe gerade an einer Geschichte. Ich möchte sie gerne andetren zeigen. Schreibt was ihr dazu meint!

 

Hier das 1. Kapitel:

 

Drei Katzen retten die Welt

The „Wise Cat School“

Der Brief

„Ich fass es nicht!“, kreischte Shakira an einem strahlenden Sommermorgen. Kitty hatte sie angewiesen, die Post zu holen. Ihre Freundin kam mit einem dicken, mit einem amtlichen wirkenden Siegel versehenen Brief zurück. Wortlos reichte sie Kitty den Brief. Diese riss ihn auf und las laut vor:

 

Liebe Kitty, liebe Shakala, liebe Shakira!

Wir an der „Wise Cat School“ würden uns sehr geehrt fühlen, wenn wir sie 2 Jahre lang an unserer Schule unterrichten dürften. Wie sie vielleicht schon wissen, nehmen wir jedes Jahr nur eine gewisse Anzahl von talentierten Katzen auf. Wir hoffen auf baldige Antwort. Das Schuljahr beginnt am 1.September.     

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Marie Catleen

Prof. Kamilla Rose

 

Die Katzen waren begeistert. Kurz telefonierten sie mit ihren etwas entfernter wohnenden Eltern. Beide Elternpaare waren sehr stolz, und stimmten natürlich zu.  Dann schrieben sie zurück und gingen in den nahen Buchladen um alles zu besorgen. Rucksäcke, Federpennale, Stifte, Blöcke, Hefte… Außerdem hatten sie eine lange Liste mit Buchtiteln bekommen.

 

 

 

Das alles war nicht sehr billig. Zuhause packten die Katzen: Rucksäcke und Pencil Cases, Mappen, Hefte und Schulbücher, Papier, Stifte und Blöcke. Und dann anderes nötiges: Zahnpasta und Bürste, Krallenfeile, Spiele, Bücher, Kekse und Saft, aber auch ihr gespartes Geld: genau 750 Goldtaler, jede 250 Stück.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Begrüßung

Endlich war es soweit: Sie warteten auf den „Cat School Express“. Als dieser im Bahnhof anhielt, (kam Bewegung in das Getümmel). Letzte Abschiedsgrüße wurden gerufen und schon setzte sich der Zug ruckelnd in Bewegung. Es war nicht gerade voll; Schließlich setzten sie sich in ein leeres Abteil. Um die Mittagszeit schob eine Katzendame einen mit Essen randvoll gefüllten Wagen herein. Rasch kauften sie ein paar Muffins, Schokoriegel und kühlen Saft und genossen die Fahrt. Nach einer Weile kamen eine Katze und ein Kater ins Abteil. „Oh tut mir Leid, das wir stören… I-ihr seid doch nicht etwa Kitty, Shakala und Shakira! Ich bin Minka und das hier ist Merlin“, stotterte das Mädchen. Bald schon waren die fünf in ein Gespräch über das letzte Abenteuer des Teams vertieft. Doch das Anhalten der Lok unterbrach sie. Eine Stimme ertönte:„ Wir sind angekommen! Bitte lassen sie das Gepäck hier. Folgt den Lehrern!“ Alle Katzen taten wie geheißen. Vor ihnen lag nun ein prächtiges, riesiges Haus mit einem wunderschönen, kleinen Park. Sie wurden von den Lehrern in eine Halle geführt. Dort standen drei Tische für etwa 20 Katzen und ein Tisch für etwa zehn, vermutlich Lehrer. Die drei großen Tische waren schon halb gefüllt. Die Neulinge stellten sich in einer Reihe vor dem Tisch der Lehrer auf. Ein Kater erhob sich hinter ihnen und rief:„ Willkommen an der „Wise Cat School“! Ich bin Dir. Schnurribald von Katzingen. Also jetzt der Ablauf: Eure neuen Klassenvorstände rufen euch auf und ihr setzt euch zu eurem Tisch. Links die C, in der Mitte die B und rechts die A. Dann beginnt das Festmahl.“ Zwei Käter traten vor und riefen die Namen der A auf:    Maunzi, Momo, Kai, Mizie, Schnurrli, Kalinka, Katy, Kathi, Kallisto und Kora. Dann lasen zwei Katzen:  Shakira, Shakala, Kitty, Mia, Minka, Mink, Carlo, Moritz, Felix und Max. Dann eine Katze und ein Kater: Melody, Merlin, Camilla, Kira, Kalimero, Miro, Katinka, Moreno, Schnurri und Mira. Als alle verteilt waren, aßen, tranken und redeten, erklärte der Direktor:„ Jede Klasse und jede Schulstufe erhält ein Wappen: 1A: Löwe auf Grün, 1B: Leopard auf Blau, 1C: Jaguar auf Violett, 2A: Tiger auf Orange, 2B: Luchs auf Rot und 2C: Puma auf Gelb. Und nun noch eine Info: Für gute Taten gewinnt ihr Punkte für eure Klasse, bei Regelbruch verliert ihr welche. Am Ende des Schuljahres bekommen die Sieger einen schönen Pokal. Lehrer müssen unparteiisch handeln. Und nun ins Bett. Gute Nacht!“ Müde, satt und zufrieden folgten sie den älteren Katzen zu ihrem Gemeinschaftsraum. Über dem Eingang prangte ein Wappen. Darauf waren zwei Leoparden zu sehen, die ein blaues, mit einem Stern bemaltes Wappen hielten, zu sehen. Kurz bewunderten sie das Kunstwerk, dann gingen sie ohne viele Worte in den Mädchenschlafsaal und ließen sich müde in ihr Betten plumpsen. Das Gepäck hatte man schon hoch gebracht. Kitty suchte schnell ihren Wecker. Sie wollte auf keinen Fall an ihrem ersten Schultag verschlafen. Die fünf Katzenmädchen murmelten einander noch schnell:„ Gute Nacht!“, zu und bald waren sie eingeschlafen. Schon jetzt träumten die  fünf Mädchen, in diesem Schlafsaal von Abenteuern im kommenden Schuljahr.

 

 

Erkennt ihr Rechtschreibfehler, so meldet euch!

  

 

 

 

 

 

 

 

Hey Lunalin

eine super geschichte!Dein Deutschlehrer wäre stolz auf dich!Ich finde die Idee super!Auch das es an Harry Potter angelehnt ist finde ich passend!Mir ist beim durchesen ein Ausdruck-Fehler aufgefallen...Man sagt glaub ich nicht das sich ein Getümmel in bewegung gerät...Weil ein Getümmel ist ja schon ein wuseliger Haufen...oder?

Auf jeden Fall:super geschichte!Schreib noch weiter wenn du Lust und zeit hast...

 

Lg dein caesar21

Postings 2 bis 2 von 12