Thema: Hexenfluch Eine Mittelalter-Geschichte

(4 Postings)

Fe**** (abgemeldet) - Avatar
Fe**** (abgemeldet) - Avatar

Fe**** (abgemeldet) (26) aus

schrieb :

#1

Hey Leute! Ich habe eine neue Geschichte angefangen.

Sie spielt im Mittelalter. Es  ist eine Fantasygeschichte....

Viel Spaß beim Lesen!

 

                                                  Hexenfluch

Mit schnellen Schritten lief Katrina über den Markt. Die Sonne ging bereits unter und sie musste vor Einbruch der Dunkelheit aus dem dorf heraus und im Lager der Gaukler sein.

Den Vogelfreien war es nicht erlaubt sich bei Dunkelheit im Dorf aufzuhalten und der Fürst war nicht geizig mit Strafen wie Folter oder Aufhängen...

Nervös schaute Katrina sich um. Zum einen weil sie vermeiden wollte irgendwelchen Aufsehern des Fürsten in die Arme zu laufen, vor allem aber weil sie unbedingt ihre Schwester Anna finden musste, die es mit den Gesetzen nicht ganz so genau nahm.

Katrina zwängte sich zwischen zwei aufgeregt diskutierenden Marktfrauen hindurch und hielt dabei Ausschau nach Annas hellem Haarschopf. Schließlich entdeckte sie ihre Schwester beim Stand mit dem Silberschmuck. Katrina seufzte. Da hätte sie ja gleich drauf kommen können!

Sie nahm Annas Hand. "Komm!"

Widerstrebend löste Anna ihren Blick von den silbernen Broschen und folgte iher Schwester über den Marktplatz.

"Psst! Katrina!" zischte jemand von der Seite her. Katrina wirbelte herum. Eine junge Frau mit wirren Locken  lugte hinter einem Stand hervor und bedeutete ihr näher zu kommen.

Katrina zögerte - doch dann erkannte sie die Frau wieder und trat unauffällig hinter den Stand.

Die Frau musterte sie mit unverhohlener Bewunderung und Katrina sah verlegen zu Boden.

Ihre Tante Dorothea war die beste Kräuterheilerin im Land und hatte vor einiger Zeit beschlossen die schwierige Kunst des Heilens an sie - Katrina- weiterzugeben.

Vor wenigen Tagen hatten Dorothea und Katrina gemeinsam den kranken Sohn dieser Frau behandelt.

"Ich habe euch noch nicht bezahlt." sagte die Frau.

Katrina ging nicht darauf ein, arme Leute behandelte Dorothea ohne etwas dafür zu verlangen.

"Hier! Etwas anderes habe ich nicht!" die Frau drückte Katrina ein totes und bereits gerupftes Huhn in die Hand.

Katrina lächelte sie dankbar an, nahm das Huhn und trat hinter dem Stand hervor.

Anna stand einige Schritte entfernt und schaute mit großen Augen zu. Katrina hob die Hand und schwang das Huhn hin-und her.

 

Als die Schwestern das Lager der Gaukler erreichten, brach schon die Dämmerung herein. Anna verschwand gleich zwischen den Zelten, Katrina ging zum Feuerplatz in der Mitte des Lagers, wo ihre Mutter Ella in einem Suppentopf rührte.

Mit einem Anflug von Stolz hielt Katrina ihr das Huhn unter die Nase. "Woher hast du das?" fragte Ella misstrauisch.

"Das ist die Bezahlung für Tante Dorothea und mich." erklärte Katrina.

Ella nickte knapp und deutete auf einen Holzeimer neben dem Feuer. "Hol mir noch ein bisschen Wasser vom Fluss." wies sie an.

Katrina schnappte sich den Eimer und lief los.

Sie kniete sich ins feuchte Ufergras und hielt den Eimer ins Wasser. Ein Rascheln am anderen Ufer ließ sie zusammenzucken.

Katrina erhob sich. Es raschelte erneut.

"I-Ist da jemand?" rief sie in die Dunkelheit des Waldes.

Eine schmale Gestalt löste sich aus dem Shatten und sprang lautlos über den Fluss.

Katrina unterdrückte einen Aufschrei, wich panisch zurück, stolperte in ihrer Hast über den Saum ihres Kleides und kippte sich im Fallen das eisige Wasser über das Kleid.

Noch bevor sie sich aufrappeln konnte war die Gestalt bei ihr und zog sie auf die Füße. Es war gerade noch hell genug dass Katrina erkennen konnte wer vor ihr stand: Ein dunkelhaariger Junge, kaum älter als sie selbst. Er hielt sie mit festem Griff am Arm gepackt und das war auch gut so, denn als Katrina erkannte wen sie vor sich hatte, wurde ihr schwindlig. Es war der Sohn des Fürsten!

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

aus sag`ich euch nicht

mikkimaus - Avatar

Postings: 336

Mitglied seit
13.10.2011

mikkimaus - Avatar

mikkimaus (24) aus sag`ich euch nicht

Postings: 336

Mitglied seit 13.10.2011

schrieb :

#4

Zitat von: Felidae

 

 

Danke...

Klar werde ich weiterschreiben! Wahrscheinlich am wochenendeZunge rausstreckender Smiley

 

Bitte schreib weiter! Die Story ist echt gut. Mach weiter, biiiitttteee!

Echt großes Kompliment.

 

LG mikkimaus

Fe**** (abgemeldet) - Avatar
Fe**** (abgemeldet) - Avatar

Fe**** (abgemeldet) (26)

schrieb :

#3

Zitat von: Dolphin Reef 1305

wow!!!! bitte schreib weiter !!!!! du spannst mich echt auf dei folter!!!  die geschichte ist super gut!!!!!!

 

Danke...

Klar werde ich weiterschreiben! Wahrscheinlich am wochenendeZunge rausstreckender Smiley

Do**** (abgemeldet) - Avatar
Do**** (abgemeldet) - Avatar

Do**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#2

wow!!!! bitte schreib weiter !!!!! du spannst mich echt auf dei folter!!!  die geschichte ist super gut!!!!!!

Postings 2 bis 4 von 4