Thema: Luna, Die Kraft des Mondes

(5 Postings)

Mondgeist (Gast) (14) aus

schrieb :

#1

Haii!!

 

Ich hab ein Buch geschrieben, es heißt Luna, die Kraft des Mondes.

Ich schreib euch erst mal einen kleinen Vorspann:

 

 Der Mond kann manchmal angsteinflösend sein, manchmal wunderschön. Für Luna ist er einfach nur bezaubernd. Luna bedeutet Mond auf Spanisch. Ihre Mutter hat sie so genannt, weil sie Spanierin ist und Lunas Haut schneeweiß ist. Luna hat grüne Augen und Schwarze lange Haare. Ihre Haare reichen bis zur Hüfte und ihr Gesicht ist sehr schmal. Luna ist 16 und hat wenig Freunde. Sie tragt immer Schwarze und weiße Klamotten. Ihr Zimmer ist verdunkelt und mit vielen Rosen verziert. Mit ihrer Mutter verträgt sie sich nicht so gut und ihr Vater ist von ihrer Mutter geschieden. Wenn die Sterne und der Mond hell leuchten, stellt sich Luna sich an ihr Fenster und kann nicht mehr schlafen. Die Schule interessiert sie nicht. Sie macht nie Hausaufgaben und schläft den Tag über.

 

Wenn euch das Buch gefällt dann sagt es mr bitte, dann schreib ich weiter!

 

Lg

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

João :)))))) (Gast) (13)

schrieb :

#5

Zitat von: Mongeist

Vielen Dank :)) Ich fang dann mal an.

 

Luna, die Kraft des Mondes

 

Ich ging in den Wald, mein langes schwarzes Haar spielte mit dem Wind. Meine Augen waren nur auf ein ziel gerichtet. Es war wieder Vollmond und gleich war es Mitternacht. Ich hörte die Wölfe, wie sie wie Geister heulten. Ich selbst nannte mich Geist in dieser Welt. Ich kam an eine Klippe die mehrere 30 Metern in die tiefe ging. Ich blieb vor dem Rand stehen und drehte mich um. Ich guckte nach oben und die mongeister, wie ich sie nannte, erschienten. Es sind einfach nur die Seelen der verstorbenen die Nachts herumschwirren. Sie sehen aus wie Engel aber nur kaum zu erkennen. Sie sind schneeweiß und tanzen im Mondschein... 

 

"Luna!!" Einer der Geister rief meinen Namen. "Lunaa!!" Ich rieß die Augen auf, und merkte dass es wieder nur ein Traum war. Meine Mutter rüttelte an mir und brüllte mich an. "Jaa! Man, ich bin doch schon wach!!" Ich zickte meine Mutter so an, dass ich nicht bemerkte wie hell es draußen schon war. " Luna... Du weißt doch..." Ich stöhnte genervt "Ja, ich weiß Mama" Sie verdrehte die Augen ging einen Schritt zurück und machte sich groß  "luna, deine Marnieren sind ein graus! Du sollst nicht in so einem Ton mit mir reden, verstanden?! Hast du eigentlcih schon wieder deinen wecker nicht gestellt? Es ist 7:30 Uhr!!! Kind, du musst zur Schule!" Ich stieg aus dem Bett und schob sie zur Tür hinaus, sie warf mir noch irgendwelche alten Schimpfwörter an den Kopf als ich die Tür zuknallte und verschloss. Ich zog mich um, machte die Vorhänge wieder zu. 

 

So, weil dass schon sehr viel ist, hör ich mal auf.

 

Lg Mondgeist

 

 

 

Ich finde die Geschichte sehr gut und extrem spannend :)

Ich finde nur, die anderen könnten auch mal was zu dieser Geschichte schreiben.

Ehrlich mal... -.-"

Mongeist (Gast) (14)

schrieb :

#4

Vielen Dank :)) Ich fang dann mal an.

 

Luna, die Kraft des Mondes

 

Ich ging in den Wald, mein langes schwarzes Haar spielte mit dem Wind. Meine Augen waren nur auf ein ziel gerichtet. Es war wieder Vollmond und gleich war es Mitternacht. Ich hörte die Wölfe, wie sie wie Geister heulten. Ich selbst nannte mich Geist in dieser Welt. Ich kam an eine Klippe die mehrere 30 Metern in die tiefe ging. Ich blieb vor dem Rand stehen und drehte mich um. Ich guckte nach oben und die mongeister, wie ich sie nannte, erschienten. Es sind einfach nur die Seelen der verstorbenen die Nachts herumschwirren. Sie sehen aus wie Engel aber nur kaum zu erkennen. Sie sind schneeweiß und tanzen im Mondschein... 

 

"Luna!!" Einer der Geister rief meinen Namen. "Lunaa!!" Ich rieß die Augen auf, und merkte dass es wieder nur ein Traum war. Meine Mutter rüttelte an mir und brüllte mich an. "Jaa! Man, ich bin doch schon wach!!" Ich zickte meine Mutter so an, dass ich nicht bemerkte wie hell es draußen schon war. " Luna... Du weißt doch..." Ich stöhnte genervt "Ja, ich weiß Mama" Sie verdrehte die Augen ging einen Schritt zurück und machte sich groß  "luna, deine Marnieren sind ein graus! Du sollst nicht in so einem Ton mit mir reden, verstanden?! Hast du eigentlcih schon wieder deinen wecker nicht gestellt? Es ist 7:30 Uhr!!! Kind, du musst zur Schule!" Ich stieg aus dem Bett und schob sie zur Tür hinaus, sie warf mir noch irgendwelche alten Schimpfwörter an den Kopf als ich die Tür zuknallte und verschloss. Ich zog mich um, machte die Vorhänge wieder zu. 

 

So, weil dass schon sehr viel ist, hör ich mal auf.

 

Lg Mondgeist

 

 

sweetheart05 (Gast) (12)

schrieb :

#3

SEHR interessant, man kann viel daraus machen.

Auf JEDEN FALL dranbleiben! xD

 

Lg

 

Sweetheart05

 

PS: Pls, lest euch meinen Blog " Mein Leben und ich" dürch und postet eure Meinung. THX!!!

fa**** (abgemeldet) - Avatar
fa**** (abgemeldet) - Avatar

fa**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#2

mir gefällt es

Postings 2 bis 5 von 5