Thema: schaff ich ein buch ? und noch was:...

(22 Postings)

aus Berlin

EMIR110 - Avatar

Postings: 141

Mitglied seit
11.08.2012

EMIR110 - Avatar

EMIR110 (25) aus Berlin

Postings: 141

Mitglied seit 11.08.2012

schrieb :

#1

heyhoho ihr leutschen

 

was meint ihr, schaff ich es ein buch zu schreiben ?

ich hab bis jetzt schon 5 bände über gangster und streetlife und so was geschreben, is ne reihe...

abar die dinger sind so gut angekommen bei den andern das ich das jetzt weiterschreiben soll.

aber bin mir net so sicher weil ich nur 5 maximal eingplant hatte und die reihe eigtl schon zu ende is...

was meint IHR dazu, sollte ich den 6ten band noch schreiben oder würde sich alles wiederholen ?

hier auf jd fall ma die story:

 

Name: Asphalt Chidhood

 

story:

 

detroit, 2032

 

Der 12 jährige dean ist auf der strasse aufgewachsen, er weiss nichts über seine familie. Der Junge konnte im Streetlife nur überleben, weil ihn ein Gangmitglied einer Gruppe von Drogen- und Waffenkurieren , Erfolglosen Schlägern und frustrierten, gewalttätigen Jugendlichen aufgenommen wird, die sich Backyard Hood nennt.

Das Mitglied, ein 30-jähriger Scharfschütze namens Lewis fand Dean als Baby an einer Tankstelle ausgesetzt und nahm ihn mit zu sich, um ihn eigentlich zum Waisenhaus zu bringen. Doch als er sich an seine grausame Zeit dort erinnerte, machte er kehrt und tat das für ihn einzig richtige: Er wollte dem Kind eine Zukunft geben, in der es auf der Strasse überleben kann und möglichst schnell selbstständig wird, darum nahm er ihn mit zu sich und zog ihn auf.

Schon mit 9 Jahren wusste Dean mit Waffen umzu gehen, anstatt einer Schulausbildung bekam er die Rolle des Schulhofschlägers und anstatt ihm Zuneigung entgegenzubringen hämmerte man ihm Vernunft ein und den Willen zu überleben. Doch Lewis war sich den Folgen seines Handelns nicht bewusst...

 

10 Jahre später:

Ein Konflikt zwischen den beiden Mega-Streetgangs Bloods und Crips betrifft bald fast den Halben Kontinent, die Regierung steht vor einer Katastrophe- und Deans einst so vertraute Hood steht ungeschützt zwischen den zwei Fronten. Er wirt bald mit harten Wahrheiten und ungekannten Gefühlen, jenseits von Hass und Todeswünschen konfrontiert: Liebe, Enttäuschung und selbstzerstörerischer Fatalismus !

 

und wie ist die story ?

spannend, zu brutal, grausam, traurig oder vllt auch aufregend ?

hat es sich gekohnt, das auf 5 Bände zu verteilen ?

und zu welchem Genre würde das Passen ?

schreibt mir bitte was er davon haltet und ob es nach 6 Bänden Langweilig wird...

 

und noch was...

wie würde es aussehen, wenn ich einen Blog anfangen Würde ?

gut oder  schlecht?

 

wenns euch nich juckt dann sagt das bitte auch...

 

 

 

 

 

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 13 bis 22 von 22

aus Berlin

EMIR110 - Avatar

Postings: 141

Mitglied seit
11.08.2012

EMIR110 - Avatar

EMIR110 (25) aus Berlin

Postings: 141

Mitglied seit 11.08.2012

schrieb :

#22

Zitat von: AiHaibara

Ich finde die Beschreibung echt spannend. Ich würde sie lesen ...

Und gib den einzelnen Teilen Untertitel!
 

 

Hab ich bereits:

 

Teil 1

Teil 2

Teil 3

 

xD

 

(nein, eigentlich gibt es schon Untertitel, aber in meiner Übermütigkeit habe ich die damals schon vor der eigentlichen Story ausgearbeitet, was wenig Sinn macht... im Moment heißen die provisorischen Titel:

 

Backyard Kid

Backyard Hood

Backyard Republic - Anarchists System

aus Berlin

EMIR110 - Avatar

Postings: 141

Mitglied seit
11.08.2012

EMIR110 - Avatar

EMIR110 (25) aus Berlin

Postings: 141

Mitglied seit 11.08.2012

schrieb :

#21

Zitat von: Niki 717

heey,

 

wie lang ist eig. deine geschichte?! besser gesagt die einzelnen teile?!

 

glg

 

Am Anfang kam ich auf ca. 800 Buchseiten voller Text, davon ca.30 % Fäkalsprache und Gewalt, nach Zensur und sonstiger Kürzung sind es momentan insgesamt um die 500 Seiten pro Teilgeschichte bei 3 Teilen. Die Urfassung würde höchstwahrscheinlich aufgrund der behandelten Themen (sinnlose Gewalt, extremismus, Rassismus, anarchistische Denkweisen, usw...) in diesem Forum gesperrt werden, was ich vollkommen verständlich finde, angesichts der Tatsache, dass bei jungen Heranwachsenden (ja, ich zähle mich selbst zu den Heranwachsenden im Endstadium der psychischen Reifung) möglicherweise falsche Werte vermittelt werden könnten. Außerdem sind die Dialoge um eine gewisse Stimmung reinzubringen  in einem derart verkommenen Englisch geschrieben, dass es die meisten verfälscht übersetzen würden. Die momentane Endfassung in ihrer präventivzensierten Fassung kann ich gerne hier in gewissen Abständen veröffentlichen, sie beinhaltet wie gesagt 3 Teile zu je 10-20 Kapiteln (inklusive Prolog und Epilog, für ein Vorwort war ich zu faul).

Ai**** (abgemeldet) - Avatar
Ai**** (abgemeldet) - Avatar

Ai**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#20

Ich finde die Beschreibung echt spannend. Ich würde sie lesen ...

Und gib den einzelnen Teilen Untertitel!
 

Ni**** (abgemeldet) - Avatar
Ni**** (abgemeldet) - Avatar

Ni**** (abgemeldet) (24)

schrieb :

#19

heey,

 

wie lang ist eig. deine geschichte?! besser gesagt die einzelnen teile?!

 

glg

aus Berlin

EMIR110 - Avatar

Postings: 141

Mitglied seit
11.08.2012

EMIR110 - Avatar

EMIR110 (25) aus Berlin

Postings: 141

Mitglied seit 11.08.2012

schrieb :

#18

Eine Sache noch, sehr zu empfehlen !!!

 

Ein sehr talentierter Kollege von mir schreibt momentan an einer etwas anspruchsvolleren Version der Geschichte. 

Sie handelt von einem Jungen aus Detroit, ebenfalls Waise, der eine Art Tagebuch schreibt, um mit seinem Leben klarzukommen.

Nach einiger Zeit beginnt er dann, sein Leben als Geschichte neu zu kreieren und schreibt Bände um Bände...

 

Unglaublich kreativ geschriebene Geschichte mit einer bestens vermittelten Handlung und Charakteren, mit denen man sich besonders gut identifizieren kann. 

Als Zielgruppe sind jedoch eher Jugendliche vorgesehen, da einige Passagen sehr anspruchsvoll formuliert sind und manche Zusammenhänge ein gewisses Vorverständnis erfordern. Des Weiteren baut der Autor viele riskante Zeit- und Personensprünge ein, die meist nur mit etwas Nachdenken nachvollzogen werden können.

 

Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung, aber ihr könnt die Geschichte in seinem Blog nachlesen. Den sicheren Link findet ihr in ein paar Tagen auf meinem Profil und auf Wunnsch kann ich euch auch gerne darüber auf dem Laufenden halten.

 

 

aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Schweizer - Avatar

Postings: 4279

Mitglied seit
13.08.2011

Schweizer - Avatar

Schweizer (24) aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Postings: 4279

Mitglied seit 13.08.2011

schrieb :

#17

deiner beschreibung nach sollte ich deine bücher lesen. hören sich echt interessant an.

Ta**** (abgemeldet) - Avatar
Ta**** (abgemeldet) - Avatar

Ta**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#16

Es ist durchaus möglich.-

ERAGON wurde auch von einem 15-Jährigen geschrieben.

Aber dazu braucht man total viel Fantasie und Talent -

du kannst es ja mal versuchen!

Viel Spaß beim schreiben!

aus Berlin

EMIR110 - Avatar

Postings: 141

Mitglied seit
11.08.2012

EMIR110 - Avatar

EMIR110 (25) aus Berlin

Postings: 141

Mitglied seit 11.08.2012

schrieb :

#15

falls sich jmd wundert dass nix mehr kommt kann ich nur sagen: das bleibt auch so, weil von den unzähligen von mir geöffneten foren werde ich manche nicht mehr so oft kommentieren und das werde ich auch noch mal in meinem profil schreiben wems nicht passt der kann mir das gerne sagen...

Nu**** (abgemeldet) - Avatar
Nu**** (abgemeldet) - Avatar

Nu**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#14

Geile story!

 

lg, nudel 2000

La**** (abgemeldet) - Avatar
La**** (abgemeldet) - Avatar

La**** (abgemeldet) (25)

schrieb :

#13

Echt geiler Text :D wie auch imma bist echt funny drauf :)))

Postings 13 bis 22 von 22