Thema: Ungerechtigkeit?!

(10 Postings)

.Y**** (abgemeldet) - Avatar
.Y**** (abgemeldet) - Avatar

.Y**** (abgemeldet) (20) aus

schrieb :

#1

Hallo! ^_^

Ich möchte euch etwas erzählen, was bei mir in der Klasse los war und würde gerne wissen, wie ihr das findet.

Ein Junge aus meiner Klasse hatte immer Probleme mit das/dass-Schreibung und die Lehrerin war schon ganz verweifelt, weil er immer noch (in der 8. Klasse) 15 solche Fehler in der 1. Arbeit in diesem Jahr hatte!

Sie hat ihm gesagt, er muss das endlich kapieren, weil sie sonst schwarz sieht für seine Deutschnote.

Vor Kurzem hatten wir wieder eine Deutscharbeit und er hat keinen einzigen Fehler gemacht mit das/dass. Die Lehrerin hat das ehrlich erstaunt und diese Woche hat sie ihm zur Belohnung einen Hausaufgaben-Gutschein (=den kann er einmal einlösen und muss die Hausaufgabe nicht machen) gegeben!

Ich finde das nicht fair, weil ich so gut wie nie das/dass-Fehler (andere Fehlerarten auch nicht so wirklich) mache. (Also jedenfalls in der Schule, im Internet passieren mir solche Fehler manchmal. :D )

Und nur, weil er eine etwas längere Leitung hatte, was die das/dass-Schreibung betrifft, soll er belohnt werden??

Ich (und andere auch) haben nie so einen Gutschein bekommen, obwohl wir damit keine Fehler machen.

Wie findet ihr das?

~Yui

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

ko**** (abgemeldet) - Avatar
ko**** (abgemeldet) - Avatar

ko**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#10

Zitat von: Dinoca

Dass man deshalb eifersüchtig sein kann.

 

Achso

Ich dachte erst, das wär auf mein Kommentar bezogen :)

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (23)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#9

Zitat von: kolibriii

Was genau verstehst du nicht?

Dass man deshalb eifersüchtig sein kann.

ko**** (abgemeldet) - Avatar
ko**** (abgemeldet) - Avatar

ko**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#8

Zitat von: Dinoca

Das ist doch nur ein Hausaufgaben-Gutschein???

Was genau verstehst du nicht?

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (23)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#7

Das ist doch nur ein Hausaufgaben-Gutschein???

ko**** (abgemeldet) - Avatar
ko**** (abgemeldet) - Avatar

ko**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#6

Im Grunde hast du recht, er wurde für etwas belohnt, das die anderen schon lange können. Und damit habt ihr es sogar schwieriger als er, für etwas belohnt zu werden.

Aber vielleicht hilft es ja dem Jungen wirklich und es ist ein kleiner Ansporn für ihn sich anzustrengen, außerdem ist es ja nur ein Hausaufgabengutschein und keine extra 1 ;)

ti**** (abgemeldet) - Avatar
ti**** (abgemeldet) - Avatar

ti**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#5

Einen Hausaufgaben-Gutschein hätte ich ihm vielleicht zum Geburtstag geschenkt, wenn ich Lehrerin wäre. Aber weil er länger braucht um etwas zu kapieren und es dann endlich kapiert hat... Also ich weiß nicht, irgendwie ist das schon ungerecht. 
 

whatelse - Avatar

Postings: 591

Mitglied seit
15.11.2012

whatelse - Avatar

whatelse (23)

Postings: 591

Mitglied seit 15.11.2012

schrieb :

#4

Zitat von: .Yui.

Hallo! ^_^

Ich möchte euch etwas erzählen, was bei mir in der Klasse los war und würde gerne wissen, wie ihr das findet.

Ein Junge aus meiner Klasse hatte immer Probleme mit das/dass-Schreibung und die Lehrerin war schon ganz verweifelt, weil er immer noch (in der 8. Klasse) 15 solche Fehler in der 1. Arbeit in diesem Jahr hatte!

Sie hat ihm gesagt, er muss das endlich kapieren, weil sie sonst schwarz sieht für seine Deutschnote.

Vor Kurzem hatten wir wieder eine Deutscharbeit und er hat keinen einzigen Fehler gemacht mit das/dass. Die Lehrerin hat das ehrlich erstaunt und diese Woche hat sie ihm zur Belohnung einen Hausaufgaben-Gutschein (=den kann er einmal einlösen und muss die Hausaufgabe nicht machen) gegeben!

Ich finde das nicht fair, weil ich so gut wie nie das/dass-Fehler (andere Fehlerarten auch nicht so wirklich) mache. (Also jedenfalls in der Schule, im Internet passieren mir solche Fehler manchmal. :D )

Und nur, weil er eine etwas längere Leitung hatte, was die das/dass-Schreibung betrifft, soll er belohnt werden??

Ich (und andere auch) haben nie so einen Gutschein bekommen, obwohl wir damit keine Fehler machen.

Wie findet ihr das?

~Yui

Nein, unfair ist es nicht.

Er ist einfach nicht so weit wie ihr. Und deswegen sollte er für seinen außerordentliche Leistungsverbesserung belohnt werden. Es geht um die Verbesserung, nicht um die Leistung ;)

Yoko_ - Avatar

Postings: 3959

Mitglied seit
08.01.2014

Yoko_ - Avatar

Yoko_ (19)

Postings: 3959

Mitglied seit 08.01.2014

schrieb :

#3

Ich find's schon ein bisschen unfair & ich kenne das in ähnlichen Situationen, wenn man etwas gut kann, aber keine Belohnung bekommt, weil es selbstverständlich geworden ist & jemand anderer, der einmal das erreicht, was man selbst fast immer erreicht, dafür belohnt wird.

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (23)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#2

hallo,

 

ne ich finde es nicht unfair, weil dieser Schüler sich ja verbessert hat und genau das wurde belohnt, und nicht, dass er das gut hingekriegt hat.

Postings 2 bis 10 von 10