Thema: Isotopentrennung durch Gaszentrifugen!!

(7 Postings)

Da**** (abgemeldet) - Avatar
Da**** (abgemeldet) - Avatar

Da**** (abgemeldet) (22) aus

schrieb :

#1

Hallo !!!!!!

Wir brauchen DRINGEND Hilfe bei unserem Physikreferat.

Es geht um Isotopentrennung durch Gaszentrifugen !!!!

 

Bitte helft uns <3 :'**

 

Nina und Finya

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Li**** (abgemeldet) - Avatar
Li**** (abgemeldet) - Avatar

Li**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#7

Zitat von: Naos

 

 

Ich kanns dir gerne noch genauer erklären, falls es dich interessiert ^^

 

Gerne

 

Na**** (abgemeldet) - Avatar
Na**** (abgemeldet) - Avatar

Na**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#6

Zitat von: Liv3030

 

 

Jep, ich!

Auch wenn ich nicht alles verstanden habe, aber ich habe ja auch noch Zeit bis ich sowas für den schulischen Unterricht brauche...

 

Ich kanns dir gerne noch genauer erklären, falls es dich interessiert ^^

Li**** (abgemeldet) - Avatar
Li**** (abgemeldet) - Avatar

Li**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#5

Zitat von: Naos

 

 

Vielleicht liest das ja noch jemand, der es noch brauchen kann :D

 

Jep, ich!

Auch wenn ich nicht alles verstanden habe, aber ich habe ja auch noch Zeit bis ich sowas für den schulischen Unterricht brauche...

Na**** (abgemeldet) - Avatar
Na**** (abgemeldet) - Avatar

Na**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#4

Zitat von: Katha 2

 

 

xD

8 Monate später... war bestimmt noch rechtzeitig!

 

Vielleicht liest das ja noch jemand, der es noch brauchen kann :D

Ka**** (abgemeldet) - Avatar
Ka**** (abgemeldet) - Avatar

Ka**** (abgemeldet) (25)

schrieb :

#3

Zitat von: Naos

Ich denke mal, dass ihr das jetzt vielleicht nicht mehr unbedingt braucht, aber ich antworte halt trotzdem mal ^^

 

xD

8 Monate später... war bestimmt noch rechtzeitig!

Na**** (abgemeldet) - Avatar
Na**** (abgemeldet) - Avatar

Na**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#2

Ich denke mal, dass ihr das jetzt vielleicht nicht mehr unbedingt braucht, aber ich antworte halt trotzdem mal ^^

 

Das ist eigentlich ganz einfach. Zum Beispiel in Kernkraftwerken braucht man ja zur Energieerzeugung Brennstäbe aus Uran. Ein Uranatom hat ja 92 Protonen im Kern. Deswegen ist es ja auch ein Uranatom. (Hätte es mehr oder weniger Protonen im Kern, wäre es kein Uran mehr.) Jetzt gibt es aber dummerweise immer auch Atome, die nicht gleich viele Neutronen in ihren Kernen haben. Manche haben 143 Neutronen in ihrem Kern und andere 146. Aber für Kernkraftwerke braucht man nur die Uranatome, die 143 Neutronen haben. (Die Anzahl der Protonen ist aber immer 92.) Weil die verschiedenen Kerne ja verschieden viele Teilchen haben, sind sie auch unterschiedlich schwer. Die Kerne mit 146 Neutronen sind schwerer. Wenn man jetzt ein Gemisch aus den beiden verschiedenen Kernen in eine Gaszentrifuge gibt, dann setzten sich die schwereren Uranatome (man kann auch sagen Uranisotope) unten ab und die leichteren, die man braucht, sind oben. Und so kann man die brauchbaren Uranisotope von den unbrauchbaren trennen. Das ist alles.

 

Ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich erklären. ^^

Postings 2 bis 7 von 7