Die "gefährlichsten Tiere der Welt"

Ob winzig klein oder gigantisch groß, ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft - überall auf der Welt gibt es Tiere, die auch uns Menschen gefährlich werden können. Manche tragen ein tödliches Gift in sich, das sie zur Verteidigung oder zur Beutejagd einsetzen. Andere verfügen über scharfe Zähne und gewaltige Pranken. Im Laufe der Evolution - also der Entwicklungsgeschichte - haben sich die Tiere ihren Lebensräumen perfekt angepasst. In unserer Bildergalerie stellen wir dir einige der "gefährlichsten Tiere" vor.

Unter anderem bestimmte Skorpionarten gehören zu den giftigsten Tieren. Aber längst nicht alle Skorpione sind für Menschen gefährlich.

Welches Tier als das gefährlichste für den Menschen bezeichnet werden kann, ist nicht so leicht zu sagen. Jedes hat seine ganz speziellen Eigenschaften und Waffen, mit denen es sich verteidigt oder auf Beutefang geht, deshalb kann man sie nur schwer miteinander vergleichen. Von Kontinent zu Kontinent ist die Tierwelt zum Teil extrem verschieden. Australien zum Beispiel beherbergt mit Abstand die meisten giftigen Tiere - dazu gehören sowohl Schlangen, Spinnen und Skorpione.

Aber auch das einzige giftige Säugetier der Welt, das Schnabeltier, ist hier anzutreffen. Sein Gift ist zwar nicht tödlich, jedoch sehr schmerzhaft. Ganz im Gegensatz zu dem Gift der Kettenviper - allein in Südostasien sterben jährlich ungefähr 900 Menschen an dem Biss der Schlange. In Afrika sind es unter den Säugetieren nicht die Raubkatzen - wie Löwe oder Leopard -, die die größte Gefahr für den Menschen darstellen, sondern vor allem Flusspferde und Elefanten. Sie sind auf der Liste der meisten Todesfälle durch Säugetiere des afrikanischen Kontinents ganz vorne.

In Amerika hingegen leben die so genannten "Killerbienen", eine sehr aggressive Bienenart, durch die pro Jahr mehrere Hundert Menschen sterben. Allerdings hat der Mensch sie selbst gezüchtet, um die Honig-Produktion zu steigern Der berühmte Weiße Hai zählt zwar zu den gefährlichsten Unterwasser-Jägern. Nicht zu vergessen ist aber, dass nur wenige Menschen jährlich durch einen Hai-Angriff sterben. Der Mensch stellt für die Haie allerdings eine große Gefahr dar: Sie werden grausam gejagt, und viele Arten sind mittlerweile vom Aussterben bedroht. Einige Tiere sind natürlich für den Menschen eine schlimme Plage und man muss sich vor ihnen schützen - wie die Malaria-Mücken der Tropen, die tödliche Krankheiten übertragen. Viele der "gefährlichsten Tiere" greifen allerdings nur dann an, wenn sie sich bedroht oder provoziert fühlen - und man fragt sich immer wieder, ob Menschen nicht eine größere Gefahr für sie sind als umgekehrt.

In unserer Bildergalerie stellen wir dir nun eine Auswahl der "gefährlichsten Tiere der Welt" vor: (auf den Pfeil oben rechts klicken, um zu den nächsten Bildern zu gelangen)

Bilder: Wikipedia
letzte Aktualisierung: 19.08.2010

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

248 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.