ANZEIGE

"Niagara" ist das Spiel des Jahres 2005

28.06.2005

Wenn du nicht immer wieder Mau-Mau, Die Siedler von Catan oder Monopoly spielen willst, dann ist das Brettspiel Niagara vielleicht genau das Richtige für dich. Darin musst du als Schatzsucher Edelsteine aus dem reißenden Fluss sammeln. Aber Vorsicht - der Wasserfall ist nahe.

ANZEIGE

Wer beim Spiel des Jahres 2005 nicht aufpasst, der stürzt die Niagara-Fälle hinab. (Quelle: Zoch Verlag)

Jedes Jahr kommen hunderte von neuen Gesellschaftsspielen auf den Markt. Seit 1979 hilft der Preis "Spiel des Jahres" den Spielefans bei der Suche nach dem coolsten Spiel der Saison.

In zahllosen Spielerunden haben elf Journalisten alle Neuerscheinungen getestet. Am besten hat ihnen in diesem Jahr das Spiel "Niagara" gefallen. Es lag am Ende vor den ebenfalls empfehlenswerten Spielen "Himalaya", "Jambo", "Verflixxt" und "In 80 Tagen um die Welt". Wir stellen dir den Gewinner hier näher vor.

Schatzsuche am Abgrund

Es macht einfach Spaß, das Spiel Niagara zu spielen. Das liegt auch daran, dass jedes Detail stimmt. Sogar die Verpackung wird sinnvoll verwendet. (Quelle: Zoch Verlag)

Das Spiel entführt dich in den Wilden Westen des 18. Jahrhunderts. Die Spieler sind wagemutige Schatzsucher, die sich mit Kanus in die Fluten oberhalb der Niagarafälle stürzen, um wertvolle Edelsteine aus dem Wasser zu fischen. Doch der Fluss ist unberechenbar - mal fließt er gemächlich vor sich hin, mal wird er zur reißenden Flut. Dann kommt so mancher Schatzsucher dem Wasserfall gefährlich nahe und stürzt hinunter.

Jeder Spieler kann bis zu zwei Kanus gleichzeitig auf Schatzsuche schicken. Mit Paddelkarten, die er ausspielt, kann er auch beeinflussen, wie schnell der Fluss sich bewegt. Doch die Mitspieler und der Wind können seinen Planungen leicht einen Strich durch die Rechnung machen, bevor er einen Edelstein aufsammeln und ans sichere Ufer bringen konnte. Außerdem sind selbst an Bord gebrachte Juwelen nicht sicher vor diebischen Mitspielern.

ANZEIGE

Spaß an der ersten Runde

Niagara hat ein tolles, aufwendiges Spielmaterial, das die Idee klasse umsetzt. Die Kanus unvorsichtiger Spieler fallen wirklich einen kleinen Wasserfall herunter.

Die Regeln sind für Spielefans ab acht Jahren einfach zu verstehen. Spätestens nach der ersten Spielrunde ist man gefesselt. Du kannst einfach drauf los spielen und hast Spaß. In einer Spielerunde sind aber die im Vorteil, die sich merken, was ihre Mitspieler für Züge gemacht haben. Doch spontane Entscheidungen können auch ihre Pläne durcheinander bringen.


"Niagara" ist ein tolles Spiel für drei bis fünf Spieler ab acht Jahren. Eine Runde dauert etwa eine halbe Stunde. Das Spiel ist im Zoch Verlag erschienen und kostet im Handel zwischen 25 und 33 Euro (etwa 50 Schweizer Franken).

letzte Aktualisierung: 21.12.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

90 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE