Lexikon: Bündnis 90/Die Grünen

von Britta Pawlak

Annalena Baerbock ist neben Robert Habeck Vorsitzende der Grünen.
Stefan Kaminski, rights of use: Annalena Baerbock (CC BY-SA 4.0)

Die Partei Bündnis90/Die Grünen gründete sich einst aus den Umwelt-, Anti-Atomkraft- und Friedensbewegungen der 1970er und 80er Jahre. Sie setzen ihre Schwerpunkte im sozialen Bereich und im Umweltschutz: In ihrem Parteiprogramm machen sie sich für mehr Schutz für Arbeitnehmer, geringer Verdienende, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger stark und fordern mehr Unterstützung für gesellschaftlich schwächer Gestellte. Große Unternehmen und gut Verdienende sollen nach Ansicht der Grünen höhere Steuern zahlen und einen größeren Beitrag für die Allgemeinheit leisten. Die Kluft zwischen Arm und Reich soll verringert und soziale Ungleichheit bekämpft werden. Auch die Flüchtlingspolitik und die Eingliederung von Einwanderern in die Gesellschaft sind wichtige Themen. Gewaltfreiheit und die Einhaltung von Menschenrechten erklären die Grünen zu ihren vorrangigen Zielen.

Im Mittelpunkt der Politik stehen bei den Grünen Themen zum Umweltschutz. Sie sind zum Beispiel für strengere Regelungen und Auflagen für Unternehmen zu Gunsten der Umwelt und für den Ausstieg aus der Atomenergie. Dem Klimawandel soll stärker entgegen gewirkt werden, erneuerbare Energien sollten deutlich mehr gefördert werden. Auch die Tierrechte werden von den Grünen angesprochen.

Manche Kritiker halten einige Ziele der Grünen für "schwer realisierbar" und finden, dass die Stärkung der deutschen Wirtschaft dabei zu kurz kommt. Andere werfen der Partei hingegen vor, anfängliche Grundprinzipien mehr und mehr aufgegeben und sich in vielen Bereichen der "großen Politik" angepasst zu haben. So stehen sie zum Beispiel nicht mehr für ihre einst völlig pazifistische Haltung ein - das bedeutet, Krieg und jede Anwendung von Gewalt abzulehnen. Im Jahr 1999 regierten sie an der Seite der SPD und stimmten dem Einsatz der NATO (westliches Verteidigungsbündnis) im Kosovo-Krieg zu.

Unter den Wählern der Partei sind viele Menschen, denen Umweltschutz bei den größeren Parteien zu kurz kommt oder denen soziale Themen besonders wichtig sind. Es sind mehr Jüngere - wie Studenten und junge Familien - darunter als bei den anderen Parteien sowie auch Einwanderer. Große Firmenchefs und Spitzenverdiener gehören dagegen traditionell eher weniger zur Wählerschaft der Partei.

Chef der Partei Bündnis90/Die Grünen sind aktuell Annalena Baerbock und Robert Habeck.

letzte Aktualisierung: 03.11.2018

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

0 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.