Asterix

Teil 3 von 58

ANZEIGE

Die französischen Comics von Asterix, seinem Freund Obelix und seinem Hund Idefix, die ihr kleines gallisches Dorf gegen die anstürmenden Römer verteidigen, kennt jeder. Die Handlung spielt um 50 vor Christus.

Zu dieser Zeit ist ganz Gallien bereits von der römischen Armee besetzt. Ganz Gallien? Natürlich nicht, denn Asterix und seine Freunde leisten tapfer Widerstand. Sehr hilfreich ist dabei, dass der Dorfdruide Miraculix einen Zaubertrank mixen kann, der super stark macht. So bekommen die Römer immer wieder den Pelz verhauen, aber sie wollen einfach nicht aufgeben. Asterix kann dazu nur noch eines sagen: "Die spinnen, die Römer."

Erfinder von Asterix und seinen Abenteuern war 1951 Albert Uderzo. Die Texte steuerte bis zu seinem Tod 1977 René Goscinny bei. Es gibt zur Zeit 31 Folgen, die weltweit über 280 Millionen mal verkauft wurden. In 77 Ländern ist Asterix bekannt, seine Abenteuer wurden in 57 Sprachen oder Mundarten (wie zum Beispiel Sächsisch oder Hessisch) übersetzt.

Hinweis zum Copyright: Die private Nutzung unserer Webseite und Texte ist kostenlos. Schulen und Lehrkräfte benötigen eine Lizenz. Weitere Informationen zur SCHUL-LIZENZ finden Sie hier.

letzte Aktualisierung: 27.09.2011

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

23 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 3 von 58

ANZEIGE