ANZEIGE

Basteltipp zu Sankt Martin: Helles-Köpfchen-Laterne

03.11.2004

Hier haben wir einen tollen Tipp für unsere jüngeren Besucher: Pünktlich zu Sankt Martin zeigen wir dir, wie du deine Laterne selber basteln kannst. Und zwar nicht irgendeine langweilige Leuchte - sondern die sensationelle Helles-Köpfchen-Laterne!

ANZEIGE

Diese Bastelanleitung richtet sich an die jüngeren Fans des Hellen Köpfchens, die sich schon darauf freuen, bei den Martins-Umzügen hinter einer besonders schönen, schaukelnden Laternen her zu laufen. Dann mal ran ans Werk:

ANZEIGE
(Quelle: Helles Köpfchen)
  • Was du dafür brauchst:



  • 1 großen festen Bogen Pappe (für die Schablone)
  • 1 großen schwarzen Bogen Tonpapier (für das Helle Köpfchen)
  • 1 kleinen silbernen Bogen Tonpapier (für die Hände und Füße)
  • 1 kleinen goldenen Bogen Tonpapier (für die Fassung der Helles- Köpfchen-Birne)
  • 1 Bogen weißes Transparentpapier
  • 1 Stück Draht
  • 1 Kerzenhalter
  • 1 Kerze und natürlich deinen Laternenstab

Material zum Basteln

  • Kleber
  • Schere
  • Bleistift
  • Lineal


Wir haben dir schon die meiste Arbeit abgenommen und die Vorlage für deine Helles-Köpfchen-Laterne abgespeichert. Du brauchst nur hier auf "Druckvorlage" (PDF-Format) zu klicken. Drucke also die Vorlagen aus und schneide die Einzelteile sauber an den Rändern entlang aus (Bild 1). Da Papier sehr leicht reißt, musst du mit deinen Vorlagen vorsichtig umgehen. Deine ausgeschnitten Vorlagen überträgst du mit dem Bleistift je ein Mal auf die dicke Pappe (Bild 2). Anschließend schneidest du die Pappe aus (3). Die fertigen Formen von Glühbirne, Fassung, Augen und Augenbrauen dienen dir von nun an als Schablonen.

1
2
3

Nimm dir zunächst die größte Schablone für die Glühbirne vor. Lege sie auf das schwarze Tonpapier und zeichne mit Bleistift erneut die Umrandungen nach (4). Mit der Schere schneidest du vorsichtig deine endgültige Form der Laterne aus (5 + 6). Das musst du gleich zweimal machen, da deine Laterne natürlich eine Vorder- und eine Rückseite braucht.

4
5
6

Die Schablonen für die Augen (7) und die Augenbrauen überträgst du ebenfalls auf das schwarze Tonpapier und schneidest auch hier die Form vorsichtig aus. Du brauchst insgesamt vier Augen und vier Augenbrauen (zwei für die Vorder- und zwei für die Rückseite deiner Laterne). Die Schablonen für die Hände und die Füße überträgst du ebenfalls je zwei Mal auf silbernes Tonpapier (8). Die Fassung der Birne überträgst du auf goldenes Tonpapier (9). Schneide anschließend die Formen aus. Klebe die silbernen Hände und Füße beidseitig auf die beiden dicken Schablonen.

7
8
9

Über die beiden fertig ausgeschnittenen Glühbirnen klebst du jeweils auf die Rückseite das weiße Transparentpapier. Überstehende Ränder werden abgeschnitten (10). Durch das Transparentpapier wird deine Laterne später leuchten. Natürlich musst du jetzt noch auf der Vorder- und Rückseite deiner Laterne die Fassung deiner Birne (11) und die Augen (11) mit den Augenbrauen kleben.

10
11
12

Nun sind die beiden Hälften deiner Helles-Köpfchen-Laterne fertig. Es fehlt aber noch der Streifen, der beide Hälften miteinander verbindet. Für den Verbindungsstreifen schneidest du dir aus dem schwarzen Tonpapier einen 40 Zentimeter langen und 10 Zentimeter breiten Streifen aus (13). Knicke an den Rändern der beiden langen Seiten einen etwa ein Zentimeter breiten Rand ab (14), an denen später die beiden Glühbirnen-Hälften befestigt werden. Lege diesen Streifen so an die Glühbirne an, wie du es in Bild 16 sehen kannst. Wo der Streifen gebogen werden muss, um sich der Form der Birne anzupassen, werden kleine Ecken in den Rand geschnitten (15). Markiere dir die Stellen am besten zuvor mit dem Bleistift.

13
(Quelle: Helles Köpfchen)
14
15


Bestreiche zunächst nur den Rand einer Seite deines Verbindungsstückes mit Kleber und klebe das Stück so auf die Glühbirne, wie du es in Bild 16, 17 und 18 sehen kannst. Achte darauf, dass oben eine breite Öffnung frei bleibt, da du ja genau dort später deine Kerze hineinstellen willst. Damit die Kerze später sicher steht und nicht umkippen kann, musst du darauf achten, dass der untere Teil der Laterne gerade ist und sich nicht wölbt (17). Wenn die eine Seite fest geklebt ist, bestreiche den Rand der anderen Seite des Verbindungsstücks ebenfalls mit Kleber und befestige anschließend die zweite Hälfte deiner Helles-Köpfchen-Glühbirne.

16
17
18

Jetzt fehlen nur noch die Arme und die Beine. Nimm das restliche schwarze Tonpapier und schneide vier Steifen ab, die zwei Zentimeter breit und 40 Zentimeter lang sind. Daraus werden die Arme. Die Beine müssen etwas länger sein - nimm also noch einmal vier Streifen, die 60 Zentimeter lang und zwei Zentimeter breit sind (wenn dein Tonpapier nicht lang genug sein sollte, dann kannst du später auch zwei Stücke zusammenkleben). Nimm dir zwei gleichlange Streifen, lege sie an den Enden im Winkel von 90 Grad übereinander und knicke sie abwechselt aufeinander, wie du es auf den Bildern 19 und 20 sehen kannst. Wenn du damit fertig bist, dann sehen Arme und Beine des Hellen Köpfchens so aus wie eine Ziehharmonika.

19
2
0
2
1

Jetzt musst du nur noch die Hände und Füße an die Arme und Beine kleben (21) und schließlich die anderen Enden an der Glühbirne befestigen (22, 23) - fertig ist deine Helles-Köpfchen-Laterne (24)!

2
2
2
3
2
(Quelle: Helles Köpfchen)
4


Viel Spaß beim Laternenumzug!

letzte Aktualisierung: 01.11.2017

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

11 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE