Thema: Neue YouTube-Richtlinien

(17 Postings)

Sophia x3 - Avatar

Postings: 1145

Mitglied seit
18.06.2016

Sophia x3 - Avatar

Sophia x3 (19) aus

Postings: 1145

Mitglied seit 18.06.2016

schrieb :

#1

Wie findet ihr die neuen YouTube-Richtlinien?

YouTube hat seit Kurzem neue Regeln, zum Beispiel sind die Werberichtlinien jetzt anders und es wird jede Art von Gewalt in Videos nicht mehr erlaubt. Angeblich soll das sogar bedeuten, dass zB keine Minecraft-LetsPlays mehr hochgeladen werden dürfen, da man in einem normalen Minecraftspiel Creeper oder in bestimmten In-Game-Spielen andere Spiele "tötet".
Außerdem soll es jetzt sogenannte YouTube-Heros geben, was man werden kann, wenn man viele Videos, die gegen die neuen Richtlinien verstoßen, meldet.

Habt ihr davon mitbekommen?
Wie findet ihr die Regeln?

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 2 bis 7 von 17

Anniika (Gast) (15)

schrieb :

#7

Ich finde die regeln eigentlich nicht schlecht, weil Beleidigungen sowieso viel zu oft im Netz sind. Egal ob es eine unüberlegte Bemerkung während einem Video über was anderes ist, ein Rap wo im Text Leute beschimpft werden oder wenn bei einem LetsPlay andere Spieler beleidigt werden. Es gibt viel zu viele Beleidigungen im Internet! Wenn YouTube jetzt wirklich versucht gegen solche Videos vorzugehen, was halt nicht komplett möglich ist, ist das gut. Es wird nicht ganz gelingen aber ein Anfang ist es mal. Und die großen YouTuber die sonst dauernd gewalttätige Videos und Beleidigungen machen, müssen sich eben anpassen. Es geht halt nicht mehr so was zu machen (Angela Merkel beleidigen, unüberlegte Beschimpfungen in Songtexten,...) Aber es war sowieso nie ok.

aus Mainz

Russia14 - Avatar

Postings: 206

Mitglied seit
02.10.2014

Russia14 - Avatar

Russia14 (20) aus Mainz

Postings: 206

Mitglied seit 02.10.2014

schrieb :

#6

Mal ganz davon abgesehen selbst die altersbegrenzung ist Schwachsinn Selbst mit Kindersicherung am PC kann man sich theoretisch einen Account über 18 kreieren, wenn YT oder Gmail nicht Grade komplett gesperrt sind

aus aus dem Ruhrgebiet

MasterXJanX - Avatar

Postings: 508

Mitglied seit
12.05.2015

MasterXJanX - Avatar

MasterXJanX (22) aus aus dem Ruhrgebiet

Postings: 508

Mitglied seit 12.05.2015

schrieb :

#5

Zitat von: Sophia x3

Wie findet ihr die neuen YouTube-Richtlinien?

YouTube hat seit Kurzem neue Regeln, zum Beispiel sind die Werberichtlinien jetzt anders und es wird jede Art von Gewalt in Videos nicht mehr erlaubt. Angeblich soll das sogar bedeuten, dass zB keine Minecraft-LetsPlays mehr hochgeladen werden dürfen, da man in einem normalen Minecraftspiel Creeper oder in bestimmten In-Game-Spielen andere Spiele "tötet".
Außerdem soll es jetzt sogenannte YouTube-Heros geben, was man werden kann, wenn man viele Videos, die gegen die neuen Richtlinien verstoßen, meldet.

Habt ihr davon mitbekommen?
Wie findet ihr die Regeln?

 

Ja, habe ich mitbekommen.

 

Ich halte diese neuen Richtlinien für absoluten Schwachsinn.

 

Wie du schon teilweise sagst wird damit Gewalt und sogar Beleidigungen sowie sexueller Inhalt komplett verboten.

 

Beleidigungen! Hackt es?

 

 

YouTube ist eine Plattform, die wir alle täglich nutzen und das auf der ganzen weiten Welt mit der ein oder anderen Ausnahme.

 

Dass man nicht einmal mehr Personen beleidigen darf, ist eine einschränkung, die absolut Schwachsinnig ist. Im ersten Moment hört es sich natürlich erst einmal super an. Aber selbst YouTuber wie LeFloid, die für viele Kinder und Jugendliche absolute Vorbilder sind, beleidigen Menschen wie Angela Merkel oder Donald Trump bei jeder neuen Nachricht.

 

Solche Videos soll man eiskalt sperren lassen? Wobei, die Richtlinen sagen ja viel eher aus:

 

Videos mit den ganannten Inhalten werden von der Monetarisierung, also der Werbung und dem entsprechenden Geld ausgeschlossen.

 

Es gibt selbst ganze Kanäle wie JuliensBlog, die sogar schon eine dicke Anklage bekommen haben. Der Fall wo der besagte YouTuber die GDL sehr hart beleidigte, da sie für die endlichen Warnstreiks bei der Deutschen Bahn , die so gegen Anfang bis Mitte 2016 passierten, verantwortlich waren.

 

Von dieser Anklage haben sicherlich auch einige was gehört. Auf dem Kanal werden Rapbattle gemacht. Battlerap besteht auf Beleidigungen, das ist eine eigene Bewertungskategorie in der Auswertung.

 

Davon abgesehen frage ich mich:

 

Wer will das denn bitte alles überprüfen?

 

Pro Minute werden ca. 450 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen.

 

Lasst euch das mal durch den Kopf gehen!

 

Da bringt auch das neu vorgestellte YouTube Heroes Projekt nichts, was man auch einfach "YouTube Petzte" hätte nennen können.

 

Sowieso ist das Projekt jetzt schon gescheitert. Das Video hat 37 Mal so viele Dislikes wie Likes.

 

Das Projekt ist (zum Glück) bei der Community also schon unten durch. Selbst wenn es ankommen würde, würde das aber niemals reichen.

 

Davon abgesehen hat YouTube aber noch nie was gegen solche Sachen richtig unternommen. Eine YouTuberin die sicherlich fast alle kennen, will ich gar nicht bei Namen nennen. Diese YouTubern ist die absolut ekelhafteste Person auf YouTube und kommt aus Deutschland, nämlich aus Leipzig. Sie verdient ihr Geld auf YouTube damit, dass sie sich halb nackt vor der Kamera zeigt. Ich denke ihr wisst fast alle, wer gemeint ist.

 

Da hat YouTube auch niemals was gegen gemacht. Auch jetzt bin ich mir total sicher, dass YouTube gegen solche großen Leute niemals etwas tun wird.

 

Große YouTuber konnten schon immer gegen Richtlinien verstoßen wie sie wollten. Für sie hatte das fast nie solche Folgen, weil sie einfach zu groß waren und YouTube immer Ausnahmen gemacht hat.

 

Es ist nicht ganz klar, wie YouTube sich an seine eigenen Richtlinien hält. Fakt ist, das war vorher noch nie so richtig der Fall und laut den Richtlinien müsste auch jedes Let's Play ab 18 sein, wo Spiele gespielt werden, die eben erst ab 18 sind. Habe ich noch nicht einmal in meinem Leben gesehen, dass das passiert ist. Nur große Firmen wie Electronic Arts halten sich bei ihren Teasern daran. Schon der Kanal von Battlefield selbst hält sich nicht einmal daran.

 

Wie schon gesagt bin ich mir aber ziemlich sicher, dass

 

YouTube sich sowieso nicht richtig an seine Richtlinien halten wird.

 

Ich kann trotzdem nur hoffen, dass so Leute wie die angesprochene Person aus Leipzig damit endlich ihr Ende finden.