Thema: Hilfe ich wurde missbraucht!

(72 Postings)

Need YOUR help! (Gast) (12) aus

schrieb :

#1

[Anmerkung der Moderation: Titel und Inhalt dieses Postings wurden leicht verändert.]

 

WAS SOLL ICH TUN ???

MEINEN ELTERN WAS ERZÄHLEN???

SOLL ICH DEN MUND HALTEN?
 

HELFT MIR!!!!!

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 63 bis 72 von 72

*J**** (abgemeldet) - Avatar
*J**** (abgemeldet) - Avatar

*J**** (abgemeldet) (34)

schrieb :

#72

Zitat von: Anonym

Hallo Leute

ich brauch euren Rat 

ich bin vor ca 2 wochen fast vergewaltigt worden. 

ich musste den typ von meiner mum und Nachbarin aus anzeigen.

sie haben so lange auf mich eingeredet das er das vil bei ein andren mädl auch macht und so. 

Eig wollte ich keine Anzeige machen weil ich nicht darüber reden wollte und  an den ort zurück wollte. 

Ich hab nur Angst das die Polizei mir nicht glaubt oder das verfahren wegen mangelden Beweis einstellt was soll ich dann tun??

 

Ich mein ER läuft draußen frei rum!!! Ich geh kaum mehr raus, will nur alleine sein weil mir ständig die bilder wieder hoch kommen, kann nicht mehr lachen und hab ziemliche Angst vor Männern. (wenn mir einer zu nahe kommt z.b beim einkaufen zuck ich immer zusammen)

 

Hat jemand ein Tipp wie ich mich ablenken könnte ???

 

Lg

 

Liebe Anonym,


wir machen uns Sorgen und wünschen uns Hilfe für dich!


Es ist toll, dass du dich schon deiner Mutter anvertraut hast und ihr auch schon gehandelt habt. Es ist wichtig, mit einer erwachsenen Vertrauensperson darüber zu sprechen.


Es ist verständlich, dass du Angst hast. Wir empfehlen dir professionelle Hilfe. Als erste Anlaufstelle kannst du dich an die Nummer gegen Kummer (0800-1110333) oder die E-Mail-Beratung wenden. Dort kannst du völlig anonym über deine Sorgen und Probleme reden. Sie können dir außerdem weitere Hilfsangebote nennen.


Du kannst dich auch an eine Beratungsstelle wie z.B. ProFamila "Wagemut" (WAGEMUT, die Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt) wenden. Dort kannst du dir anonym Hilfe von Experten holen, die mit solchen Situationen Erfahrung haben und dir sagen können, wie du dich am besten verhältst.


Schau auch mal in unseren Artikel zum Thema "Sexueller Missbrauch", dort kannst du dich informieren.


Wir wünschen dir alles, alles Gute!


Liebe Grüße
*Julia*

Anonym (Gast) (15)

schrieb :

#71

Hallo Leute

 

ich brauch euren Rat 

ich bin vor ca 2 wochen fast vergewaltigt worden. 

ich musste den typ von meiner mum und Nachbarin aus anzeigen.

sie haben so lange auf mich eingeredet das er das vil bei ein andren mädl auch macht und so. 

Eig wollte ich keine Anzeige machen weil ich nicht darüber reden wollte und  an den ort zurück wollte. 

Ich hab nur Angst das die Polizei mir nicht glaubt oder das verfahren wegen mangelden Beweis einstellt was soll ich dann tun??

 

Ich mein ER läuft draußen frei rum!!! Ich geh kaum mehr raus, will nur alleine sein weil mir ständig die bilder wieder hoch kommen, kann nicht mehr lachen und hab ziemliche Angst vor Männern. (wenn mir einer zu nahe kommt z.b beim einkaufen zuck ich immer zusammen)

 

Hat jemand ein Tipp wie ich mich ablenken könnte ???

 

Lg 

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (21)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#70

Zitat von: *Mandy*

Die Online-Beratung kids-hotline.de funktioniert wie ein Forum. D.h. es gibt dort verschiedene Foren zu unterschiedlichen Problemgebieten, in welchen sich betroffene Kinder und Jugendliche schriftlich miteinander austauschen können. Die psychologisch ausgebildeten Experten von kids-hotline.de verfolgen die Beiträge und treten mit den Schreibern in Kontakt, wenn sie dies für nötig halten. Wenn man möchte, kann man sich aber auch direkt mit ihnen in Verbindung setzen, sodass niemand anderes mitlesen kann! Auch dieses Beratungsangebot ist kostenlos und anonym.

 

Die Seite kids-hotline.de gibt es aber mittlerweile nicht mehr.

aus Köln

joelle - Avatar

Postings: 171

Mitglied seit
22.12.2013

joelle - Avatar

joelle (21) aus Köln

Postings: 171

Mitglied seit 22.12.2013

schrieb :

#69

Ich verstehe deine Sorge, dass deine Familie auseinanderbricht, und ich hätte auch Angst, dass meine Eltern sich von da an immer Sorgen machen und mich nie mehr rauslassen,

ABER wenn es ein Fremder gewesen wäre, wäre das ganze Vergangenheit und für dich würde sich nicht wirklich etwas ändern (außer dass du verhinderst, dass jemand anderem so etwas auch passiert!!!), wenn er angezeigt wird, aber es war ein Verwanter von dir!!!

Der könnte seine Tat jederzeit wiederhohlen!!!!

Und wenn du mit niemanden darüber redest, wirst du auch nicht gerade schneller darüber hinwegkommen!!

So**** (abgemeldet) - Avatar
So**** (abgemeldet) - Avatar

So**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#68

Zitat von: Need YOUR help!

[Anmerkung der Moderation: Titel und Inhalt dieses Postings wurden leicht verändert.]

 

WAS SOLL ICH TUN ???

MEINEN ELTERN WAS ERZÄHLEN???

SOLL ICH DEN MUND HALTEN?
 

HELFT MIR!!!!!

 

Worum gehts hier eigentlich?!

Was ist denn passiert?

Ich würde gerne helfen,weiß aber absolut nicht was eigentlich los ist......

aus Berlin

Happy *-*  - Avatar

Postings: 879

Mitglied seit
26.11.2013

Happy *-*  - Avatar

Happy *-* (19) aus Berlin

Postings: 879

Mitglied seit 26.11.2013

schrieb :

#67

Zitat von: JulieIchHabAngst

Vor einer Weile bin ich zum Zeitungsklub meiner Schule gegangen. Dann ist die Schule aber wegen Stromausfall ausgefallen... Ich war dann aber schon in der Schule...

Mein Englsichlehrer war auch schon da... Wir treffen uns immer im Kunstraum. Es war niemand anderes da. Er zog mich an sich und begann mich auszuziehen. Er zog sich schließlich aus und begann an mir rumzufummeln.... Dann hat er mich an sich gezogen und hat mir zu geflüstert das ich Ärger bekommen würde, wenn ich jemand davon erzählen würde... Ich wollte nicht, hab mich aber nicht getraut zu schreien... Er fummelte weiter an mir rum... [Textpassage durch Moderator entfernt] Ich wollte schreien, aber ich konnte einfach nicht!

Ich hab dann mich von ihm gestoßen, meine Kleidung gepackt, und bin in die Toilette gerannt und hab abgeschlossen... Er ist mir hinterher, aber ich hab die Tür nicht aufgemacht. Er hat dann irgendwann aufgegeben... Ist dann wahrscheinlich Heim gegangen... Ich hab immer noch solche Horrorträume, wo er wieder an mir rumfummelt...

Vorgestern hat er mir dann nach dem Englischunterricht einen Zettel gegeben: 

Da stand drauf, wenn du was jemand sagst, dann bist du tot!

Was soll ich tun? Ich will nicht sterben!!!!!

HELFT MIR!!!!!

im ethik unterricht haben wir gelernt das wenn man in so einer situation steckt zu einem erwachsenen gehen soll. Sag es als erstes deinen eltern und die alamieren dann die polizei und er wird nichts davon erfahren. Du tust mir leid viel glück

No**** (abgemeldet) - Avatar
No**** (abgemeldet) - Avatar

No**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#66

Zitat von: Need YOUR help!

Es war ein Verwandter -

und ich habe Angst dass die Familie zerbricht!

(Danke lieber Moderator)

 

Bitte erzähle es trotzdem deinen Eltern! So etwas darf nicht ignoriert werden. Die Familie wird schon nicht zerbrechen, vielleicht aber wird derjenige, der dich missbraucht hat, von den anderen in der Familie (besonders deinen Eltern) Ärger bekommen.

Aber sonst glaub ich nich, dass du dir da Sorgen über die Familie machen musst

Cosima - Avatar

Postings: 131

Mitglied seit
07.11.2011

Cosima - Avatar

Cosima (21)

Postings: 131

Mitglied seit 07.11.2011

schrieb :

#65

Wenn deine Familie zerbricht, dann nur weil dein Kranker verwandter dich sexuell missbraucht hat!!!! Der muss bestraft werden, oder soll der Erwartungen weiter machen oder es mit dir wiederholen????

egal was du tust, es wird wenn du dich damit wohl hülst schon das richtige sein!!!

viel Ur und gute Freunde!!!!!!!!!!!!!!

Cosima

aus Turku

Eisberg - Avatar

Postings: 558

Mitglied seit
28.04.2012

Eisberg - Avatar

Eisberg (22) aus Turku

Postings: 558

Mitglied seit 28.04.2012

schrieb :

#64

Zitat von: JulieIchHabAngst

Vor einer Weile bin ich zum Zeitungsklub meiner Schule gegangen. Dann ist die Schule aber wegen Stromausfall ausgefallen... Ich war dann aber schon in der Schule...

Mein Englsichlehrer war auch schon da... Wir treffen uns immer im Kunstraum. Es war niemand anderes da. Er zog mich an sich und begann mich auszuziehen. Er zog sich schließlich aus und begann an mir rumzufummeln.... Dann hat er mich an sich gezogen und hat mir zu geflüstert das ich Ärger bekommen würde, wenn ich jemand davon erzählen würde... Ich wollte nicht, hab mich aber nicht getraut zu schreien... Er fummelte weiter an mir rum... [Textpassage durch Moderator entfernt] Ich wollte schreien, aber ich konnte einfach nicht!

Ich hab dann mich von ihm gestoßen, meine Kleidung gepackt, und bin in die Toilette gerannt und hab abgeschlossen... Er ist mir hinterher, aber ich hab die Tür nicht aufgemacht. Er hat dann irgendwann aufgegeben... Ist dann wahrscheinlich Heim gegangen... Ich hab immer noch solche Horrorträume, wo er wieder an mir rumfummelt...

Vorgestern hat er mir dann nach dem Englischunterricht einen Zettel gegeben:

Da stand drauf, wenn du was jemand sagst, dann bist du tot!

Was soll ich tun? Ich will nicht sterben!!!!!

HELFT MIR!!!!!

Dich umbringen wird er nicht, viel mehr hat er Angst, dass du irgendetwas darüber sagst. Genau das solltest du aber tuen, wende dich an deine Eltern, einen vertrauenslehrer oder die Polizei. Das einzige, was schlimmer ist als Missbrauch, ist, die Augen davor zu verschließen!

*M**** (abgemeldet) - Avatar
*M**** (abgemeldet) - Avatar

*M**** (abgemeldet) (32)

schrieb :

#63

Hallo JulieIchHabAngst,

 

was du schilderst, ist wirklich furchtbar.

 

Du solltest dich keinesfalls von den Drohungen einschüchtern lassen und dich unbedingt an eine erwachsene Vertrauensperson vor Ort wenden und ihr von diesem Vorfall berichten! Das könnten z.B. deine Eltern sein, eine (Paten-)Tante, die Großeltern oder der Vertrauenslehrer deiner Schule. Gemeinsam könnt ihr dann aktiv werden und gegen den Lehrer vorgehen! Auch die Polizei sollte eingeschaltet werden.

 

Wenn du Hilfe beim Verarbeiten der Erlebnisse benötigst, könntest du außerdem bei der Nummer gegen Kummer anrufen oder dich an die Onlineberatung kids-hotline.de wenden.

 

Die Nummer gegen Kummer ist ein kostenloser Telefon-Service. Wenn du da anrufst, erreichst du Experten, die für solche Fälle speziell ausgebildet sind und genau wissen, was zu tun ist. Wenn du nicht sagen möchtest, wer du bist, wo du herkommst usw., dann ist das völlig in Ordnung, denn das Angebot kann anonym genutzt werden.

Man erreicht diese Leute auf zwei Wegen. Entweder per Anruf unter der Nummer: 0800 1110333 und zwar von Montag bis Samstag, immer zwischen 14.00 und 20.00 Uhr. Oder per Email-Beratung - falls du lieber schreiben als sprechen möchtest. Hierzu müsstest du dich aber kurz anmelden. Unter folgendem Link kannst du darüber mehr erfahren:

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendtelefon/email-beratung.htm

 

Die Online-Beratung kids-hotline.de funktioniert wie ein Forum. D.h. es gibt dort verschiedene Foren zu unterschiedlichen Problemgebieten, in welchen sich betroffene Kinder und Jugendliche schriftlich miteinander austauschen können. Die psychologisch ausgebildeten Experten von kids-hotline.de verfolgen die Beiträge und treten mit den Schreibern in Kontakt, wenn sie dies für nötig halten. Wenn man möchte, kann man sich aber auch direkt mit ihnen in Verbindung setzen, sodass niemand anderes mitlesen kann! Auch dieses Beratungsangebot ist kostenlos und anonym.

 

Ich hoffe, die Informationen helfen dir weiter!


Alles Gute für dich!

Mandy

Postings 63 bis 72 von 72