Thema: Meine Geschichte: Bis(s) zum Abendessen

(29 Postings)

Gl**** (abgemeldet) - Avatar
Gl**** (abgemeldet) - Avatar

Gl**** (abgemeldet) (20) aus

schrieb :

#1

Bis(s) zum Abendessen

 

1.Auf dem Weg zu Kelly

 

Es war ein windiger,normaler Herbstfreitag im Ringelweg.Zwei Kinder spielten,ein Nachtigall zwitscherte und eine ältere Dame überquerte langsam die Straße.Ich war auf dem Weg zu Kelly,meiner besten Freundin.Ich bog ab in die Fabriziusstr. und sah schon von Weitem Kelly´s altes Haus.Es ist überwachsen von Efeu und hat seine besten Zeiten schon  lange überstanden.Gleich war ich angekommen und machte mich etwas zurecht,schmierte mir meine Lippen mit Labello voll und sprühte mir ein bisschen  Parfüm drauf.Ich schaute noch kurz auf meine Uhr und bemerkte das ich heute mal pünktlich da bin,was eher selten vorkam.Jetzt war ich bereit zu klopfen,den Kelly´s altes Haus hatte keine Klingel.Kurz darauf machte mir ihr großer Bruder Max genervt die Tür auf,doch als er erkannte das ich es bin setzte auf seinem Gesicht ein schwaches  Lächeln ein und sein Wangen verfärbten sich rötlich.Hat das was zu bedeuten?

 

Wenn es euch gefällt,bitte liken!das war Kapitel 1.Bei 2 kommis (egal ob Kritik oder Lob)schreibe ich weiter.Okay?

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 2 bis 9 von 29

Jo**** (abgemeldet) - Avatar
Jo**** (abgemeldet) - Avatar

Jo**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#9

Soll das ne Fortsetzung von Twilight werden?

Ann-Lousiana (Gast) (15)

schrieb :

#8

Zitat von: Glückspilz

Bis(s) zum Abendessen

 

1.Auf dem Weg zu Kelly

 

Es war ein windiger,normaler Herbstfreitag im Ringelweg.Zwei Kinder spielten,ein Nachtigall zwitscherte und eine ältere Dame überquerte langsam die Straße.Ich war auf dem Weg zu Kelly,meiner besten Freundin.Ich bog ab in die Fabriziusstr. und sah schon von Weitem Kelly´s altes Haus.Es ist überwachsen von Efeu und hat seine besten Zeiten schon  lange überstanden.Gleich war ich angekommen und machte mich etwas zurecht,schmierte mir meine Lippen mit Labello voll und sprühte mir ein bisschen  Parfüm drauf.Ich schaute noch kurz auf meine Uhr und bemerkte das ich heute mal pünktlich da bin,was eher selten vorkam.Jetzt war ich bereit zu klopfen,den Kelly´s altes Haus hatte keine Klingel.Kurz darauf machte mir ihr großer Bruder Max genervt die Tür auf,doch als er erkannte das ich es bin setzte auf seinem Gesicht ein schwaches  Lächeln ein und sein Wangen verfärbten sich rötlich.Hat das was zu bedeuten?

 

Wenn es euch gefällt,bitte liken!das war Kapitel 1.Bei 2 kommis (egal ob Kritik oder Lob)schreibe ich weiter.Okay?

 

Ich finde die Geschichte wirklich gut.Schade das du nicht mehr weiter schreibst!!!!

 

:-( trauriger Smiley

Louiisa (Gast) (16)

schrieb :

#7

Zitat von: Glückspilz

Bis(s) zum Abendessen

 

1.Auf dem Weg zu Kelly

 

Es war ein windiger,normaler Herbstfreitag im Ringelweg.Zwei Kinder spielten,ein Nachtigall zwitscherte und eine ältere Dame überquerte langsam die Straße.Ich war auf dem Weg zu Kelly,meiner besten Freundin.Ich bog ab in die Fabriziusstr. und sah schon von Weitem Kelly´s altes Haus.Es ist überwachsen von Efeu und hat seine besten Zeiten schon  lange überstanden.Gleich war ich angekommen und machte mich etwas zurecht,schmierte mir meine Lippen mit Labello voll und sprühte mir ein bisschen  Parfüm drauf.Ich schaute noch kurz auf meine Uhr und bemerkte das ich heute mal pünktlich da bin,was eher selten vorkam.Jetzt war ich bereit zu klopfen,den Kelly´s altes Haus hatte keine Klingel.Kurz darauf machte mir ihr großer Bruder Max genervt die Tür auf,doch als er erkannte das ich es bin setzte auf seinem Gesicht ein schwaches  Lächeln ein und sein Wangen verfärbten sich rötlich.Hat das was zu bedeuten?

 

Wenn es euch gefällt,bitte liken!das war Kapitel 1.Bei 2 kommis (egal ob Kritik oder Lob)schreibe ich weiter.Okay?

 

hii,

 

ich finde die geschichte toll!!

würde sie gerne liken, da ich aber nur Gast bin geht das nicht

trotzdem hoffe ich dass du noch ein paar likes bekommst

 

Liebe Grüße Louiisa

wu**** (abgemeldet) - Avatar
wu**** (abgemeldet) - Avatar

wu**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#6

cool

Mo**** (abgemeldet) - Avatar
Mo**** (abgemeldet) - Avatar

Mo**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#5

Eine schöne Geschichte!

Gefällt mir wirklich gut.

Gl**** (abgemeldet) - Avatar
Gl**** (abgemeldet) - Avatar

Gl**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#4

Zitat von: Ich bin Mia.

 

 

Ich finde die Geschichte toll. würde gerne liken, aber bin nur Gast.

und du hast talent. schreib auf jeden fall weiter.

deine Mia

 

vielen dank mia!!! Wieso meldest du dich nicht an?ich würde mich freuen!!Du musst mir nicht liken,kannst du auch nicht.

 

Liebe Grüße Glückspilz:-) lachender Smiley

alec (Gast) (14)

schrieb :

#3

Zitat von: Glückspilz

Bis(s) zum Abendessen

 

1.Auf dem Weg zu Kelly

 

Es war ein windiger,normaler Herbstfreitag im Ringelweg.Zwei Kinder spielten,ein Nachtigall zwitscherte und eine ältere Dame überquerte langsam die Straße.Ich war auf dem Weg zu Kelly,meiner besten Freundin.Ich bog ab in die Fabriziusstr. und sah schon von Weitem Kelly´s altes Haus.Es ist überwachsen von Efeu und hat seine besten Zeiten schon  lange überstanden.Gleich war ich angekommen und machte mich etwas zurecht,schmierte mir meine Lippen mit Labello voll und sprühte mir ein bisschen  Parfüm drauf.Ich schaute noch kurz auf meine Uhr und bemerkte das ich heute mal pünktlich da bin,was eher selten vorkam.Jetzt war ich bereit zu klopfen,den Kelly´s altes Haus hatte keine Klingel.Kurz darauf machte mir ihr großer Bruder Max genervt die Tür auf,doch als er erkannte das ich es bin setzte auf seinem Gesicht ein schwaches  Lächeln ein und sein Wangen verfärbten sich rötlich.Hat das was zu bedeuten?

 

Wenn es euch gefällt,bitte liken!das war Kapitel 1.Bei 2 kommis (egal ob Kritik oder Lob)schreibe ich weiter.Okay?

 

besser als das andere.ich stimme mia zu!!!

Ich bin Mia. (Gast) (13)

schrieb :

#2

Zitat von: Glückspilz

Bis(s) zum Abendessen

 

1.Auf dem Weg zu Kelly

 

Es war ein windiger,normaler Herbstfreitag im Ringelweg.Zwei Kinder spielten,ein Nachtigall zwitscherte und eine ältere Dame überquerte langsam die Straße.Ich war auf dem Weg zu Kelly,meiner besten Freundin.Ich bog ab in die Fabriziusstr. und sah schon von Weitem Kelly´s altes Haus.Es ist überwachsen von Efeu und hat seine besten Zeiten schon  lange überstanden.Gleich war ich angekommen und machte mich etwas zurecht,schmierte mir meine Lippen mit Labello voll und sprühte mir ein bisschen  Parfüm drauf.Ich schaute noch kurz auf meine Uhr und bemerkte das ich heute mal pünktlich da bin,was eher selten vorkam.Jetzt war ich bereit zu klopfen,den Kelly´s altes Haus hatte keine Klingel.Kurz darauf machte mir ihr großer Bruder Max genervt die Tür auf,doch als er erkannte das ich es bin setzte auf seinem Gesicht ein schwaches  Lächeln ein und sein Wangen verfärbten sich rötlich.Hat das was zu bedeuten?

 

Wenn es euch gefällt,bitte liken!das war Kapitel 1.Bei 2 kommis (egal ob Kritik oder Lob)schreibe ich weiter.Okay?

 

Ich finde die Geschichte toll. würde gerne liken, aber bin nur Gast.

und du hast talent. schreib auf jeden fall weiter.

deine Mia

Postings 2 bis 9 von 29