Thema: Überarbeitung meines Originaltextes Nacht des Horrors

(1 Posting)

Fa**** (abgemeldet) - Avatar
Fa**** (abgemeldet) - Avatar

Fa**** (abgemeldet) (14) aus

schrieb :

#1

Ich freue mich auf Feedback, Kritik, Anregungen...

 

Das ist die Überarbeitung meines Originaltextes (d.h. Ohne Happy End)

 

Ich werde immer ein Kapitel veröffentlichen. Wann das ererste kommt weiß ich noch nicht

 

Bitte vergesst das Liken nicht wenn euch die Geschichte gefallen hat. 👍 sind der Treibstoff für das regelmäßige schreiben

 

Warnung: Es werden noch viele sterben! 

 

Epilog

 

Vor dem Haus mit der Nummer 13 stand eine Gestalt. Es regnete weshalb sie einen gelben Regenmantel anhatte. Sie klingelte. Schnell riss ein 13 Jähriges Mädchen die Tür auf:"Vivienne!" Das Mädchen vor der Tür lachte:"Jana" die Freundinnen umarmten sich, dann liefen sie in das Haus denn die zwei 13 Jährigen wollten übernachten. Vivienne zeigte Jana ihr Zimmer und Jana stellte ihren Koffer ab. Vivienne legte sich schlafen und Jan tat es genauso. Bis Mitternacht sprachen sie miteinander. Gerade als Vivienne eingeschlafen war hörte Jana seltsame Geräusche vom Dachboden."Vivienne",flüsterte sie ihrer Freundin ins Ohr und rüttelte sie wach. Schnell war sie wach. Schon ein paar Sekunden später hörten sie eine Melodie des Grauens welche auf einem Klavier gespielt wurde. Schließlich stand Vivienne auf und griff nach der Taschenlampe."Los, schauen wir nach was es ist",zischte sie. Jana lief ihr langsam aber sicher nach. Fast oben angekommen flackerte die Taschenlampe und gab schließlich den Geist auf. Jana wurde blass."Ohne Taschenlampe gehe ich da nicht rein"

"Ach Jana, du siehst Gespenster. Außerdem hast du ja mich", meinte Vivienne. Ängstlich lief Jana ihrer Freundin hinterher auf den Dachboden. In einem Raum sahen sie ein Klavier auf dem jemand in schwarzer Kluft spielte.Schnell suchte Vivienne den Lichtschalter der sich neben der Tür befand als mit einem lauten Knall die Tür zufiel. "Mama!Papa!", schrie Vivienne doch niemand konnte sie hören. Sie fühlte sich so einsam wie noch nie. Trotzdem fasste Vivienne all ihren Mut zusammen. Neben ihr saß die ängstlich Jana. "Es ist nichts schlimmes. Bestimmt nur eine Puppe mit CD", meinte Vivienne doch sie glaubte dies selbst nicht. Genauso wie Jana. Doch was war es dann? "Lass uns wenigstens das Licht anachen",meinte Jana. Vivienne fühlte nach dem Lichtschalter aber fühlte nur die kalte Wand. Die Gestalt trank das Blut der beiden sterblichen und fühlte ihre Kraft zurückkehren. Sie war wieder an der Macht. Und das war erst der Anfang

 

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK