Thema: Geschichte: Mein Leben als Toter

(37 Postings)

Ic**** (abgemeldet) - Avatar
Ic**** (abgemeldet) - Avatar

Ic**** (abgemeldet) (20) aus

schrieb :

#1

1. Kapitel

 

Es war eine –nicht wie in anderen Geschichten, eine Vollmondnacht- sondern eine Neumondnacht. Es war Stockfinster. Kein Mond- war ja klar. Und keine Sterne. Wahrscheinlich von Wolken verdeckt. Es war nicht nur dunkel, sondern auch still. So gellte mein Ruf durch die unendliche Nacht. Der Ruf nach meiner Schwester. „Jana! Jana, wo bist du?“ Plötzlich tauchten unheimliche Augen vor mir auf. Rote, bedrohende Augen. Ich wusste ja, dass diese Augen nicht meiner kleinen Schwester gehörten, aber die Verzweiflung formulierte meine Frage. „Bist du, …Jana?“ Statt der erwünschten Antwort hörte ich nur ein Grunzen, oder war es ein Schnauben? Jedenfalls breitete sich kurz nach der  „Antwort“ ein fürchterlicher Schmerz in mir aus. Von wo, weiß ich nicht. Nur, dass es keine Beschreibung dafür gab. Ich fiel in die anscheinend endlose, schwarze Dunkelheit. Aber nicht lange, denn ich landete kurz darauf unsanft auf einem Höhlenboden. Erst dachte ich, ich wäre ohnmächtig. Doch hätte ich einmal in meinem zwölfjährigen Leben jemals die Ohnmacht erlebt, wüsste ich, dass sie es nicht war. Ich rappelte mich hoch, nur um festzustellen, dass ich in einem Gang war. Nicht weiter schlimm, dachte ich, bis ich das Licht sah. Das Licht am Ende des Tunnels. Was das bedeutete, muss ich wohl nicht weiter erläutern. Es ist klar, ich war tot. Tot! Nein, dachte ich, ich bin noch nicht am Ende des Tunnels. Komischerweise begannen meine Füße von selbst zu laufen. Auf das Licht zu. Es stellte sich heraus, dass dieses Licht eine golden leuchtende Tür mit der Inschrift „HIMMEL“ war. Ein Glück, der Himmel! Aber warum ich? Ich, der Mobber, ich der Lügner, ich, der … ach, ich könnte sicherlich noch 20 weitere Schandtaten aufzählen, die ich begangen hatte. Hatte!  Aber ich hatte mir und den anderen verziehen und aufgehört. Deshalb habe ich den Himmel verdient. Als ich zurück blickte, war der Gang hell erleuchtet und am Ende sah ich eine schwarze Tür mit blutroter Schrift. Meine Brille war beim Sturz zersprungen, daher konnte ich nur erahnen, was darauf stand. „HÖLLE“! Ja, dort würde sicherlich Hölle stehen. In der Mitte des Ganges tauchte plötzlich eine schwarz gekleidete Gestalt auf, die Richtung Hölle ging und durch die Tür gesogen wurde. Bei der Hölle war es nötig. Wer ging da denn freiwillig rein? Beim Himmel hingegen…. Ich atmete noch einmal tief durch, öffnete die Tür und ging hinein.

 

Drei Kommentare (positive oder negative, bei negativen schreiben warum)schreibe ich weiter.

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 28 bis 37 von 37

aus wenn du mich kennst weist du es

SKSK - Avatar

Postings: 321

Mitglied seit
02.04.2012

SKSK - Avatar

SKSK (20) aus wenn du mich kennst weist du es

Postings: 321

Mitglied seit 02.04.2012

schrieb :

#37

die lila schrift siht hippi mäsig aus

Kn**** (abgemeldet) - Avatar
Kn**** (abgemeldet) - Avatar

Kn**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#36

cool

Ic**** (abgemeldet) - Avatar
Ic**** (abgemeldet) - Avatar

Ic**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#35

Da anscheinend keiner meine Geschichte mag macht es keinen Sinn die Überarbeitung zu "veröffentlichen". Ich machs trotzdem. Schaut in "Mein Leben als Toter - Überarbeitung". Ich muss zugeben gegen die anderen Geschichten hier im Forum ist meine wirklich schlecht. :(

Ic**** (abgemeldet) - Avatar
Ic**** (abgemeldet) - Avatar

Ic**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#34

Zitat von: Ice Bat

Keine Ahnung, wie´s weitergehen soll. Hat jeman ne Idee? (als Nachricht)

 

Doch, mir ist was eingefallen:

 

Bling! Mein Vater hatte eine E-Mail bekommen. „Von Thor…“, murmelte er. Auf einen Schlag vielen mir noch viele Fragen ein! Thor? Also noch eine andere Wolke? Es gibt mehrere Götter hier oben? Wenn es Thor gibt, dann doch auch Zeus? Warum ist Era nicht bei Zeus? Ich erzähl jetzt nicht, wie ich danach gefragt habe. Ich erläuter nur mal: Ja, sogar viele andere Wolken.  Es gibt hier sogar den Quetzalkoatl! Era ist sozusagen ein „Austausch-schüler“.

„Wir bekommen Unterstützung!“, rief Gott, „Thor schickt seine Wikinger!“ Lauter Jubel ertönte daraufhin.  „Endlich haben wir eine Chance!“ „Hoffentlich verbindet sich Loki nicht mit dem Teufel!“ Bling! „Doch!“ Mein Vater war sichtlich empört über die Störung. „Loki auch.“

Ma**** (abgemeldet) - Avatar
Ma**** (abgemeldet) - Avatar

Ma**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#33

<3

Ic**** (abgemeldet) - Avatar
Ic**** (abgemeldet) - Avatar

Ic**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#32

Zitat von: Ice Bat

Tschuldigung für die Verspätung! Deshalb auch ein längerer!

 

Weitere drei Tage später kam eine Mail von meinem Vater. Ich und Era (Erakanochtas Spitzname, ich werde ihn ab jetzt so nennen, da es nicht so lang ist.) sollten so schnell wie möglich in den Palast kommen. Wir flogen los. Er erwartete uns schon vor dem Eingang und führte uns schnell herein. „Einer meiner Späher hat berichtet, dass die Armee des Teufels anrückt. Um auf die Wolken zu kommen schießen sie sich per Vulkan-Eruption herauf.“ Wie auf Kommando flog ein Kobold direkt neben mir  aus der Wolkendecke. Era stürze vom Flug zu Wolke; seine Flügel hatten sich aufgelöst! Ich nahm diesmal selbst Pfeil und Bogen und schoss ihn ab. Er verschwand. Auf einmal fingen Era´s Flügel wieder an zu wachsen. „Das“, begann mein Vater, „liegt an der Magie der „Wesen“. Kobolde und Magmas lassen unsere Wünschkraft, oder wie auch immer,  verschwinden. Das müsste deine Frage nach Pistolen beantworten.“ „Aha.“ Mehr brachte ich nicht raus. Era fragte, nach unserer militärischen Taktik, also ob wir uns nur verteidigen oder auch angreifen. Er war früher im Krieg gegen die Perser Stratege gewesen und schlug nun vor, eine Taktik auszuarbeiten. Mein Vater reagierte ziemlich  …äh, naja, komisch darauf. Das waren seine Worte: „Zuerst gilt die Verteidigung. Frische Luft tut gut. Ihr beide könntet die Pfeile und Bögen an jedes Haus austeilen. Zur Verteidigung. Außerdem könntet ihr herumfragen, wer uns bei dem Angriff helfen würde.“ Damit entließ er uns. Also brachten wir die Bögen mit den Pfeilen in die Häuser und starteten einen Internetaufruf. Schon nach einer Stunde meldeten sich insgesamt 174 Männer (ich und Era nicht dazugezählt) und 73 Frauen, die bereit waren, für uns zu kämpfen. Sogar Einstein war dabei. Ich entdeckte bei der Versammlung auch Spartakis, Johanna von Orléans und sogar Alexander der Größe. Ich stand neben meinem Vater auf einem Podest. Er hielt eine sehr lange Rede. Ich erspare dir mal dieses Gerede. Ich hab sie sogar selbst vergessen. Komischerweise tauchen Kobolde immer dann auf, wenn man sie braucht. Es begann nämlich gerade die Ausbildung. Für einige erfahrene Krieger wurde sie Ausgelassen, zum Beispiel Alex den Großen. Ich nahm natürlich teil. Die Kobolde erschienen gerade, als Will Sroms an der Reihe war. Er kam übrigens als Erster ran. Seinen namen nenne ich nur, da er später noch eine Rolle spielt. (Er, nicht der Name.) Er schoss drei Kobolde ab, den vierten erledigte er mit einem gekonnten Schwertschlag. Noch drei weitere, dann kam Era an die Reihe.

Keine Ahnung, wie´s weitergehen soll. Hat jeman ne Idee? (als Nachricht)

Ic**** (abgemeldet) - Avatar
Ic**** (abgemeldet) - Avatar

Ic**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#31

Tschuldigung für die Verspätung! Deshalb auch ein längerer!

 

Weitere drei Tage später kam eine Mail von meinem Vater. Ich und Era (Erakanochtas Spitzname, ich werde ihn ab jetzt so nennen, da es nicht so lang ist.) sollten so schnell wie möglich in den Palast kommen. Wir flogen los. Er erwartete uns schon vor dem Eingang und führte uns schnell herein. „Einer meiner Späher hat berichtet, dass die Armee des Teufels anrückt. Um auf die Wolken zu kommen schießen sie sich per Vulkan-Eruption herauf.“ Wie auf Kommando flog ein Kobold direkt neben mir  aus der Wolkendecke. Era stürze vom Flug zu Wolke; seine Flügel hatten sich aufgelöst! Ich nahm diesmal selbst Pfeil und Bogen und schoss ihn ab. Er verschwand. Auf einmal fingen Era´s Flügel wieder an zu wachsen. „Das“, begann mein Vater, „liegt an der Magie der „Wesen“. Kobolde und Magmas lassen unsere Wünschkraft, oder wie auch immer,  verschwinden. Das müsste deine Frage nach Pistolen beantworten.“ „Aha.“ Mehr brachte ich nicht raus. Era fragte, nach unserer militärischen Taktik, also ob wir uns nur verteidigen oder auch angreifen. Er war früher im Krieg gegen die Perser Stratege gewesen und schlug nun vor, eine Taktik auszuarbeiten. Mein Vater reagierte ziemlich  …äh, naja, komisch darauf. Das waren seine Worte: „Zuerst gilt die Verteidigung. Frische Luft tut gut. Ihr beide könntet die Pfeile und Bögen an jedes Haus austeilen. Zur Verteidigung. Außerdem könntet ihr herumfragen, wer uns bei dem Angriff helfen würde.“ Damit entließ er uns. Also brachten wir die Bögen mit den Pfeilen in die Häuser und starteten einen Internetaufruf. Schon nach einer Stunde meldeten sich insgesamt 174 Männer (ich und Era nicht dazugezählt) und 73 Frauen, die bereit waren, für uns zu kämpfen. Sogar Einstein war dabei. Ich entdeckte bei der Versammlung auch Spartakis, Johanna von Orléans und sogar Alexander der Größe. Ich stand neben meinem Vater auf einem Podest. Er hielt eine sehr lange Rede. Ich erspare dir mal dieses Gerede. Ich hab sie sogar selbst vergessen. Komischerweise tauchen Kobolde immer dann auf, wenn man sie braucht. Es begann nämlich gerade die Ausbildung. Für einige erfahrene Krieger wurde sie Ausgelassen, zum Beispiel Alex den Großen. Ich nahm natürlich teil. Die Kobolde erschienen gerade, als Will Sroms an der Reihe war. Er kam übrigens als Erster ran. Seinen namen nenne ich nur, da er später noch eine Rolle spielt. (Er, nicht der Name.) Er schoss drei Kobolde ab, den vierten erledigte er mit einem gekonnten Schwertschlag. Noch drei weitere, dann kam Era an die Reihe.

 

 

 

Ye**** (abgemeldet) - Avatar
Ye**** (abgemeldet) - Avatar

Ye**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#30

richtig cooooool

"M**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#29

Sorry das ich ich erst so spät dir nen kommie schicke aber ich hab die Geschichte erst gerade entdeckt und will unbedingt wissen wie es weiter geht !

fand sie bisher Super und warte auf den darauffolgenden Teil :)))

Ya**** (abgemeldet) - Avatar
Ya**** (abgemeldet) - Avatar

Ya**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#28

Ich finde deine Geschichte gut, weil sie spannnend ist.

Daumen nach oben Icon

 

Postings 28 bis 37 von 37