Thema: Flüchtlinge in der Klasse

(16 Postings)

aus Irgendwo in Hessen

Clarinet - Avatar

Postings: 210

Mitglied seit
16.09.2014

Clarinet - Avatar

Clarinet (21) aus Irgendwo in Hessen

Postings: 210

Mitglied seit 16.09.2014

schrieb :

#1

Wir haben ein Flüchtlingsmädchen aus Pakistan in der Klasse, sie ist erst seit 1 1/2 Jahren in Deutschland, sricht aber schon sehr gut Deutsch für die kurze Zeit und hält sich in allen Fächern auf einer 2-3

in der achten!!!!

Ich finde das toll, wer hat noch solche Erfahrungen gemacht oder kann darüber etwas erzählen?

Ich kann es auch gar nicht leiden, wenn andere abfällig über Flüchtlinge reden, ich meine ja ok, es gibt Positive und Negative Seiten, wie ist eure Stellung dazu?

 

Vielen Dank für eure Beiträge :-)

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 2 bis 6 von 16

Li**** (abgemeldet) - Avatar
Li**** (abgemeldet) - Avatar

Li**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#6

Wir haben keine Flüchtlinge in der Klasse, aber schon zehn Familien im Dorf :)) ih finde sowas auch immer toll.

Yoko_ - Avatar

Postings: 3959

Mitglied seit
08.01.2014

Yoko_ - Avatar

Yoko_ (20)

Postings: 3959

Mitglied seit 08.01.2014

schrieb :

#5

Wir haben überhaupt keine "richtigen" Ausländer in der Klasse (nur welche, wo ein Elternteil aus einem anderen Land ist & die die meiste Zeit ihres Lebens schon hier wohnen - was auf mich übrigens auch zutrifft). Zu Beginn des Schuljahrs war eine Koreanerin in meiner Klasse, aber ihre Eltern haben sie Ende November von der Schule genommen.

Ich hätte aber nichts gegen Flüchtlinge in der Klasse.

Lila19 - Avatar

Postings: 1758

Mitglied seit
05.09.2013

Lila19 - Avatar

Lila19 (19)

Postings: 1758

Mitglied seit 05.09.2013

schrieb :

#4

Also soweit ich weiß, haben wir keine in der Klasse.

Gu**** (abgemeldet) - Avatar
Gu**** (abgemeldet) - Avatar

Gu**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#3

Wir haben einen Flüchtling in der Klasse, der mal in Aleppo gelebt hat, die Familie aber verständlicher Weise fliehen musste. Er hat sich schon ziemlich gut eingelebt, hat weniger Probleme mit der deutschen Sprache und hat auch schon erzählt, was er alles erleben musste.

Sv**** (abgemeldet) - Avatar
Sv**** (abgemeldet) - Avatar

Sv**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#2

Zitat von: Clarinet

Wir haben ein Flüchtlingsmädchen aus Pakistan in der Klasse, sie ist erst seit 1 1/2 Jahren in Deutschland, sricht aber schon sehr gut Deutsch für die kurze Zeit und hält sich in allen Fächern auf einer 2-3

in der achten!!!!

Ich finde das toll, wer hat noch solche Erfahrungen gemacht oder kann darüber etwas erzählen?

Ich kann es auch gar nicht leiden, wenn andere abfällig über Flüchtlinge reden, ich meine ja ok, es gibt Positive und Negative Seiten, wie ist eure Stellung dazu?

 

Vielen Dank für eure Beiträge :-)

Hallo,

in der Klasse meiner Freundin sind einige Flüchtlinge aus Pakistan und Syrien.

Ich find das auf einer Seite gut & auf einer Seite schlecht.Nehmen wir mal ein Beispiel:

 Henna kommt aus einem Land xy,in dem gerade Krieg herrscht.

Deshalb müssen sie & ihre Familie nach z.B. Deutschland flüchten.Sie bleiben dort einige Jahre z.B. 10 Jahre & dann ist der Krieg in ihrem Heimatland xy  vorbei.

Müssten Henna & ihre Familie nicht zurück nach xy,weil der Krieg ja vorbei ist & sie  nur vorübergehend in Deutschland leben durften ? Wenn es so wäre,dann wär's ja richtig blöd für die Henna,nicht?

Ich weiß ja nicht,ob Deutschland das Recht hat Familien in ihr Heimatland abzuschieben,wenn es bewiesen ist,dass in dem Land wieder alles ok ist..ich denk',dass geht schon.

 

 

 

Postings 2 bis 6 von 16