Thema: Kommunismus

(10 Postings)

Ri**** (abgemeldet) - Avatar
Ri**** (abgemeldet) - Avatar

Ri**** (abgemeldet) (22) aus

schrieb :

#1

Was denkst du über den Kommunismus? Weisst du überhaupt, was das ist?

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

aus Frankfurt a.M.

OpenSeasvn - Avatar

Postings: 13

Mitglied seit
16.11.2017

OpenSeasvn - Avatar

OpenSeasvn (18) aus Frankfurt a.M.

Postings: 13

Mitglied seit 16.11.2017

schrieb :

#10

Ich würde den Kommunismus NICHT befürworten weil zumindest Deutschland darauf nicht klarkommen und sich irgendwann selbst zerstören würde(passiert auch so schon aber pshhh). Ich bin für Anarchie :)

aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Schweizer - Avatar

Postings: 4279

Mitglied seit
13.08.2011

Schweizer - Avatar

Schweizer (22) aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Postings: 4279

Mitglied seit 13.08.2011

schrieb :

#9

Meiner Meinung nach ist der Kommunismus eine gescheiterte Denkweise. Kommunismus nach dem Gedankengut von Karl Marx und Friedrich Engels hat bis heute noch nie wirklich existiert. Staaten, die für sich eine nach unserem Verständnis kommunistische Form der Gesellschaft gewählt haben (z.B. Sowjetunion & Kuba), sind in Wirklichkeit nie kommunistisch gewesen sondern in der Vorstufe des Kommunismus "hängengeblieben". Diese Stufe nennt sich Sozialismus und selbst die Umsetzung der Gedanken eines sozialistischen Staates klappte in genannten Ländern nur bedingt. Wahrscheinlich ist der Mensch (zumindest in der heutigen Verfassung) nicht in der Lage wirklich kommunistisch zu leben. Allerdings lässt sich dies nicht abschliessend klären, da wie erläutert noch nie ein tatsächlich kommunistischer Staat existiert hat.

Yoko_ - Avatar

Postings: 3959

Mitglied seit
08.01.2014

Yoko_ - Avatar

Yoko_ (19)

Postings: 3959

Mitglied seit 08.01.2014

schrieb :

#8

Ich finde, dass diese Regierungsform funktionieren kann, aber nicht immer & nur in kleinen Ländern. Aber Demokratie ist natürlich besser.

whatelse - Avatar

Postings: 591

Mitglied seit
15.11.2012

whatelse - Avatar

whatelse (23)

Postings: 591

Mitglied seit 15.11.2012

schrieb :

#7

Kommunismus...Ja doch, sollte man wissen

Tja, mehr als nur gescheitert diese Regierungsform.

aus Mainz

Russia14 - Avatar

Postings: 206

Mitglied seit
02.10.2014

Russia14 - Avatar

Russia14 (19) aus Mainz

Postings: 206

Mitglied seit 02.10.2014

schrieb :

#6

Ich will damit sagen das Planwirtschaft oder links orientierte Wirtschaft irrtümlich mit Kommunismus verglichen wird 

 

klar hatte Lenin das mit der linken Orientierung vor aber dann würde er verrückt und begann mit Stalin den Kommunismus oder Stalinismus 

 

die meisten links orientierten sind jz Planwirtschaftssystem Denker aber keine Kommunisten , die Kommunisten zB grade in Russland sind Verbrecher wie Stalin , und due ganzen Ultranationslisten 

Mi**** (abgemeldet) - Avatar
Mi**** (abgemeldet) - Avatar

Mi**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#5

Zitat von: Ricchan

 

 

Ich versteh, was du meinst, obwohl ich finde, dass die Idee des Kommunismus ziemlich unrealistisch ist :$ Klassenlose Gesellschaft hört sich gut an, weil ich dann immer denke, dass niemand in Armut leben muss und alle genug hätten. Aber in der Praxis meiner Meinung nach leider nicht umsetzbar. Wenn zBsp ein Arzt genau gleich viel verdient wie ein Betriebsmitarbeiter, würde das auf Dauer doch nicht funktionieren, oder? Ich habe irgendwie das Gefühl, das manche überhaupt keine Motivation mehr haben würden.

 

Ja haha das mit der Motivation sah man ja gut bei den Kolchos in der Sowjetunion :D

Ri**** (abgemeldet) - Avatar
Ri**** (abgemeldet) - Avatar

Ri**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#4

Zitat von: Mirjana.

 

Interessantes Thema!

Was das ist, weiß ich :)

(wird schon Grund haben, dass die anderen zu meiner Familie ziemlich oft nur "die Sch***kommunisten" sagen, hahaha :DD)

 

Was ich darüber denke?

Hmm, das ist richtig schwer... aber ich finde die Idee dahinter echt gut! Also, dass alle gleich viel haben sollen, dass es keine Arbeitslosen gibt, weniger Konkurrenzdenken, keine "Menschen zweiter Klasse", keine Schichtengesellschaft, sowas.

Aber in der Umsetzung ist das leider immer gescheitert! Es gibt keinen Staat, der kommunistisch und erfolgreich war. Die Machthaber sind doch immer dieselben, nach außen hin tun sie so, als sollten alle gleich viel wert sein, aber dann sind sie doch privilegiert und haben viel mehr Geld als der einfache Mann. Und alle Machthaber nutzen ihre Macht aus, ganz egal ob von einem kommunistischen oder kapitalistischen Staat!

In den kommunistischen Ländern sind die Machthaber diktatorisch, in den kapitalistischen gibt's eine Wirtschaftsdiktatur. In diesen Bereichen bin ich absolut desillusioniert, es gibt sie einfach nicht, die guten und gerechten Machthaber!

 

Aber die Idee des Kommunismus, die mag ich... :)

 

Ich versteh, was du meinst, obwohl ich finde, dass die Idee des Kommunismus ziemlich unrealistisch ist :$ Klassenlose Gesellschaft hört sich gut an, weil ich dann immer denke, dass niemand in Armut leben muss und alle genug hätten. Aber in der Praxis meiner Meinung nach leider nicht umsetzbar. Wenn zBsp ein Arzt genau gleich viel verdient wie ein Betriebsmitarbeiter, würde das auf Dauer doch nicht funktionieren, oder? Ich habe irgendwie das Gefühl, das manche überhaupt keine Motivation mehr haben würden.

Vielleicht denke ich auch eher negativ von der Idee, weil es einfach keine guten Beispiele der Kommunisten gab, wie du es sagst. Auch von der Ein-Partei-Herrschaft halte ich nicht viel. :$ Aber Recht hast du, gute und gerechte Machthaber gibt es wirklich nicht :o

 

Zitat von: Russia14

Es gibt kein Kommunismus , Kommunismus ist der irrtümliche Begriff für Planwirtschaft

 

diese se würde von Karl Marx gedacht um Missstände zu beheben , und von Vladimir Lenin zu Beginn seines Lebens weiter entwickelt , als er allerdings neben Stalin zum mächtigsten Mann der. Sowjetunion wurde , würde er genauso böse : und entwickelte die grausame Extremform den Kommunismus , an dessen spitze ein Diktator steht , und es den anderen mächtigen Kommunisten erlaubt Menschen Rechte zu ihrer eigenen Bereicherung zu umgehen ( ähnlich wie der Kapitalismus ) nur grausamer

 

das Ziel des Kommunismus der UdSSR war die Herrschaft über Europa , das was einige Nationalisten in Russland und den russix( kulturellen Ländern anstreben und leider eng mit solchen Kommunisten zsm arbeiten , und mit ihren privatarmee von Söldnern die Ukraine zerlegen um ein Exempel zu statuieren

 

Ich verstehe deinen Text zwar nicht wirklich, aber was meinst du, dass es den Kommunismus nicht gibt? Planwirtschaft ist das Gegenteil von Marktwirtschaft. Der Kommunismus ist mehr als das.

Und Herrschaft über Europa würde ich nicht grade sagen; wenn du von der UdSSR zu Lenins Zeiten sprichst, wollten sie ja eigentlich den Weltkommunismus.

& wenn wir schon mal dabei sind, von Stalin will ich gar nicht reden. Ich kann seine Gedanken und Taten absolut nicht verstehen, er war einfach genauso schrecklich und unmenschlich wie Hitler.

aus Mainz

Russia14 - Avatar

Postings: 206

Mitglied seit
02.10.2014

Russia14 - Avatar

Russia14 (19) aus Mainz

Postings: 206

Mitglied seit 02.10.2014

schrieb :

#3

Es gibt kein Kommunismus , Kommunismus ist der irrtümliche Begriff für Planwirtschaft 

 

diese se würde von Karl Marx gedacht um Missstände zu beheben , und von Vladimir Lenin zu Beginn seines Lebens weiter entwickelt , als er allerdings neben Stalin zum mächtigsten Mann der. Sowjetunion wurde , würde er genauso böse : und entwickelte die grausame Extremform den Kommunismus , an dessen spitze ein Diktator steht , und es den anderen mächtigen Kommunisten erlaubt Menschen Rechte zu ihrer eigenen Bereicherung zu umgehen ( ähnlich wie der Kapitalismus ) nur grausamer 

 

das Ziel des Kommunismus der UdSSR war die Herrschaft über Europa , das was einige Nationalisten in Russland und den russix( kulturellen Ländern anstreben und leider eng mit solchen Kommunisten zsm arbeiten , und mit ihren privatarmee von Söldnern die Ukraine zerlegen um ein Exempel zu statuieren 

Mi**** (abgemeldet) - Avatar
Mi**** (abgemeldet) - Avatar

Mi**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#2

Zitat von: Ricchan

Was denkst du über den Kommunismus? Weisst du überhaupt, was das ist?

Interessantes Thema! 

Was das ist, weiß ich :) 

(wird schon Grund haben, dass die anderen zu meiner Familie ziemlich oft nur "die Sch***kommunisten" sagen, hahaha :DD) 

 

Was ich darüber denke? 

Hmm, das ist richtig schwer... aber ich finde die Idee dahinter echt gut! Also, dass alle gleich viel haben sollen, dass es keine Arbeitslosen gibt, weniger Konkurrenzdenken, keine "Menschen zweiter Klasse", keine Schichtengesellschaft, sowas.

Aber in der Umsetzung ist das leider immer gescheitert! Es gibt keinen Staat, der kommunistisch und erfolgreich war. Die Machthaber sind doch immer dieselben, nach außen hin tun sie so, als sollten alle gleich viel wert sein, aber dann sind sie doch privilegiert und haben viel mehr Geld als der einfache Mann. Und alle Machthaber nutzen ihre Macht aus, ganz egal ob von einem kommunistischen oder kapitalistischen Staat! 

In den kommunistischen Ländern sind die Machthaber diktatorisch, in den kapitalistischen gibt's eine Wirtschaftsdiktatur. In diesen Bereichen bin ich absolut desillusioniert, es gibt sie einfach nicht, die guten und gerechten Machthaber! 

 

Aber die Idee des Kommunismus, die mag ich... :)

Postings 2 bis 10 von 10