Thema: Fortschritt: Nachteile und Vorteile

(13 Postings)

Joh-974 (Gast) (17) aus

schrieb :

#1

Heutzutage haben wir viele Fortschritte im Bereich der Wissenschaft gemacht. Manche sind gegen diese Entwicklung, obwohl andere die Wissenschaft als ein Wunder betrachten.
Sollten wir kein Angst vor ihr haben?

Viele Krankheiten wurden geheilt, zum Beispiel Krebs.

Unser Alltag ist bequemer als früher mit dem Fernseh oder dem Auto. Das ist auch praktischer mit den Handys, weil wir einfach kommunizieren können. Zudem haben wir die erneuerbaren Energien verwenden lernen.

Jedoch gibt es auch einen negativen Aspekt.
Unsere neue Auto sind sehr umweltschädlich. Auf der einen Seite sind Handys und Laptopssehr praktisch, auf der anderen Seite ist es gefährlich für unsere Gesundheit.
Zwar haben wir Krankheiten geheilt aber die Erfindung des Klonens oder anders ist übertriben! Wir müssen unser Erbgut schützen.
Vergessen wir die Atomkatastrophe wie Japan oder Tchernobyl nicht...

Zum Glück gibt es Lösungen, um es zu bekämpfen.

Mehere Gesetzte wurden eingeführt, um die Bioethik zu respektieren.

Wir haben auch elektrisch Autos und biologische Verpackungen geschafft !

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 4 bis 13 von 13

Negativer Fortschritt (Gast) (55)

schrieb :

#13

Zitat von: Joh-974 (Gast) (17)

Heutzutage haben wir viele Fortschritte im Bereich der Wissenschaft gemacht. Manche sind gegen diese Entwicklung, obwohl andere die Wissenschaft als ein Wunder betrachten.
Sollten wir kein Angst vor ihr haben?

Viele Krankheiten wurden geheilt, zum Beispiel Krebs.

Unser Alltag ist bequemer als früher mit dem Fernseh oder dem Auto. Das ist auch praktischer mit den Handys, weil wir einfach kommunizieren können. Zudem haben wir die erneuerbaren Energien verwenden lernen.

Jedoch gibt es auch einen negativen Aspekt.
Unsere neue Auto sind sehr umweltschädlich. Auf der einen Seite sind Handys und Laptopssehr praktisch, auf der anderen Seite ist es gefährlich für unsere Gesundheit.
Zwar haben wir Krankheiten geheilt aber die Erfindung des Klonens oder anders ist übertriben! Wir müssen unser Erbgut schützen.
Vergessen wir die Atomkatastrophe wie Japan oder Tchernobyl nicht...

Zum Glück gibt es Lösungen, um es zu bekämpfen.

Mehere Gesetzte wurden eingeführt, um die Bioethik zu respektieren.

Wir haben auch elektrisch Autos und biologische Verpackungen geschafft !

Fortschritte können negativ sein.

aus a kloans Örtchen in Niederbayern

Vleni - Avatar

Postings: 194

Mitglied seit
10.12.2012

Vleni - Avatar

Vleni (22) aus a kloans Örtchen in Niederbayern

Postings: 194

Mitglied seit 10.12.2012

schrieb :

#12

alles hat Vor und Nachteile !!!!

die kinder (Gast) (18)

schrieb :

#11

 

natürlichdie technische fortschritt hat so wohl die vorteile als auch die nachteile

:-( trauriger Smiley

 

aus Turku

Eisberg - Avatar

Postings: 558

Mitglied seit
28.04.2012

Eisberg - Avatar

Eisberg (24) aus Turku

Postings: 558

Mitglied seit 28.04.2012

schrieb :

#10

Die Erde kam 6 Milliarden Jahre bislang ohne unsere Technik ganz prima aus, aber all das, wofür die Natur Jahrmillionen gebraucht hat, um es zu schaffen, wird in noch nicht einmal 100 Jahren vernichtet.

_Mimi_ (Gast) (99)

schrieb :

#9

Ich stimme euch allen vollkommen zu, allerdings, habt ihr schon alle daran gedacht das die wissenschaft nicht nur mit erfindungen von Autos oder Kraftwerken, Fernseher ect. zutun hat? was gibt es negatives an der Forschung unseres Lebens? Des Universums? Wie wir enstanden sind und warum? Was für Nachteile gibt es da? ICh hoffe ich bekomme ein paar antworten.

 

LG

Mimi

 

PS: Ich bin nicht 99, klar? :-D laut lachender Smiley

aus der Welt der Träume

lolly3000 - Avatar

Postings: 107

Mitglied seit
08.09.2011

lolly3000 - Avatar

lolly3000 (22) aus der Welt der Träume

Postings: 107

Mitglied seit 08.09.2011

schrieb :

#8

Zitat von: fredi

Ich denke der fortschritt hat gute seiten aber man solte es nicht übertreiben!!!

 

Das sehe ich genauso denn es gibt noch viele Sachen in denen man Fortschritte machen kann!

aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Schweizer - Avatar

Postings: 4279

Mitglied seit
13.08.2011

Schweizer - Avatar

Schweizer (23) aus einer unbekannten fremden Welt in den Bergen

Postings: 4279

Mitglied seit 13.08.2011

schrieb :

#7

Zitat von: Jul974

    Heute leben wir in einer Gesellschaft, wo die Wissenschaft sehr wichtig für uns ist.

Wir haben den Eindruck, dass ohne Wissenschaft es das Ende der Welt wäre.  Smiley mit übelkeit

Zwar es stimmt, dass die Wissenschaft uns wirklich hilft. Zum Beispiel das Auto. Dank dem Auto gewinnt wir viel Zeit und es reduziert die stanzen, infolgedesen können wir andere Aktivitäten machen, weil wir Zeit haben, und wir nicht müde sind. hüpfender Smiley

Außerdem können wir beobachten, dass dank der Wissenschaft die Lebenserwartung höher geworden ist als im Mittelalter zum Beispiel.

Aber die Wissenschaft hat viele negative Aspekte und verheerende Folgen für uns und für die Umwelt.

Zum Beispiel produzieren Atomkraftwerke viel Energie, leider ist es sehr gefährlich für die Umwelt, und es verursacht den Treibhauseffekt. roter Smiley

     Ich denke, dass wir übertreiben. Selbst wenn es leichter mit den Atomkraftwerken ist, können wir erneuebare Energien benutzen.

Wir könnten öfter auf das Auto verzichten.erröteter Smiley

 

 

Ich stimme dir voll und ganz zu!!!

Jul974 (Gast) (16)

schrieb :

#6

    Heute leben wir in einer Gesellschaft, wo die Wissenschaft sehr wichtig für uns ist.

Wir haben den Eindruck, dass ohne Wissenschaft es das Ende der Welt wäre.  Smiley mit übelkeit

Zwar es stimmt, dass die Wissenschaft uns wirklich hilft. Zum Beispiel das Auto. Dank dem Auto gewinnt wir viel Zeit und es reduziert die stanzen, infolgedesen können wir andere Aktivitäten machen, weil wir Zeit haben, und wir nicht müde sind. hüpfender Smiley

Außerdem können wir beobachten, dass dank der Wissenschaft die Lebenserwartung höher geworden ist als im Mittelalter zum Beispiel.

Aber die Wissenschaft hat viele negative Aspekte und verheerende Folgen für uns und für die Umwelt.

Zum Beispiel produzieren Atomkraftwerke viel Energie, leider ist es sehr gefährlich für die Umwelt, und es verursacht den Treibhauseffekt. roter Smiley

     Ich denke, dass wir übertreiben. Selbst wenn es leichter mit den Atomkraftwerken ist, können wir erneuebare Energien benutzen.

Wir könnten öfter auf das Auto verzichten.erröteter Smiley

Hi**** (abgemeldet) - Avatar
Hi**** (abgemeldet) - Avatar

Hi**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#5

Zitat von: Joh-974

Heutzutage haben wir viele Fortschritte im Bereich der Wissenschaft gemacht. Manche sind gegen diese Entwicklung, obwohl andere die Wissenschaft als ein Wunder betrachten.
Sollten wir kein Angst vor ihr haben?

Viele Krankheiten wurden geheilt, zum Beispiel Krebs.

Unser Alltag ist bequemer als früher mit dem Fernseh oder dem Auto. Das ist auch praktischer mit den Handys, weil wir einfach kommunizieren können. Zudem haben wir die erneuerbaren Energien verwenden lernen.

Jedoch gibt es auch einen negativen Aspekt.
Unsere neue Auto sind sehr umweltschädlich. Auf der einen Seite sind Handys und Laptopssehr praktisch, auf der anderen Seite ist es gefährlich für unsere Gesundheit.
Zwar haben wir Krankheiten geheilt aber die Erfindung des Klonens oder anders ist übertriben! Wir müssen unser Erbgut schützen.
Vergessen wir die Atomkatastrophe wie Japan oder Tchernobyl nicht...

Zum Glück gibt es Lösungen, um es zu bekämpfen.

Mehere Gesetzte wurden eingeführt, um die Bioethik zu respektieren.

Wir haben auch elektrisch Autos und biologische Verpackungen geschafft !

 

Ich kann ohne die Technik nicht mehr Leben, besser gesagt, Ich will nicht mehr, ich könnte schon, aber egal. Was ich sagen will: Ich habe mich halt dran gewöhnt. So ist es.

 

Trotzdem lebe ich bewusst einige Dinge wie früher. Ich kann mich auch ohne Technik beschäftigen.

 

Hixi

fr**** (abgemeldet) - Avatar
fr**** (abgemeldet) - Avatar

fr**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#4

Ich denke der fortschritt hat gute seiten aber man solte es nicht übertreiben!!!

Postings 4 bis 13 von 13