ANZEIGE

Janas Kolumne - JETZT GEHT'S LOHOS!

Fußball – und ein kleines bisschen Nationalstolz?

Teil 1 von 2

von Jana K. (15) - 11.06.2014

Kolumnistin Jana K. (15) aus Stuttgart

Hallo, ich heiße Jana und schreibe ab und zu eine Kolumne für Helles-Koepfchen.de. Eine Kolumne ist ein persönlicher Meinungsbeitrag, also kein redaktioneller Artikel. Ich freue mich auf eure Bewertungen und Rückmeldungen. Gerne könnt mir auch auf meine Pinni schreiben, in der Helles-Köpfchen-Community heiße ich Jana99. In meiner ersten Kolumne geht es um die Fußball-WM, das heißt viel mehr um die Frage: Ist man gleich rechts, wenn man mit Deutschlandfahne bei den Spielen der WM mitfiebert und auch mal ein bisschen stolz auf sein Heimatland ist? Oder ist die ganze aufgeregte Diskussion in den Medien einfach überflüssig? Los geht's: ;-)

ANZEIGE
Bild: Deutscher Fußballfan im Stadion (Quelle: Ute Kawik / pixelio.de)

Nie werden die drei Farben der deutschen Fahne mit solcher Freude in die Luft gehoben, wie während der kurzen Zeit einer Weltmeisterschaft oder Europameisterschaft. Die Vorfreude ist natürlich die größte – man könnte fast glauben, dass sich dieses "Wir-Gefühl" nicht einmal von den schlimmsten Miesepetern stören ließe. Doch immer, wenn die deutsche Fahne gehisst wird und Menschen stolz darauf sind, dass ihre Mannschaft vielleicht ins Finale kommt und darüber hinaus eigentlich froh sind, in einem Land zu leben, in dem es den Menschen vergleichsweise sehr gut geht, scheint ein bestimmter Menschenschlag genau dort anzusetzen, an dem dieses Land vermeintlich ja noch so verletzbar sei! Medienwirksam wird die Frage hoch gehalten: "Dürfen wir denn so stolz auf unser Land sein?"

Da wir ja unter der ewigen Last unserer Geschichte doch täglich demütig auf die Knie fallen müssten, wäre es vielleicht nicht sogar angebrachter, die vielen Fahnen verlegen räuspernd wieder in die Taschen zu stecken und heimlich im Kamin zu verbrennen? Nicht weit sind schließlich die aufrüttelnden Sommerloch-Themen bei Plasberg, Maischberger & Co., wo der Moderator vor den eingeblendeten, bösen Deutschlandfahnen steht und mit tatsächlich ernster Miene dem Publikum die Frage stellt: "Wie rechts ist Deutschland eigentlich?"

Bild: feiernde Deutschlandfans (Quelle: Andreas Beer; flickr.com; Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0)

Nicht selten haben zwischenzeitlich Verbände das Medienzepter in der Hand, die sehr bewusst das deutsche Herdentier "Mitbürger" mit der schier unendlich oft wiederbelebten "Schuld" belasten wollen, um ganz bestimmte, faschistische Ziele einer völlig anderen Gesinnung leichter salonfähig machen zu können. Noch nie wurde man in Deutschland so schnell als Nazi beschimpft wie heute - und das, obwohl die NPD glücklicherweise nur zu 0,7 Prozent gewählt wird. Damit soll das Problem "Rechtsradikalismus" nicht heruntergespielt werden - aber wie rechts ist Deutschland denn wirklich? Die Saat geht dank der Medien wohl also auf! Dazu gibt es zu perfekt abgestimmten Uhrzeiten Spiel, Spaß und Unterhaltung in unzähligen Kanälen, damit man geistig abschaltet. Denn mit leerem Kopf nickt sich's leichter!

Doch so sehr auf die mediale Gehirnwäsche Verlass ist – sie erreicht offenbar doch nicht die Genussfähigkeit vieler Menschen, das Fußballspiel ihrer Elf sehen wollen und die mit Recht sagen: "Was hat denn unsere Geschichte mit den Spielen zu tun?" Ab dem Moment, an dem wir Zeugen vieler Public Viewings werden und die Nationalhymne vor jedem deutschen Spiel hörbar mitgegröhlt wird, können wir richtig stolz auf uns sein. Denn dann sind wir nicht medial, sondern mental auf der richtigen Spur!

Viele Grüße

Eure Jana

Das war Janas Meinung. Jetzt bist du gefragt: Findest du, dass man bei einer Fußball-WM ruhig ein wenig stolz auf sein Land sein darf? Oder geht dir das ganze übertriebene Fan-Gehabe gehörig auf die Nerven? Diskutiere mit Jana und anderen Mitgliedern in der Helles-Koepfchen-Community.

letzte Aktualisierung: 12.06.2014

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

9 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 1 von 2

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE