Schaurige oder herbstliche Kürbis-Schnitzereien zu Halloween

von Britta Pawlak

Halloween gilt als das Fest der Geister, Hexen und anderen Gruselgestalten und wird jährlich am 31. Oktober gefeiert. Zu Halloween gehören unbedingt schön-schaurige oder lustige Kürbisfratzen, die auch "Jack-O-Laternen" genannt werden. Aber selbst wer kein Halloween feiert, kann sich aus Kürbissen eine stimmungsvolle Laterne mit Motiven seiner Wahl schnitzen und seine Haustür, die Terrasse oder den Garten herbstlich schmücken. Wir zeigen dir, wie es geht.

Deine Ausrüstung: ein Kürbis, Messer zum Schnitzen, ein Löffel und ein Stift.
Uni Mainz

Dazu benötigst du:

  • einen reifen, festen Kürbis
  • einen Filzstift
  • ein scharfes, dickes und ein schmales Messer
  • einen großen Löffel zum Aushöhlen
  • eine kurze, dicke Kerze/ ein großes Teelicht

Denke dir zuerst eine schöne Vorlage aus - wie soll dein herbstlicher Kürbis später aussehen? Böse und schaurig, lustig oder freundlich lachend - oder möchtest du lieber ein schönes Herbstmotiv? Deiner Fantasie sind kleine Grenzen gesetzt, so lange die Motive später mit dem Messer nicht zu schwierig auszuschneiden sind. Am besten eignen sich also einfache Konturen. Zeichne deine Vorlage mit einem Filzstift direkt auf den Kürbis.

Danach schneidest du mit einem großen Messer den Deckel des Kürbisses aus. Wenn du mit dem Messer leicht schräg nach unten (ungefähr in einem Winkel von 45 Grad) ins Innere stichst und um den Kürbis herum schneidest, hat der Deckel später einen guten Halt und fällt nicht nach innen.

Höhle den Kürbis nun mit einem großen Löffel aus - das faserige Kürbisfleisch und die Kerne werden dabei herausgelöffelt und zurück bleibt die feste Wand im Inneren des Kürbisses. Zum Schluss sollte die Hülle noch einige Zentimeter dick sein, damit deine Kürbislaterne stabil ist.

Mit dem Messer lassen sich deine Vorlagen nun einfach ausstechen. Steche dabei mit einem schmalen, scharfen Messer vorsichtig an die richtige Stelle deiner Vorlage und bewege es sanft mit leichtem Druck, damit du nicht aus Versehen zu viel herausschneidest. Sollte dennoch ein kleines Missgeschick passieren und eine Ecke abbrechen, kannst du sie mit Zahnstochern ganz leicht wieder befestigen.

Nun ist dein Kürbis fertig und zum "Schutz gegen Geister" oder einfach als schöne Halloween- oder Herbstdekoration zum Einsatz bereit. Stelle eine dicke, kurze Kerze (zum Beispiel ein großes Teelicht) in die Mitte deines Kürbisses, zünde sie an und setze den Deckel auf deine Laterne.

Helles-Köpfchen.de wünscht dir viel Spaß beim Schnitzen...

Sieht dein fertiger Kürbis auch schön gruselig, lustig oder besonders originell aus? Wenn du Lust hast, schicke uns doch ein Foto von deiner selbst geschnitzten "Jack-O-Laterne".

letzte Aktualisierung: 26.10.2018

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

44 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.