ANZEIGE

Buchtipp: Politik-Lexikon für Kinder

Ein Lexikon erklärt die Welt der Politik

von Anna Schäfer

Was ist eigentlich die "Genfer Konvention"? Was ist der Unterschied zwischen "Inflation" und "Deflation"? Und welche Aufgaben hat der Internationale Gerichtshof? Immer wieder tauchen diese Begriffe in den Nachrichten auf. Wenn du mal nicht weißt, was ein Begriff bedeutet, muss dir das aber nicht peinlich sein. Denn selbst Erwachsene tun sich mit der genauen Bedeutung vieler Begriffe oft schwer. Das "Politik-Lexikon für Kinder" verspricht Abhilfe.

Von A wie Aufschwung bis Z wie Zivilcourage erklären die Verfasser Gerd Schneider und Christiane Toyka-Seid alle wichtigen Begriffe, die du kennen solltest, um die Nachrichten zu verstehen und bei politischen Fragen besser mitreden zu können. Die Texte sind leicht verständlich und werden durch Illustrationen, Fotos und lustige Cartoons ergänzt.

ANZEIGE
ANZEIGE

Das Lexikon eignet sich für Kinder ab etwa zehn Jahren, bietet aber auch älteren Kindern und Jugendlichen viele hilfreiche Informationen. Denn mal ehrlich: Welcher Erwachsene weiß schon, woher das Wort "Lobbyismus" eigentlich stammt? Im Lexikon erfährst du die Hintergründe: "Das englische Wort Lobby bezeichnete ursprünglich den Vorraum oder die Eingangshalle des englischen Parlamentsgebäudes. Dort unterhielten sich die Abgeordneten mit Personen, die keine gewählten Abgeordneten waren und daher nicht in den Sitzungssaal durften. Heute bezeichnet der Begriff Lobby eine Interessenvertretung in der Politik. Die Lobby kann zum Beispiel einen Wirtschaftszweig vertreten, einen Sportverband oder eine Umweltschutzorganisation."

Das "Kauderwelsch" der Politiker verstehen

Die acht führenden Wirtschaftsnationen der Erde - Deutschland, Großbritannien, Russland, Kanada, USA, Italien, Japan und Frankreich - treffen sich regelmäßig zu einem Weltwirtschaftsgipfel, dem so genannten "G8-Gipfel".

Übersichtliche Beschriftungen, ergänzende Fotos und Zeichnungen erleichtern es dir, dich in dem 464 Begriffe umfassenden Lexikon zurechtzufinden. Neben dem Haupttext sind zudem am Rand der Seite immer wieder farblich abgehobene Info-Kästen eingefügt, in denen du beispielsweise Hinweise dazu findest, wo du im Internet weitere Infos zu dem jeweiligen Thema bekommt. In dem "Schon gewusst?"-Kästchen findest du interessante Ergänzungen zu dem jeweiligen Stichwort. In der Rubrik "Grips" ist dann dein eigenes helles Köpfchen gefragt, denn du sollst dort unter einer bestimmten Fragestellung über ein Thema nachdenken.

Dieses Buch kann dir eine große Hilfe dabei sein, das verwirrende "Kauderwelsch" der Politiker zu verstehen. Wer bei den Nachrichten nur Bahnhof versteht, kann hier komplizierte Begriffe nachlesen. Und wer nach und nach alle Begriffe durchgearbeitet hat, dem kann kein Politiker mehr so schnell etwas vormachen.

Gerd Schneider, Christiane Toyka-Seid: Politik-Lexikon für Kinder. Von Aufschwung bis Zivilcourage. Gebundene Ausgabe 2006. 324 Seiten. Campus-Verlag, ISBN 3-593-37927-9. 19,90 Euro/34,90 SFR.

Hinweis zum Copyright: Die private Nutzung unserer Webseite und Texte ist kostenlos. Schulen und Lehrkräfte benötigen eine Lizenz. Weitere Informationen zur SCHUL-LIZENZ finden Sie hier.

letzte Aktualisierung: 15.08.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

5 Bewertungen für diesen Artikel