Die Schlümpfe

Verschlumpft nochmal

Teil 41 von 58

Die kleinen blauen Schlümpfe leben friedlich tief im Wald. Nur sie können ihr Dorf Schlumpfhausen finden. Der böse Zauberer Gargamel und seine Katze Asrael versuchen Schlümpfe zu fangen, um aus ihnen Gold zu machen.

ANZEIGE

Doch die Schlümpfe können stets entkommen. Aus einem misslungenen Zauber-Experiment Gargamels ging übrigens auch Schlumpfine hervor. Sie war zuerst böse, hat sich dann aber doch auf die gute Seite geschlagen. Nun wird sie von allen männlichen Schlümpfen angehimmelt.

Die belgische Comicserie mit 256 Folgen wurde 1958 von Peyo erdacht. Die Schlümpfe heißen im Original übrigens „Schtroumpfs“ (Schlumpfine heißt Schtroumpfette), in englisch "Smurfs".

letzte Aktualisierung: 27.09.2011

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

16 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 41 von 58

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE