Thema: Meine Lebensgeschichte

(11 Postings)

su**** (abgemeldet) - Avatar
su**** (abgemeldet) - Avatar

su**** (abgemeldet) (17) aus

schrieb :

#1

Heii Leute ^^ ich wollte hier mal meine Lebensgeschichte reinschreiben, wie der Name schon sagt, weil ich es einfach irgendwem erzählen MUSS sonst schaff ich das nicht :/ hoffe das wird zugelassen , es war nämlich sehr cel Arbeit mich an alles zu erinnern und alles auzuschreiben, und es ist ein bisschen härter..wegen den Schreibfehlern tut's mit leid :) schreibt mal bitte eure Meinung dazu in die kommentare, es war wie gesagt viel arebeit :/

 

Zur info: Simon ist mein Ex Freund, Hanna so ein Mädchen in das sich Simon immer wieder verliebt und Lara eine Freundin vn mir :)

 

 

Okay alsoo ich weiß nicht genau wie man sowas erzählt aber ich Fang einfach mal an. Also. Ich bin ja mit 5 in die Schule gekommen, und hatte dann halt nicht viele Freunde, nur eine, und da bei mir in der Grundschule und insgesamt in der Stadt relativ viele ... [vom Moderator gelöscht] sind, wurde ich halt gemobbt, aber da ist das noch an mir abgeprallt."Das Alles" fing quasi erst an als mein Vater gestorben ist, da war ich 7. Er ist an so einer Lungenkrankheit gestorben und ich hab mir die Schuld gegeben wie man das halt so macht, also ich zumindest. Da hab ich dann eben viel geweint und so. Naja aber dann bin ich eben in die 5. gekommen, wo ich zwar weniger gemobt wurde, aber ich hab mich immernoch ausgegrenzt gefühlt. Naja und  das war ich halt auch. In der 6. hatte meine Schwester dann quasi so ne magersuchtsphase sie hat halt wenig gegessen und so und immer gesagt wie dick sie ist bla bla bla. Dann war da ein Nachmittag da hatten wir alle so einen streit und ich habs nicht ausgehalten da hab ich dann vor meiner Familie geheult. Da fand ich dann so peinlich, dass ich immer nur noch nachts heimlich geweint habe, also wegen allem Papa und meiner Schwester und allem halt. Nach diesem streit hat sie aber aufgehört so komisch zu essen aber sie findet sich immer noch dick und so und sagt ihr Gewicht nicht. Auf jeden fall in der 6. am Ende hatten wir Sport und ich bin halt da auf die Toilette gegangen und hab mich auch angeguckt und hab gemerkt dass ich voll den Bauch hab und insgesamt nicht hübsch bin, seitdem schminke ich mich, auch wenn das nicht viel bringt. Naja auf jeden fall genau in dieser Sportstunde hat dann so ein junge angefangen zu sagen dass ich langsam bin weil wir haben halt grade Rennen gehabt, und dann hab ich versucht cool zu bleiben und hab gesagt aber du und er meinte immerhin bin ich nicht so fett. Ich hab versucht kalt zu bleiben und irgendeinen coolen spruch zu lassen aber ich hatte Tränen in den Augen und hätte auf der Stelle losheulen können, ich erinner mich an den Moment noch als wäre es gestern gewesen. Dann bin ich in die siebte gekommen. In den Sommerferien hab ich Simon kennengelernt. Kurz danach hab ich mir picsart gemacht und da kann man halt auch nen Account erstellen und da hab ich dann so alles durchgeguckt. Dann war da so ein Foto von dem voll hübschen Mädchen und dann bin ich halt auf ihr profil gegangen und in dem Moment hab ich dann halt das ritzen kennengelernt. Ich hab erst so gedacht warum sollte man das machen und so halt wie alle anderen. Dann hab ich gefragt wieso sie das macht und dann meinte sie es befreit sie weil sie nicht mehr kann. Das hab ich dann mal so gelassen und ncht mehr geantwortet. Dann bin ich halt mit Simon zusammen gekommen, dann war Rom und ich hab Schluss gemacht. In Rom hab ich dann die ganzen hübschen dünnen Mädchen in kürzen Sachen gesehen wie dünn die alle sind und dann ich daneben. Dann bin ich halt wieder nach Hause gekommen und die Schule hat angefangen, und ich habe halt wieder mehr geweint weil ich so dick bin. [vom Moderator entfernt] Ich hab's ein bisschen höher als an der Hüfte gemacht, und meine Schwester hat es entdeckt als ich Handstand gemacht hab. Dann musste ich es ihr sagen und meiner Mutter auch. Ich konnte mich aber rausreden dass ch das nur wegen ausprobieren und so gemacht hab und dass sie doch weiß dass ich alles mal ausprobieren muss. Dann kam ich halt wieder mit Simon zusammen, und ich hab aufgehört, auch weil ich nicht wollte dass sie das nochmal entdeckt. Dann hat Simon mir gesagt dass er auch noch halb in Hannah lamm ist. Am Tag als er mir das gesagt hab habe ich geweint und mich gefragt ob ich ihm ncht gut genug bin, ob ich ihm nicht reiche und nicht dünn genug für ihn bin. Da habe ich dann wieder mit dem ritzen angefangen. Dann hat Simon halt Schluss gemacht, aber das fand ich nicht allzu schlimm weil ich die meisten Gefühle zu ihm schon verloren hatte Wegen Hannah und so. Danach habe ich mr auch tumblr gemacht, das kannte ich von meiner Schwester. Dann kam weihnachten und Neujahr, und ich habe einfach weitergemacht mit schneiden, weil ich das eifach brauchte. Im neuen Jahr habe ich angefangen Sport zu machen, weil ich auch so dünn sein wollte wie die Leute in Rom, Lara, Lisa du Saskia und halt wegen allen dünnen Mädchen. Ich wollte halt auch eine von ihnen sein. Ch dachte wenn ich auch so dünn bin gehöre ich dazu und bin auch beliebt und hübsch und alles. Da hab ich dann jeden Tag Abends Sport gemacht, und hab mich jeden Tag gewogen, aber ch wurde und wurde nicht dünner. Ich hab deshalb jede Nacht geweint und wollte nicht mehr so ein Leben haben, und hätte nie gedacht dass ich so werde, weil ich ja eigentlich nie so werden wollte. Ich fing immer mehr an magersüchtige Leute und Schnitte wunderschön zu finden, dann kam aber ein punkt, an dem ich nicht mehr konnte, ich wollte wieder das glückliche Mädchen von früher sein, das ohne Sorgen das immer echt Lacht. Dann kam Februar und mein Geburtstag, und für einen tag habe ich mich wohl in meiner Haut gefühlt. Danach war aber alles wieder wie vorher. Ich habe versucht aufzuhören mich zu schneiden, habe es aber nur 1 Woche und fünf Tage geschafft. Danach wollte ich es nochmal versuchen aber hab's nur fünf Tage geschafft, dann habe ich einfach aufgegeben zu versuchen aufzuhören. Dann hat Lara mir ihre Probleme erzählt und ich habe gemerkt dass ich nicht die einzige bin, und naja dann kam März und jetzt ist es heute.

 

Das wars :) Sorry wegen dem langen Text undso wollte nicht so ausführlich werden sorry ♥️ Bin gespannt was ihr dazu meint :/

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

*Sunflower* - Avatar

Postings: 134

Mitglied seit
22.01.2013

*Sunflower* - Avatar

*Sunflower* (19)

Postings: 134

Mitglied seit 22.01.2013

schrieb :

#11

Hallo...

 

Das mit deinem Vater tut mir natürlich echt Leid, aber vielleicht hast du kein schlechtes Gefühl und/oder keine Schuldgefühle mehr, wenn du mehr über deinen Vater zu hören bekommst, oder Fotoalben anschaust. Oft verschwindet dann die Angst oder die schlimmen Gefühle...

Du solltest echt auffhören dich zu ritzen!!

Ich hoffe für dich, dass du einmal mit deiner Mutter darüber reden kannst...

Und weinen ist ganz normal, das muss dir nicht peinlich sein! :(

 

Liebe Grüße, *sunflower*

 

Die markierten Wörter sollen einen Überblick darstellen :)

Sv**** (abgemeldet) - Avatar
Sv**** (abgemeldet) - Avatar

Sv**** (abgemeldet) (17)

schrieb :

#10

[Zitat=119912

DU bist DU, niemand kan so sein wie DU, weil DU DU bist und DU bist so einzigartig. :)

[/Zitat]

 

Genau dieser Spruch sagt was ich sagen will ich hoffe es hat dir geholfen deine Geschichte zu erzählen viel Glück noch und schöne Ferien

su**** (abgemeldet) - Avatar
su**** (abgemeldet) - Avatar

su**** (abgemeldet) (17)

schrieb :

#9

Zitat von: *LilaZuckerCookie*

Wenn es deine echte Lebensgeschichte ist, ist sie zeimlich schokierend vor allem das deien Vater gestorben ist und dass du dich ritzt, ich denek nicht dass es beferit sich zu ritzen, ich denke nur dass der Schmerz den du dir bei Ritzen zufügst für ganz kurze Zeit größer ist als der seelische.

Es bringt nichts sich zu ritzen glaub mir, es macht dich denn nur innen sondenr auch außen kaputt!

Es tut mir echt leid dass du das Gefühl hast überhaupt icht mehr glücklcih zu sein, aber ich dneke dass du doch noch ein ganz kleiens bisschen glücklich bist, denn ich finde dass nciht viel zum glücklich sien dazu gehört, du hast iene Familie die dich liebt, ein Dach über de Kopf usw., ich weiß nicht ob du noch diese eine Freundin hast, ich hoffe es für dich!

 

hm ja das ist meine echte geschichte..und ja, so ist das. ich denken jeder von uns ist nach etwas süchtig, das einen fühlen lässt dass man lebt [Textpassage von Moderator entfernt].

Ich weiß ja auch dass es schlecht ist und ich das nicht machen sollte, aber nach einer zeit wird man halt süchtig danach und kann nicht mehr aufhören [Textpassage von Moderator entfernt] ..klingt sehr schlimm, ich weiß :/

 

sunny ♥

su**** (abgemeldet) - Avatar
su**** (abgemeldet) - Avatar

su**** (abgemeldet) (17)

schrieb :

#8

Zitat von: Laugh.

Haay,

 

Echt mutig von dir, das reinzustellen.

Aber ich finde es gut :)

Ich kann dich gut verstehen...
 

LG, Laugh.

 

hei  du :)

danke, hat auch viel überwindung gekostet...

wie meinst du?

 

sunny ♥

aus Berlin

Happy *-*  - Avatar

Postings: 879

Mitglied seit
26.11.2013

Happy *-*  - Avatar

Happy *-* (19) aus Berlin

Postings: 879

Mitglied seit 26.11.2013

schrieb :

#7

woow du hast eine echt harte lebensgeschichte... ich hoffe du kannst damit aufhören...

 

viel glück lg sally

an**** (abgemeldet) - Avatar
an**** (abgemeldet) - Avatar

an**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#6

Hey 

ich kan dich gut verstehen. habe selbst meine mutter verloren und bin in depresionen und os gelndet. 

das ritzen würd ich so schnel wie möglich abgewöhnen. ich habe mich selbst geritzt und starbfast an einer verblutung. am besten gibs du messer und alle geräte die dich in versuchungen geben jemandem ab der die nicht mehr dir gibt bis du es unter kontrole hast. 

 

DU bist DU, niemand kan so sein wie DU, weil DU DU bist und DU bist so einzigartig. :)

Lo**** (abgemeldet) - Avatar
Lo**** (abgemeldet) - Avatar

Lo**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#5

also, meine lebensgeschichte mache ich kurz.

bevor ich auf die welt kam, ist mein vater für immer abgehauen. meine mutter nimmt drogen, und hat HIV, deshalb lebe ich seit meinem 4. lebensjahr bei pflege-eltern. meine richtige mutter ist vor kurzer zeit gestorben. meine freundin ist vor genau zwei wochen von einem auto angefahren worden, und noch in der selben nacht wegen den verletzungen gestorben.

*L**** (abgemeldet) - Avatar
*L**** (abgemeldet) - Avatar

*L**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#4

Wenn es deine echte Lebensgeschichte ist, ist sie zeimlich schokierend vor allem das deien Vater gestorben ist und dass du dich ritzt, ich denek nicht dass es beferit sich zu ritzen, ich denke nur dass der Schmerz den du dir bei Ritzen zufügst für ganz kurze Zeit größer ist als der seelische.

Es bringt nichts sich zu ritzen glaub mir, es macht dich denn nur innen sondenr auch außen kaputt!

Es tut mir echt leid dass du das Gefühl hast überhaupt icht mehr glücklcih zu sein, aber ich dneke dass du doch noch ein ganz kleiens bisschen glücklich bist, denn ich finde dass nciht viel zum glücklich sien dazu gehört, du hast iene Familie die dich liebt, ein Dach über de Kopf usw., ich weiß nicht ob du noch diese eine Freundin hast, ich hoffe es für dich!

La**** (abgemeldet) - Avatar
La**** (abgemeldet) - Avatar

La**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#3

Haay,

 

Echt mutig von dir, das reinzustellen.

Aber ich finde es gut :)

Ich kann dich gut verstehen...

 

LG, Laugh.
 

*I**** (abgemeldet) - Avatar
*I**** (abgemeldet) - Avatar

*I**** (abgemeldet) (29)

schrieb :

#2

Hallo sunny44,

 

wir haben deinen Profilbeitrag, leicht gekürzt, freigegeben. An dich natürlich erneut der Hinweis auf Hilfeangebote wie die Nummer gegen Kummer. Unter 0800 1110333 erreichst du kostenlos und anonym Fachleute, die dir weiterhelfen können.

 

Alles Gute!

 

lg *Isa*

Postings 2 bis 11 von 11