Thema: Hund in Gefahr, eine Kinder-Kurzgeschichte

(2 Postings)

aus Amberg

Wölfin - Avatar

Postings: 59

Mitglied seit
30.08.2016

Wölfin - Avatar

Wölfin (16) aus Amberg

Postings: 59

Mitglied seit 30.08.2016

schrieb :

#1

Hey, ich schreibe Kinder-Kurzgeschichten und wollt mal wissen was ihr so von dieser haltet, das war eine meiner ersten, die Idee hat ich von einer anderen Geschichte :) Das ein Hund in dieser Situation so gerettet wird entspricht meiner fantasy is also vermutlich nich komplett korrekt xD

 

HUND IN GEFAHR

 

Tatü-Tata Tatü-Tata Tatü-Tata...


"Papa was ist das?", fragte Paula. Ihr Vater Georg sah von der Zeitung auf und sagte:" Also das ist entweder ein Polizei-, Kranken-, oder Feuerwehrwagen" "aber warum sind die denn so laut?", kam schon die nächste frage. "Wenn ein Einsatz ist, müssen sie schnell da sein, deshalb schalten sie die Sirene und das Blaulicht an. Dann müssen alle Autos auf die Seite fahren und an roten Ampeln müssen sie auch nicht halten.", antwortete er ihr. Plötzlich stoppte die Sirene. "Oh, etwas muss ganz in der Nähe sein", sagte Georg. Er fasste Paula am Arm und beide liefen los. Lange mussten sie nicht laufen, dann sahen sie ein großes rotes Auto. "Da Papa,", sagte Paula "da ist ein Feuerwehrauto, aber warum sind die hier, ich kann gar kein Feuer sehen." "Weißt du Paula, die Feuerwehr ist nicht nur zum löschen da, sie rettet auch Menschen und Tiere, beschützt die Umwelt und birgt Sachgüter wie z.B. Autos", erklärte Georg. Interessiert gingen die beiden näher herran. Alle Feuerwehrmänner und -frauen liefen herrum und tätigten irgendwelche Handgriffe, aber was passiert ist konnte man bis jetzt noch nicht sehen. Als die beiden noch näher herran kamen, sahen sie das die Feuerwehrleute einen Gullideckel zur Seite hebeln wollen, man konnte jetzt auch ein leises bellen hören. "Was is denn da jetzt Papa?", fragte Paula. Er sagte:" Ich glaube da ist ein Hund in dem Kanal und jetzt müssen sie ihn dort herraus holen." "Korrekt", sagte aufeinmal eine Stimme hinter ihnen. Die beiden erschreckten sich sehr. Aber es war nur ein Feuerwehrmann. "Mein Name ist Herr Gruber, ich bin der Einsatzleiter.", stellte er sich vor.  "Wie macht man das ?", fragte Paule den Feuerwehrmann. Er zeigt auf zwei Feuerwehrfrauen "Siehst du die zwei Feuerwehrfrauen? Die eine wird mit einem Knoten, dem Brustbund, gesichert und dann langsam in den Schacht hinab gelassen, wenn sie den Hund unten dann auch gesichert hat, werden beide wieder nach oben gezogen", erklärte Herr Gruber. "Ah ok", sagten Paula und ihr Papa im Chor. Nun wurde die Frau langsam herab gelassen, man konnte den Hund kaum noch hören. Dann konnte man einenn Funkspruch hören, die Frau kam nicht an den Hund heran, er ging immer weiter zurück."Ich hab eine Idee!", verkündete Paula und bevor jemand fragen konnte welche Idee sie den hatte, lief sie schon los. Die Feuerwehrleute hatten schon den Verkehr abgesperrt, dadurch kam Paula schneller vorran, weil keine Autos fuhren. Circa 5 Minuten später kam sie mit einer Schachtel in der Hand zurück. "Hier", sagte sie, "das ist Hundefutter, damit kann man den Hund locken." Herr Gruber war reichlich erstaunt und lobte:" Das war ist eine sehr gute idee Paula" Dann reichten die anderen Feuerwehrleute das Futter zu der Frau herunter, sie lockte damit den Hund und sicherte ihn dann mit einem Seil. "Ihr könnt uns jetzt hoch ziehen!", teilte sie ihren Kollegen mit. Als beide oben ankamen konnte man den Hund in den Armen der Frau kauern sehen, er war sichtlich verängstigt. Sein Frauchen war bereits unterwegs, als sie bei ihrem Hund ankam überreichte die Feuerwehrfrau ihr ihren Hund. Herr Gruber erläuterte ihr was genau geschehen ist, das ein Passant den Hund bellen gehört hatte und die Feuerwehr rief, die gute Idee von Paula erzählte er ihr auch. "Ich bedanke mich fiel mals, ohne dich wär mein Hund da unten geblieben.", bedankte sich die Frau bei dem Passanten und Paula. "Ist doch selbstverständlich", sagte Paula und grinste. Ihr Vater war stolz auf Paula. Später trat Paula der Feuerwehr bei und rettete noch viele Leben.

 

ENDE
 

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

WinterSnow - Avatar

Postings: 23

Mitglied seit
02.07.2017

WinterSnow - Avatar

WinterSnow (17)

Postings: 23

Mitglied seit 02.07.2017

schrieb :

#2

Du hast zwar ein paar Tippfehler gemacht, aber insgesamt ist die Geschichte sehr gut. :)

Postings 2 bis 2 von 2