Thema: Werden Flüchtlinge etc... in Deutschland gut behandelt und aufgenommen?

(49 Postings)

aus nem kleinen Örtchen im Nirgendwo

Music_Love_Lia - Avatar

Postings: 104

Mitglied seit
17.01.2014

Music_Love_Lia - Avatar

Music_Love_Lia (23) aus nem kleinen Örtchen im Nirgendwo

Postings: 104

Mitglied seit 17.01.2014

schrieb :

#1

Nicht nur Flüchtlinge, sondern auch andere Menschen, die In Deutschland leben wollen

 

Wie ist Eure Meinung dazu?
Was sollten die Politiker unternehmen, damit sich etwas ändert?

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 2 bis 9 von 49

be**** (abgemeldet) - Avatar
be**** (abgemeldet) - Avatar

be**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#9

Hm... als ich letztens im Bus saß, kam eine Flüchtlingsfamilie herein und verstanden nichts, was der Fahrer ihnen sagte. Zum Schluss meinte er, sie sollten wieder aussteigen, er habe nämlich keine Zeit für "so etwas".

Ich fand das wirklich sehr ungerecht!!

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#8

P.s. Es war ein 3 Jahre altes Gewand,war noch original vepackt.

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#7

Meine Tante wollte mal in einem Asylanten-Lager Sachern(Kleider...) abgeben,dann sagten sie eiskalt: Wenn wir was wollen dann was modernes!".Sie sollen doch froh sein wenn sie überhaupt etwas bekommen.

I **** (abgemeldet) - Avatar
I **** (abgemeldet) - Avatar

I **** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#6

Der Umgang Deutschlands mit Flüchtlingen ist sehr,sehr menschenunwürdig! Klar,es ist nicht allen recht,wenn neben ihrem Haus ein Flüchtlingsheim gebaut werden soll,aber wie würde es diesen Menschen gehen,wenn sie nach einer langen,mühsamen und gefährlichen Reise unfreundlich empfangen werden würden,wenn nicht sogar zurückgeschickt?

 

Yoko_ - Avatar

Postings: 3959

Mitglied seit
08.01.2014

Yoko_ - Avatar

Yoko_ (20)

Postings: 3959

Mitglied seit 08.01.2014

schrieb :

#5

Ich kann nicht sagen, wie es in Deutschland ist, aber ich finde in Österreich die langen Wartezeiten auf Asyl manchmal echt eine Frechheit & vor allem, dass sie überhaupt wieder abgeschoben werden können. Ich weiß, dass Österreich nicht unendlich viele Flüchtliche aufnehmen kann, aber so geht es doch auch nicht!

Ja**** (abgemeldet) - Avatar
Ja**** (abgemeldet) - Avatar

Ja**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#4

Zitat von: #Scream.♥'

 

Wie sieht ihr das, werden Ausländer zu gut behandelt oder sollte ihnen noch mehr geholfen werden?

 



Hmm... Alle über einen Kamm scheren, ist immer ungerecht. "Gut behandelt" ist so dehnbar... Wer ist Ausländer und ab wann ist er es nicht mehr. Bekannte aus Italien sprechen besser deutsch, als viele deutsche. Entsprechend werden die auch akzeptiert und respektiert. Und i.d.R. "gut behandelt".
Andere einer bestimmten Gesinnung (die ich jetzt einfach mal nicht nenne) WILL in seiner Parallelgesellschaft leben und behalndelt alle Leute auserhalb ihres Verbandes eher respektlos. (So einer warf mir im Vorbeigehen eine Coladose an den Hinterkopf – das aber nur am Rande). Die wedern oft im Gegenzug auch nicht "gut behandelt" oder sogar benachteiligt.

Was ich sagen will: Hilfe gibt es hier genug. Nur hats doch jeder ein bissl selber in der Hand, wie er letztendlich behandelt wird. Ich denke, dass sich die meisten Neuankömmlinge hier eigentlich ganz wohl fühlen können, bis auf die anfängliche Abhängigkeit von unserer Bürokratie wie ich schon beschrieb.

#S**** (abgemeldet) - Avatar
#S**** (abgemeldet) - Avatar

#S**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#3

In einigen Fällen finde ich werden die Einwanderer in Deutschland zu schlecht angesehen. Sie gelten als assozial und aggressiv.

Anderseits greift ihnen der Staat unter die Arme, denn sie bekommen viel Geld vom Staat (natürlich Steuergelder) [von Moderator geändert]. Manche nutzen diese Gelegenheit und gehen nicht arbeiten. Außerdem haben dann manche -zig Kinder Zuhause und beantragen für alle Kindergeld - auch Mutterschutz. Natürlich kann man dies nicht von allen Behaupten, aber das ist nun mal das übliche Image, oder? Aber das ist eine ganz andere Sache und gehört jetzt nicht hier her.

Wie sieht ihr das, werden Ausländer zu gut behandelt oder sollte ihnen noch mehr geholfen werden?

Ja**** (abgemeldet) - Avatar
Ja**** (abgemeldet) - Avatar

Ja**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#2

Im Verhältnis zu den Gegenden von denen Flüchtlinge kommen (Verfolgung, Kriege…) ist jede beschützte Unterkunft erst mal besser, als der erlebte Zustand vorher. Was mich ärgert, ist die lahme, deutsche Bürokratie, die oft viele Monate benötigt bis z.B. ein Asylantrag durch ist, eine Sprach- und Integrationsschule genehmigt und vielleicht irgendwann die Möglichkeit besteht endlich irgendwo arbeiten zu dürfen.

Reiner Luxus kann auch in "reichen" Ländern Europas nicht verlangt werden. Ich denke, einige Flüchtlinge kommen mit zu hohen Erwartungen hier her, denn es gibt auf der Erde Länder, in denen man sich erzählt, dass in Deutschland überall Milch und Honig fließen würde und die Steaks quasi automatisch zum Mund gelangen. Die Erfahrung, dass dem nicht so ist, ist dann sicher schmerzhaft und veranlasst zu Protesten oder gar Hungerstreiks. Meines Erachtens nicht gerechtfertigt. Sie habens gut hier – nämlich besser als sonstwo.

Postings 2 bis 9 von 49