Kinotipp: Unsere Erde

07.02.2008

Ein neuer Film läuft in den Kinos: In fünf Jahren Arbeit von 40 Kamerateams, die an 200 verschiedenen Orten drehten, entstand diese einzigartige Natur-Dokumentation. Die Reise beginnt im hohen Norden, dem Reich der Eisbären, und zeigt uns auf einer Reise Richtung Süden beeindruckende Tier- und Pflanzenwelten. Hier sprechen Bilder, nicht übliche "Lehrbuchtexte", und die Botschaft lautet: Bewahrt diese Artenvielfalt der Tiere und Pflanzen, bevor es zu spät ist.

Der Lebensraum von Eisbären ist zunehmend in Gefahr. (Quelle: Universumfilm)

Der Regisseur und Autor Alastair Fothergill drehte bereits die Dokumentation "Deep Blue", die den Zuschauer mit unglaublichen Aufnahmen in die Unterwasserwelt entführt. In der elfteiligen BBC-Reihe "Planet Erde", die auf ARD ausgestrahlt wurde, durften wir schon einige der überragenden Aufnahmen bewundern.

Mit der Kinoversion entstand eine 99 Minuten lange Naturdokumentation, die uns unsere Erde zeigt, wie wir sie bald nicht mehr zu Gesicht bekommen werden. Der tägliche Kampf ums Überleben wird eindrucksvoll auf der Leinwand dargestellt. Schnell wird uns bewusst, wie einzigartig das Leben auf der Erde ist - und wie gefährdet das Gleichgewicht der Natur ist, für die der Mensch eine große Verantwortung trägt.

"Viele Tiere werden bald ausgestorben sein"

Ein Weißer Hai erlegt eine Robbe. (Quelle: Universumfilm)

"Würden wir diesen Film in zehn oder 20 Jahren drehen, könnten wir viele dieser außergewöhnlichen Bilder, die wir jetzt auf der großen Leinwand zeigen, gar nicht mehr einfangen", sagte Regisseur Alastair Fothergill. Womit er Recht hat, denn täglich sterben über 100 Tier- und Pflanzenarten aus, von denen wir viele nicht einmal kennen.

Aber auch uns bekannte Tiere wie beispielsweise Eisbären sind vom Aussterben bedroht. In Zeiten des Klimawandels und erheblicher Umweltprobleme zeigt der Naturfilm uns die Schönheit und Faszination der Erde auf, die in Gefahr ist.

Titel: "Unsere Erde"
Start: 07. Februar 2008
Länge: ca. 99 Minuten
FSK: ab 6 Jahre
Regie: Alastair Fothergill
Land: Deutschland / Großbritannien 2007




letzte Aktualisierung: 15.08.2009

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

10 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.